Anzeige

Start für neuen internationalen Medieninnovations-Master in Berlin, Wien, Spanien und den USA

Studierende des internationalen Medieninnovations Master Studiengangs in New York
Studierende des internationalen Medieninnovations Master Studiengangs in New York

Die Bewerbungsfrist für den nächsten internationalen Medieninnovations-Master Studiengang geht dem Ende zu. Das Programm enthält Exkursionen nach Berlin, Wien, Spanien und in die USA und wird getragen von der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin und vom „forum journalismus und medien – fjum“  in Wien.

Anzeige
Anzeige

Die Lehrenden sind Medien – und Innovationsexperten von einem Dutzend Universitäten in Europa und den USA oder führende Mitarbeiter in Medien wie Guardian, New York Times, Die Welt digital. Wolfgang Blau, Digital-Stratege des britischen Guardian und einer der Lehrenden des Internationalen Medieninnovations-Master bezeichnet den  Studiengang als „eines der weltweit interessantesten internationalen Masterprogramme für Medienmanager“. Zum dritten Mal startet im Herbst dieses  executive Masterstudium International Media Innovation Management (IMIM).

Die Studierenden sind selbst junge Profis aus vielen Staaten und lernen in Modulen in Berlin, Wien, Spanien, den USA und online.  

Innovative Ansätze werden von ihnen in Praxisprojekten erarbeitet und begleitet. Zu den Lehrenden zählen neben dem Guardian-Digitalchef etwa auch William Horn (The New York Times – Videodesk), Changemanagement-Professorin Lucy Küng (Universitäten St. Gallen und Oxford), Romanus Otte (Welt Digital), Newsroom-Forscher José García Avilés (Universität Elche), Entrepreneure-Coach Bill Mitchell (Poynter Institute), Journalismus-Professor Klaus Meier (Universität Eichstätt). Studiengangleiter Andy Kaltenbrunner von der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW Berlin): „Wir vernetzen beste Professoren und Praktiker interkulturell und bringen Kreative, Journalisten, Manager, Entwickler mit ganz unterschiedlicher Expertise  in einem Studiengang zusammen – mit Innovationsfokus. Das war für einen High End Medien-Master selbst eine Innovation“.

Zuletzt führte IMIM seine Master-Kandidaten in die USA, wo sie nach Leadership- Workshops im Poynter Institute (Florida) in New York City mit Experten und in Labors  von Times, Google, Chartbeat oder an der City University Zukunftsprojekte kennenlernten und diskutierten.

Anzeige

Bewerber aus der Medienbranche, IT und Creative Industries brauchen einen ersten Hochschulabschluss, gute Englischkenntnisse sowie zumindest fünf Jahre Berufserfahrung. Im internationalen Netzwerk wird das Programm getragen von der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin und vom „forum journalismus und medien – fjum“  in Wien.

Gleichzeitig mit der Bewerbung können auch Stipendien beantragt werden. Die Studiengebühr von 20.000 Euro pro Jahr enthält alle Kosten bis zum Master-Abschluss und auch Aufenthalte und Transfers  in den insgesamt sechs Modulen in Deutschland, Österreich, Spanien und den USA.

Studienbeginn ist am 5. Oktober 2015 in Wien. Bewerbungen sind bis 31. März 2015 unter möglich. Alle Bewerbungsunterlagen und Informationen gibt es unter www.imim-master.com/application.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*