Anzeige

Facebook-Protest: Zwei Millionen Stimmen gegen Rundfunkbeitrag

rundfunkgebühren.jpg

Die Zahl ist schon beeindruckend: Eine Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, zwei Millionen Stimmen "gegen die Rundfunkgebühren" zu sammeln und hat bei Facebook eine Veranstaltung erstellt, die bereits mehr als 600.000 Zusagen zählt. Eine erste Demonstration soll in Hannover stattfinden. Ob das allerdings was wird, ist fraglich.

Anzeige
Anzeige

Über ihre Motive schreiben die Organisatoren in der Veranstaltungsinfo nicht wirklich Handfestes. Dort heißt es lediglich, man wolle die „Zwangsabgabe“ stoppen und eine „faire und gerechte Lösung für alle“ erreichen. Gemeint ist wohl die seit 2013 geltende Pflicht eines jeden Haushalts, den Rundfunkbeitrag zu leisten, egal ob Rundfunkgeräte überhaupt vorhanden sind. Zuvor wurden mit der GEZ-Gebühr nur jene zur Kasse gebeten, die auch Rundfunkgeräte besitzen.

Die virtuelle Protest-Veranstaltung ist auf den 18. Juni datiert, jedoch ohne eingetragene Ortsangabe. Gegründet wurde der Event am 22. Januar dieses Jahres. Diese spärliche Hintergrundinformationslage hielten bis heute aber nicht über 615.000 Nutzer davon ab, zumindest ihre Netz-Teilnahme zu bekunden. Immerhin bietet die FB-Aktion eine Möglichkeit, den eigenen Frust über den Rundfunkbeitrag zu artikulieren. Mehr ist anscheinend auch nicht drin. Erst in der vergangenen Woche bestätigte das Oberlandesgericht in Münster den Rundfunkbeitrag als verfassungsgemäß. Zudem gibt es für den Verbraucher Minizugeständnisse seitens der Politik. Wegen Einnahmeüberschüssen wurde vergangenes Jahr Senkung der Beitragsgebühr um 48 Cent ab 2015 verabschiedet. Jüngst sprach sich ZDF-Intendant Thomas Bellut für eine weitere Senkung aus.

Anzeige

Dennoch wollen die Organisatoren auch auf die Straße. In einem hervorstehenden Posting schreibt einer der Veranstalter, dass für diesen Monat eine Demonstration in Hannover in Planung sei. Bei der Polizei angezeigt wurde noch keine. Für seine Interessen auf die Straße zu gehen, scheint dann doch größere Überwindung zu kosten, als online Protest zu üben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Mein Pressetext „Mehr als 2.000.000 Zweifler am Rundfunkbeitrag“, meine anonymisierten Schreiben sowie einige Quellen zum Beitragsservice und zum Rundfunkbeitrag.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

  2. Das Problem ist Zwang. Neues Modell für Rundfunkfinanzierung hält begrifflich am Beitrag fest, sieht aber wie die Steuerlösungen keine Ausstiegsoption vor.
    Die Europäische Kommission betrachtet Rundfunk als eine Dienstleistung.
    Der Grundsatz vom Vorrang des Gesetzes bedeutet, dass die von der vollziehenden Gewalt erlassenen Rechtsquellen (z.B. Verordnungen, Satzungen) nicht gegen höherrangige Rechtsquellen verstoßen dürfen.

    1. Richtig,

      als Reaktion auf die Beitragsforderung vor 1 Jahr habe ich auch verlangt, dass man mir die Konformität mit dem Europäischen Recht nachweist.
      Das hat man aber nicht getan (wahrscheinlich aus gutem Grund).

      Bei einer anderen Gerichtssache, wo es um Bezahlung für mich ging, hat mir die Staatsanwaltschaft geantwortet (weiss auch nicht warum diese nun ausgerechnet antwortete),
      dass „es sich um eine Gesetzeslücke handelt, die vom Gesetzgeber bewusst so eingebaut wurde“. ?? häää ??

      ================================
      GESCHICHTE DER BEITRAGSZAHLUNG

      bis ca. 2005:
      KEINE GEZ, weil kein FS und kein Radio

      danach NEUES GESETZ: RADIO bezahlen, weil ich einen Computer habe.
      (beim Gesetz hat unser PARLAMENT und die betr. Interessenvertreter geramscht wir auf dem Jahrmarkt [schäm…], RADIO-Gebühr für alle oder FS-Gebühr für alle.
      (weiß das noch jemand? Lachhaft, wenn es nicht so traurig wäre.
      [ich erwähne das nur, weil hier jemand der Befürworter-fraktion des zweiten Neuen Gesetzes von NIVEAU gesprochen hatte])

      Seit 2013
      VOLLZAHLUNG für Fernsehprogramm

      LEGAL von 0% auf 100% ?? hää ??

      ==============================

      LÖSUNGSANSATZ

      Da ich momentan ab und zu (1-2 mal im Monat) einen wertvollen ÖR Film über Internet sehe,
      würde ich Folgendes vorschlagen.
      Für jeden Film 10 Cent Steuern, die können sie zusammenrechnen und am Ende des Jahres oder Jahrzehnts in Rechnung stellen,
      also ca. 2 bis 3 EURO PRO JAHR.

      Andere werden da natürlich mehr bezahlen, weil dsie täglich alle 24 HEUTE-Sendungen ansehen wollen,

      oder wie hieß es damals „AKTUELLE KAMERA“,
      die mussten wir unter Zwang täglich angucken,
      z.B. im Lehrlingsheim (Auszubildendenwohnheim)
      eine halbe Stunde lang Grauen und gestohlene Zeit,
      die nachRICHTEN haben doch damals sowieso viel gelogen.
      ich sollte mich aber trotzdem danach richten.
      ____________________________________________

      Gerade heute hat mich ein Ausländer gefragt, der wahrscheinlich eine SERVICE… Zahlungsaufforderung bekommen hat.
      …(ach da SERVICE… ist der Haken mit dem EU-Recht)
      Ich habe lange erklären müssen, um ihn davon zu überzeugen, DASS MAN DA MAAAL so …
      … „ein neues Gesetz gemacht hat“.
      Der hat nicht schlecht geguckt und sich dabei ein paarmal verschluckt.

      BEI DER GANZEN ANGELEGENHEIT FRAGE ICH MICH AUCH:
      HABEN UND HATTEN DIE KEINE KOMPETENTEN BERATER?
      Das ist doch von A-Z „Gewurstel“,
      wieder mal „…* schäm *…“
      wenn man das andere Nationen mitbekommen.

  3. Es ist einfach unglaublich wieweit die Manipulation um sich gegriffen hat. Kaum ein Kommentar der den tatsächlichen Zustand beschreibt.
    Leute werdet wach und informiert euch mal abseits der öffentlich, rechtlichen Meinungsmacher. Hier werden keine objektiven Nachrichten verfasst sondern Nachrichten `Nach gerichtet`.
    Hier wird im Sinne der Politik dem Volk eine bestimmte Meinvvung verkauft die in vielen Fällen nicht den Tatsachen entspricht.
    Propaganda auch noch bezahlen?
    Beschäftigt euch mal mit den angeblich gültigen Gesetzen, fehlende Geltungsbereiche, Verstöße gegen das Zitiergebot usw. schaut mal in die einschlägigen Firmenverzeichnisse u.a. DUNS, dann fragt euch warum kein Richter Urteile unterschreibt obwohl gesetzlich vorgeschrieben, warum seit Jahren keine “ Beamten “ mehr existieren, warum alle „Ämter “ zu Firmen umgewandelt werden, warum das von den Besatzungsmächten auferlegte “ Grundgesetz “ auf einmal zu einer “ Verfassung “ mutiert, wobei ich wette das niemand darüber abgestimmt hat, dies ist aber erforderlich da eine Verfassung vom Volk gegeben ist, siehe Völkerrecht, warum erfüllt die “ BRD “ keine der Grundlagen die völkerrechtlich gefordert werden, usw,usw,
    Das alles hat nichts mit rechts, Nazi oder Verschwörungstheorien zu tun im Gegenteil Nazigesetze werden heute noch als Gültig erklärt und ständig angewendet.
    Wacht auf informiert euch unabhängig, geht mal in Büchereien und lest nach oder nutzt alternative Medien, lasst das Fernsehen mal aus und fangt an mal objektiv und unvoreingenommen zu bewerten, rechnet mal aus wieviel Abgaben wir inzwischen zahlen nicht nur der Lohnzettel ist entscheidend, Mwst, Doppelbesteuerung zB. Sprit, Vergnügungssteuer, Sekt/Schaumwein, Versicherungssteuer und, und, und, wann ist genug?
    Ihr sollte mal dieses System und nicht nur den Rundfunk Beitrag wertfrei zu hinterfragen dann werdet Ihr auf jede Menge Ungereimtheiten stoßen, seid Ihr deswegen dann rechtsradikal oder ein Spinner oder Verschwörungstheoretiker? Lasst euch doch nicht weiter für “ dumm verkaufen“
    In diesem Sinne, versucht es mal.

  4. Die GEZ Abgabe ist eines demokratischen Staates unwürdig.
    Staaten die Macht über die Medien haben mißbrauchen diese, das zeigt die Geschichte.

  5. Mal angenommen, man hat nicht viel Geld …

    ich möchte gerne SKY haben … oder HD von Kabel Deutschland…
    KANN ich mir aber nicht leistern, WEIL ich GEZ bezhalen MUSS. Das ist Machtmißbrauch. Vor allem verstößt es gegen den Wettbewerb. Ich kann doch nich 40 Euro oder mehr für Unterhaltung ausgeben… dann lieber nur dafür, was ich auch schaue 🙂
    SKY und Kabel Deutschland hätten somit vielleicht mehr Kunden…. aber ARD ZDF reissen das Monopol an sich…

    Keiner der Sender von den ÖR ist eine Behörde. Nur ein Rundfunkhaus. Eine Firma. Wo nichts läuft, was gegen Politiker schießt…. weil eben manche im Aufsichtsrat sitzen 😉 Wie kann ein Politiker im Aufsichtsrat einer Behörde sitzen? Geht ja nich …!?!?

    Warum soll ich für 5 Nachrichtenstudios (Technik, Menschen, ausstattung usw…) zahlen, wessen alle 5 Nachrichten zum selben Zeitpunkt laufen? Ich kann nur einmal zur selben Zeit gucken????
    Vielleicht wäre es eher sinnvoll, wenn man zB in Köln wohnt, nur den WDR bezahlt? Die Menschen aus Hamburg zahlen nur für de NDR …
    Unterhaltung gibt es genug bei den Privaten.
    Staatsfernsehen ist doch nicht zur Unterhaltung gedacht????

    Ich schaue zB garkein TV-Programm….wozu auch? Ich lese mich durchs Internet .. 🙂 Und ich lese Zeitung! Kann ich zu jeder Zeit! Und die Zeitung kann ich lesen, so oft ich will und WANN ich will. Warum soll ich um 20 Uhr Tagesschau gucken müssen?

    Außerdem, die Ziehung der Lottozahlen ist eigentlich irgendwie Glücksspiel. Und die Ziehung muss auch vom Nicht-Lotto-Spieler finanziert werden? Ja ne, is klar 😉

    Tatort zB is im Gegensatz zu manch Ami-Filmen total öde. Sogar die Norweger oder Schweden drehen bessere Krimis ^^ Weit überm Niveau von Tatort. Ja, ich hab es damals geguckt, wenn es in meiner Stadt gedreht hat 😉 Aber nicht zu Hause, sondern woanders. Ich musste quasi mitgucken ^^

    Warum ballern hier manche mit der Nazi-Keule? Ja … weil die sonst keine Argumente haben… und in deren Augen ist jeder ein Nazi, der vielleicht mal etwas gegen die Politik sagt … glückwunsch!!
    Ja, die AfD ist gegen die GEZ. Und NUR deshalb wählen viele die 🙂 Außerdem ist das, was zB Stoiber gegen die Einwanderer gesagt hat (kürzlich) wesentlich schlimmer, find ich. Aber wenn schonmal gegen Pegida demonstiert wird, dann auch gleich gegen die AfD 😀 😀 Ich war auf der GegenDemo von der Pegida. Und vor dieser Frau auf der Bühne hab ich ehrlich gesagt Angst bekommen. Dann hab ich mir gedacht, dass ihre Argumente irgendwie total ab vom Schuss sind. Einfach nur unlogisch.

    Nein, ich bin kein Pegida-Anhänger. Ich möchte nur nicht gezwungen werden, etwas zu zahlen, was ich nicht nutze 🙂

    1. (1) Die eingesparten Rundfunkgebühren reichen bei weitem nicht aus, um Pay-TV zu bezahlen. Wer sich das teurere Pay-TV nicht leisten kann, der hat dann noch weniger Möglichkeiten sich zu informieren.

      (2) Ich zahle Steuern, um Leistungen des Staates zu finanzieren, die ich auch nicht nutze.

      (3) Die Öffentlich Rechtliche sind keine staatliche Behörde, aber eine Anstalt Öffentlichen Rechts – deshalb gibt es auch die ganzen Kontrollgremien – z. T. mit Politikern der verschiedebeb Oarteien, Vertretern diverser Religionsgemeinschaften etc., Prüfungen durch den Landesrechnungshof [prüfen sorgsamen Umgang mit den Finanzmitteln], Festlegung des Rundfunkbeitrags durch eine „Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF)“. Die KEF – auf die die Sender keinerlei Einfluss haben – empfiehlt den Ländern, welcher Beitrag angemessen ist … und dann entscheiden die Ministerpräsidenten und sind nicht einmal an die Empfehlung der KEF gebunden. Es gibt keine Selbstbedienung der Sender!

      (4) Es gibt einen Rundfunkstaatsvertrag, der die Aufgaben der Öffentlich Rechtlichen regelt. Das ist auch der Grund, weshalb man dort auch nicht nur nach der Quote und dem Mainstream schauen darf. Ziel sind Information und Meinungsbildung – man muss aber auch mal Unterhaltung bringen.

      (5) Ohne Öffentlich Rechtliche läuft man Gefahr, dass ein Rupert Murdock oder ein Silvio Berlusconi mit einer hinreichenden Anzahl privater Medien die gesamte Medienlandschaft und Meinungsbildung bestimmt . Man kennt schon alleine die „Macht“ der BILD-Zeitung. Wenn dann eine Person mehrere Zeitungen und Sender hat und kein Gegengewicht existiert … . Bitte „Gleichschaltung der Medien“ googlen.

      (6) Das Thema Werbung dreht man sich aber auch wie mal es gerade haben möchten:
      1. Machen die Öffentlich Rechtlichen Werbung => böse, die machen Werbung und nehmen den Privaten Werbeeinnahmen weg.
      2. Machen die Öffentlich rechtlichen keine Werbung => böse, die sind zu teuer.

      Jetzt machen die Öffentlich Rechtlichen als „Kompromiss“ein wenig Werbung und es passt auch nicht.

      Aber zur Beruhigung: Die Politik überlegt die Werbeberechtigung der Öffentlich Rechtlichen weiter zu senken – freut die Privaten -, aber dafür die Rundfunkgebühren nicht so zu senken, wie es mit Werbeeinnahmen möglich wäre. Ich verstehe das so: Die Gebührenzahler zahlen indirekt die künftigen Werbemehreinnahmen der Privaten.

      (7) Stellen wir uns mal vor, die Öffentlich Rechtlichen erhielten keine Rundfunkgebühren. Dann gäbe es sie nicht mehr oder sie müssten privat werden.

      Gäbe es sie nicht mehr, dann gäbe es eine Vielzahl von Kulturveranstaltungen auch nicht mehr, die Gebäude und Belegschaften würden sich auch nicht mehr tragen … weil sie in nicht ganz unerheblichem Maße davon leben, dass die ÖR dort Veranstaltungen abhalten und diese übertragen. Bliebe schließen oder durch Steuermittel ausgleichen. Steuern wollen wir aber auch nicht zahlen oder?

      Würden die ÖR privat, dann wäre der Werbemarkt noch härter umkämpft, die Privaten müssten viel mehr vom „Werbekuchen“ abgeben und würden teilweise aufgeben müssen und/oder Pay-TV würde teuerer.

      (8) Man sollte sich mal fragen, welchen Preis Pay-TV durchsetzen könnte/würde, wenn es kein ÖR mehr gäbe.

      1. Die Gebühren als Steuern abzahlen wäre aber gerechter ! Arme zahlen weniger, Reiche mehr.

      2. Bei deinen unlogischen Kommentaren kann ich nur Kopfschütteln…
        Kurzsichtige Menschen wie du einer bist, sind doch der Grund dafür, warum wir alle immernoch diesen drecks Beitrag zahlen.
        Du würdest auch den Bäcker bezahlen der vor deiner Haustür steht und Rückwirkend Geld für seine gebackenen Brötchen haben will, die du zwar nicht kaufen wolltest, er aber trotzdem gebacken hat.. -.-*
        Ich schreibe normalerweise nie ein Kommentar, aber bei Leuten wie dir werde ich einfach sauer… Aussage: 2 Kippen am Tag, 0,15 Liter Bier -> Ich bezahle für den Rundfunkbeitrag MEHR als für die Versicherung meines Motorrads… und was hab ich von den ÖR? Achja…nix.!
        Wenn keiner mehr zahlt werden die halt Privat, geben wirds die immer… und wenn nicht… wen interessierts? Private Sender gibts genug…
        Aber so what… muss mich abregen

  6. Klar sind alle dafür, nichts zu zahlen – man möchte die Leistungen lieber gratis haben. Selbst die Politiker schmeißen sich dann für Cent-Beträge in der Bresche, wenn es von ihrem permanenten Griff ins die Euros der Leute ablenkt (z. B. kalte Progression da, höhere Steuern und Abgaben dort).

    Wir sind das Volk der Nicht-Bild-Leser, der Nicht-McDonalds-Esser … und der Nicht-Fernseher und Radio-Hörer! … Nahezu jedes Auto hat ein Autoradio, nahezu jeder Haushalt ein Fernsehen … und dann gibt es noch die, die nie Öffentlich Rechtlich schauen, weil sie sich die Fernsehbeiträge nur im Internet ansehen – ignorierend, da sie selbst dann produziert werden mussten.

    So unehrlich wie die Diskussion um das jetzige Beitragsmodell, so unehrlich waren viele die nach dem alten Gebührenmodell geschaut aber nie bezahlt haben. Die Ehrlichen mussten immer für die Unehrlichen mehr bezahlen – irgendwo kommt das Geld her (wie bei Schwarzfahrern bei der Bahn), Kontrolle hat bei der GEZ sicherlich erheblichen Verwaltungsaufwand verursacht. Der entfällt jetzt, Verwaltungskosten werden reduziert, was der Beitragsstabilität dient. Die früheren Betrüger verschlechtern sich natürlich, aber als früher schon ehrlicher Zahler sehe ich höchstens Vorteile. (z. B. Wohngemeinschaften sehen billiger)

    Keiner schaut, aber alle regen sich auf, wenn Bundesliga, WM oder Olympia nicht im Öffentlich Rechtlichen, sondern im Pay-TV kommen. Denn das gibt es natürlich umsonst … wie schon der Name sagt.

    Soll mal jeder ehrlich sein und pro gehörten Öffentlich Rechtlichen Beitrag 1 EUR zahlen, dann wünschen sich die Meisten ganz schnell die aktuelle Abgabe zurück. Wir bewegen uns bei EUR 0,58 pro Tag – 2 Kippen oder 0,15 Bier weniger und man ist ehrlicher Seher.

    1. Und die 1,3-1,5 Mrd Euro Mehreinnahmen?
      Bekommen wir die zurück? 😀 Nein!
      Angeblich zahlen 2 Millionen nicht. Trotzdem machen die Mehreinnahmen???????
      Dann brauchen die UNSER Geld NICHT! Mehr als 1300 Millionen Euro Überschuss … und man will noch mehr 😀 😀 Zu Geil ^^ Aber auf Werbung können die Angeblich nicht verzichten? Nein, dann würden die vielleicht nur 900 Millionen Euro Überschuss haben. Das ist ja zu WENIG !!!

      2 Kippen weniger oder nen Bier weniger???
      Andere müssen eher auf Lebensmittel verzichten, damit die GEZ zahlen können. Dumm.

  7. Die besten Argumente für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk liefern die Unterstützer dieser Facebook-Aktion selbst – durch das Niveau und die Aussagen ihrer Kommentare.

    Von Geiz-ist-Geil Fetischisten über rechte Verschwörungs-Spinner, Pegidas, AFDler, Antiamerikaner/-semiten und Putin-Fans, denen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung nicht passt, bis hin zu Typen, die schlicht keinen geraden Satz hinbekommen.

    Eine sachliche Auseinandersetzung mit juristischen oder journalistischen Fragen rund ums duale System in der deutschen Medienlandschaft findet nicht statt.

    Kurz: Eine krude Masse negativer Energie, mit der buchstäblich kein Staat zu machen ist. Auf eine Demo zu gehen, ist für die meisten sicher „zu teuer“ und „zu viel Stress“. Wird sich also von selbst erledigen…

    1. Schlampiger Kommentar,

      Sie haben die Pflichtworte weggelassen, KRUDE reicht schon lange nicht mehr.

      Unsäglich
      unerträglich
      wirr
      selbsternannt
      steile These
      Verschwööörungstheorie
      Untergangshysterie
      rächtz-populistisch
      rächtz-national
      rächtz-offen
      querfront

      IHRE freiheitlich-demokratische Grundordnung dürfte identisch mit der Stalins sein.

  8. Nachdem ich in der Hartz-Phase gelernt habe, in was für einer feinen Republik ich lebe, habe ich mich erfolgreich bei der damaligen abGEZockt-Zentrale abgemeldet und bin es seitdem.

    Daran hat auch die Stasi-Aktion mit Datenabgeleichen usw. NICHTS geändert.

    Sollen politikorrekte Dummschwätzer ruhig den ÖR-Molloch „GANZ WICHTIG UND SUPER“ finden, ich halte es weiterhin mit Howard Beale:

    I AM MAD AS HELL AND I CANT TAKE IT ANYMORE

    (in deutscher Fassung auch recht nett)

    IHR KÖNNT MICH ALLE AM ARSCH LECKEN, ICH LASS MIR DAS NICHT MEHR LÄNGER GEFALLEN

    https://www.youtube.com/watch?v=lCX3_CQzXnU

    .

  9. Wenn man sich die Profile vieler GEZ-Gegner ansieht, fällt schnell auf, dass es sich dabei sehr oft um Nazis, Spinner oder Verschwörungstheoretiker handelt, die auch noch zu ganz anderen Dingen „gefällt mir“ sagen.
    Mit dem GEZ-Thema wollen sie in der breiten Öffentlichkeit einen Fuß in die bekommen.

  10. Wenn man sich so manchen Kommentar zu dem Thema durchliest, dann wünscht man sich, dass nicht nur die Zahlung der Abgabe Pflicht wäre, sondern auch das Schauen oder Hören mindestens einer Stunde seriöser Informationssendungen und Dokumentationen (Nein, damit sind keine RTL-II-Dokus gemeint 😉 ) pro Woche in ARD, ZDF, Deutschlandfunk WDR/BR/SWR/HR oder auch Logo auf Kika…

  11. Wofür zahlen wir? Es kommen fast stündlich auf JEDEM Sender der ÖR Nachrichten – GLEICHZEITIG !! Brauchts das echt? Nein … jedes einzelne Studio kostet Geld…
    UND: Man kann eh nur einen EINZIGEN Sender gucken. Der Meinung nach mancher hier, wäre auch ok, wenn dir ÖR plötzlich 30 weitere Sender erstellen und dafür dann 35 Euro GEZ verlangen würden. Dann würden die immernoch sagen „Die ÖR sind wichtig!“ Sind sie NICHT!
    Nachrichten, Bildung und Kultur ist OKAY! Aber nicht doppelt und dreifach GLEICHZEITIG!
    Lindenstrasse, Quizze, Talkshows, SOAPS, Tatort, Musikantenstadl … das können die privaten BESSER!!!

    Außerdem ist WERBUNG für mich dazu da, mal eben aufs KLO gehen zu können. 🙂 Sonst würde ich vielleicht bei den ÖR-Sendungen etwas verpassen^^
    Das würde passen, wenn ich gucken würde. Oder zahlen würde 😀

    Ich hab nun ca 535 Euro „Schulden“ *lol* ….
    4 Festsetzungsbescheide
    3 Mahnungen
    2 Zahlungserinnerungen…
    Weiter nichts 😉
    Verschlüsselt das, und ihr werdet merken, es will kaum noch jemand gucken. Schaut die SAT-1 Umfrage…

  12. Ich habe persönlich nichts gegen ein öffentlich-rechtliches TV und bin sogar der Meinung, dass einige Sendungen sehr gut sind. Was mich aber stört, ist der Zwang und die fehlende Möglichkeit einer sozial ungerechten Zwangsabgabe entkommen zu können.

    Technisch gesehen ist es heute gar kein Problem mehr einen Großteil der Programme zu verschlüsseln, um den „Schwarzsehern“ zuvorzukommen.

    Anstatt die Art der Finanzierung zu reformieren, hätte man das komplette System reformieren und gesund schrumpfen müssen.

  13. Wenn von tausenden befragten Personen ungefähr 95% der Meinung sind, dass der Rundfunkbeitrag ungerecht ist, dann wird da wohl was dran sein. Es ist mir überaus Verständlich, wenn jemand sagt, dass er es nicht einsieht für etwas zu zahlen, was er gar nicht in Anspruch nimmt oder sogar ablehnt. Jeder muss selbst entscheiden können, für welche Art von Dienstleistung er sein hart erarbeitetes Geld ausgibt. Ich finde, das es ein ganz großes verbrechen ist was hier in unserer angeblichen Demokratie statt findet. In vergleichbaren Strukturen würde jeder Verbraucherschützer davor warnen.

    1. Ich zahle gern den Rundfunkbeitrag – und ich möchte, dass alle, die ARD und ZDF nutzen, dafür genauso zahlen. Wir können das Ganze von mir aus aber auch gerne umdrehen. Wer die Öffentlich-Rechtlichen nicht nutzt, braucht nicht zu zahlen, dafür werden die Programme verschlüsselt und auch sonst alle erdenklichen Möglichkeiten ausgeschöpft, Schwarzsehen /und -hören!) zu verhindern. Keine „Tagesschau“, kein SWR 3, kein Zugang mehr zu Mediatheken und zu Ausschnitten oder ganzen Sendungen auf Youtube – von der ältesten „Derrick“-Folge bis zu neuesten „heute show“-Ausgabe. Null. Niente. Ausnahmslos. Dann dürfen sich die Zeitgenossen, die sich in der Diktatur wähnen, gerne bei RTL oder die „Wahrheit“ verbreitenden Internetkanälen sattsehen.

      1. Genau so sehe ich als aktiver Beitragsverweigerer auch!

        In den Öffentlichen läuft der selbe Mist wie auf den Privaten. Durch Zwangsbeiträge können die Öffentlichen größere Nebelkerzen einsetzen und verschleiern ihren Unfug durch eine vorgegaukelte ‚Seriösität‘. Im Grunde noch viel schlimmer, als sich durch die Privaten zu informieren.

    2. Ich zahle gern den Rundfunkbeitrag – und ich möchte, dass alle, die ARD und ZDF nutzen, dafür genauso zahlen. Wir können das Ganze von mir aus aber auch gerne umdrehen. Wer die Öffentlich-Rechtlichen nicht nutzt, braucht nicht zu zahlen, dafür werden die Programme verschlüsselt und auch sonst alle erdenklichen Möglichkeiten ausgeschöpft, Schwarzsehen – und -hören!) zu verhindern. Keine „Tagesschau“, kein SWR 3, kein Zugang mehr zu Mediatheken und zu Ausschnitten oder ganzen Sendungen auf Youtube – von der ältesten „Derrick“-Folge bis zu neuesten „heute show“-Ausgabe. Null. Niente. Ausnahmslos. Dann dürfen sich die Zeitgenossen, die sich hier in der Diktatur wähnen, gerne bei RTL oder die „Wahrheit“ verbreitenden Internetkanälen sattsehen. Viel Spaß dabei!

      1. R.O. …. Du hast doch echt nicht alle Latten am Zaun wa? Den ganzen Rotz können se gerne 8fach verschlüsseln. Kein Schwein guckt sich diesen Müll an. Und im Lügen verbreiten sind diese Sender immernoch No.One

  14. Es hätte sich gelohnt, die Gruppe mal genauer zu betrachten, da sie ein gutes Beispiel dafür bietet, wie die Diskussion um die Finanzierung der ÖR von rechten Verschörungsideologen für ihre Zwecke missbraucht wird. In dieser Veranstaltungsgruppe wird u.a. massiv Nazi-Propaganda gepostet, zum Beispiel wenn behauptet wird, der Rundfunkbeitragsstaatsvertrag sei illegal, weil die BRD kein souveräner Staat sei (klassische Argumentationsschiene der Reichsbürgerbewegung), dazu Links zu einschlägigen Seiten…von den Admins wird das alles offenbar toleriert.
    Hinzu kommt, dass Gruppenmitglieder andere permament dazu auffordern, die Beiträge nicht zu zahlen und behaupten, die Nichtzahlung sei juristisch rechtens. Hierfür werden offenkundige Lügen in die Welt gesetzt und haarsträubende Musterantwortschreiben an den Beitragsservice gepostet.

    1. Wenn ich jetzt gegen die Zwangsfinanzierung bin, bin ich also automatisch rechts? Erstens: Weist du überhaupt mit welchen Begriffen du um dich wirfst? Zweitens: Eine andere Meinung zu vertreten heißt nicht das man automatisch radikal ist, Neonazi oder Neurecht….das nennt man Meinungsvielfalt und gehört zu einer DEMOKRATIE dazu. Leider haben einige Leute zu wenig Bildung um sachlich argumentieren zu können!

  15. Und wenn einer einen Facebook-Aufruf macht, überhaupt weniger Steuern zu bezahlen, bekommt er auch große Unterstützung. Ich habe mal einen kurzen Blick in die Facebook-Gruppe geworfen und sofort einige Bekannte entdeckt, die mir neulich noch vom „Tatort“ vorgeschwärmt haben. Gucken tun sie schon gern, aber bitte für lau.

    1. Ich mach Dir einen Vorschlag: Du zahlst meine GEZ Steuer mit! Ich habe weder TV noch Radio und will den mist auch nicht! Also wieso dann dafür bezahlen? Die Logik der Deutschen alles und jeden besteuern zu müssen ist mir nicht nachvollziehbar. Im 21. Jahrhundert gibt es andere Mittel und Wege um sich zu unterhalten oder Informationen zu beschaffen. Und zur Abwechslung solltest du mal die Glotze aus lassen und soziale Kontakte knüpfen, die Natur geniesen oder mal ein Buch lesen. Kein Wunder das über 80% der Deutschen Soziophaten sind wenns ausser Arbeit nur noch TV und Tatort gibt.

      1. Ich soll für Nachrichten in 5-facher Ausführung zahlen? ZUDEM KOMMEN DIE ALLE GLEICHZEITIG!
        Ich soll für 5 zahlen, könnte aber nur 1mal gucken. Ja ne^^

      2. ja waas megamanxxl

        so HERVORRAGENDE Premiumqualitätsnachrichten kann man garnicht oft genug sehen, gelobt sei der Gniffke!

        Und dann die ganzen EXZELLENTEN Sendungen … HAMMA!

        Ich würde jeden Monat Hunderte zahlen für so herausragend exquisites Medienschaffen.

        Alle Gebührenschnallen sollten verbeamtet werden, mindestens auf Niveau Bundesrichter !

        Und mehr Beauftragte für Gender und düttndatt

        Und natürlich mindestens für jede bestehende Anstalt noch eine exklusiv für Migranten UND obendrauf für supertolle Linke und Grüne

        Und dann Zwangskonsum, Kiste die NIE ausgeht

      3. Vielen Dank Ihnen und ihren Mit-Kommentierenden,

        besser konnte man das Niveau, auf dem sich die Gebührenkritiker oft bewegen, nicht beschreiben. Da wäre doch bei manchen in der Kindheit ab und an etwas Bildungsfernsehen nicht so falsch gewesen.

    2. Torsten, ich glaube du gehörst zu den Versagern die von den öffentlich rechtlichen Schwachsinn leben müssen un dsich gerne verarschen lassen. Glückwunsch.
      Und komm mir nicht mit Niveau, da es zur Zeit keinen Unterschied mehr zwischen RTL 2 und ZDF oder ARD gibt.

    3. Meine sehr alte Oma ist schwerstkrank, hat Pflegestufe 3, zudem ist sie absolut blind, dann noch schwerhörig. Sie hat wegen all dem überhaupt kein Interesse an irgendwelchen Medien. Seit 3 Monaten bekommt sie Post der „GEZ“, sie soll über 400,- Euro zahlen ! Für was ? Und wie erkläre ich es ihr ? Ich warte ab und ich denke ich fahre ihr Krankenbett bis vor den Richter !!!!!!!!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*