buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Zum Wiehern: Jürgen Domians Antwort auf Jan Böhmermanns #Ponygate

domian_jan-boehermann.jpg

Vergangene Woche verkündete Jürgen Domian das Ende seines WDR-Nachttalks. Kurz zuvor war er beim "Neo Magazin Royale" zu Gast – und Jan Böhmermann behauptete im Anschluss, Domians Aussage, er würde "Ponys ins Gesicht schlagen" sei der wahre Grund für das Aus der Sendung. Am Dienstag nahm der Moderator ebenso ironisch Stellung zum #Ponygate.

Anzeige
Anzeige

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Jürgen Domian beendet 2016 nach 20 Jahren seinen WDR-Nachttalk. Jan Böhmermann stellte daraufhin eigene Vermutungen über das Ende der Sendung an:

Am Dienstag veröffentlichte der Radiosender 1Live eine Stellungnahme von Jürgen Domian zum Ponygate: „Ponys ins Gesicht schlagen ist eine unter Frisören bekannte Frisiertechnik, bei der man einen Pony mit einem gekonnten Wischer peppig auffrischen kann“, so der Moderator. Er habe außerdem einen Pferdeverleih mit dem Name „Pony & Share“ gegründet und werde demnächst gemeinsam mit Fury in the Slaughterhouse und dem „Wieher Sinfonieorchester“ den Band-Aid-Song „My Pony is over the Ocean“ veröffentlichen. Am Ende des Clips bietet er Jan Böhmermann außerdem ein Gespräch mit seinem Psychologen an.

Anzeige

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Werter Herr Domian, mit den Jahren ist Ihnen ganz offensichtlich Ihr Humor abhanden gekommen. Na ja, irgendwie zeugt es aber auch von subtilem Humor, wenn Sie Böhmermann ein Gespräch mit Ihrem Psychologen anbieten….
    PS: Meine Katze mag Ihre Stimme nicht.
    Viele Grüße aus dem Hunsrück
    Angela

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*