buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Schweizer Anti-Peta-Rebellen posieren nackt für Pelz – und alle finden’s gut

pelz-tragen.jpg

Andere Länder, anderer Themenzugänge. In Deutschland hätte diese Geschichte längst für einen "Mega-Shitstorm“ (Bild-Sprech) gesorgt. Anders in der Schweiz: Dort zieht die Story "Jägerinnen posieren fast nackt für heimischen Pelz“ hunderte positive Kommentare.

Anzeige
Anzeige

Schuld an allen ist Peta. Der Jäger und Fotograf Josef Griffel ärgerte sich dermaßen über die Anti-Pelz-Kampagnen der internationalen Tierschutz-Organisation, bei denen sich ständig andere Promis für die gute Sache nackt fotografieren lassen, dass er ein Gegenprojekt startete.

text

So lichtete er Aargauer Jägerinnen ab, die nichts außer Fuchspelz tragen. Damit soll gezeigt werden, dass die schweizer Jäger nur gegen Pelze sind, die aus tierquälerischer Zucht kommen: „Aber das Pelztragen generell verteufeln, ist falsch“, zitiert 20 Minuten Griffel.

Anzeige

Die Reaktionen auf die Aktion? Fast durchweg positiv. So heißt es in den Kommentaren: „Bei unserem Fuchsüberschuss funde ich nicht tragisch, wenn das erledigte Tier noch „weiterverwendet“ wird und nicht direkt in der Kadaverstelle landet“, „Ich hab zuhause ein selbstgemachtes cape mit einem kragen aus hasenfell….“ oder auch „Hübsche junge Frauen, sehr schön! Und ihr Anliegen ist erst noch sympathisch“.

In Deutschland dagegen wären die bösen, gehässigen und wütenden Kommentare klar in der Überzahl.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Eine Gegenreaktion von der Jägerseite. Hier sollten einige Füchse mehr angekarrt werden, um auf ihnen zu liegen, sich damit zu kleiden, Accessiores sehen dazu passend aus. Die Bilder sollten mehr Fuchs zeigen, aber bitte die ganzen Tierchen, wie sie nach dem Abbalgen vorhanden sind.

  2. zitiere: „In Deutschland dagegen wären die bösen, gehässigen und wütenden Kommentare klar in der Überzahl.“

    Und das nach der Äußerung…

    zitiere: „Bei unserem Fuchsüberschuss funde ich nicht tragisch, wenn das erledigte Tier noch “weiterverwendet” wird und nicht direkt in der Kadaverstelle landet“

    Was ist nur los mit den Menschen, merken die eigentlich noch irgendwas?!

    1. Was für eine äusserst unqualifizierte Aussage. Wie wohl sogar jeder Jäger wissen muss, wenn er denn bei seiner Ausbildung aufgepasst hat, reagiert der Fuchsbestand mit nochmehr Nachkommen, wenn er denn mittels Jagd dezimiert wird. Die Regulierung durch Jagd ist also völliger Unsinn und somit auch unnötig. Je mehr der Mensch ins Ökosystem eingreift umso mehr kommt alles aus dem Gleichgewicht. Im übrigen, die Models von PETA sind um Welten hübscher und haben schon von daher keinen Pelsz nötig. Wer Pelz trägt, trägt den Tod mit sich herum. GO VEGAN!

      1. Wie macht der Fuchs das? Er „gebiert“ nur einmal im Jahr. Die Natur lässt das nicht anders zu.

  3. Oh mein Gott… Manche Menschen sind leider im letzten Jahrtausend, so um 1950 stecken geblieben. In der „guten alten Zeit“, als es noch niemanden gestört hat, wenn man als vermeintlicher Herr der Welt gerne wehrlose Lebewesen quält und tötet. Als einem noch keiner ein schlechtes Gewissen machen wollte, wenn man Tiere in Todesangst um ihr Leben hetzen ließ und sie in einem stumpfsinnigen, perversen Freudentaumel der Überlegenheit tötete. Und als Frauen sich noch damit begnügten, sich in die Küche zu stellen oder sich auszuziehen. Männer sieht man selbstverständlich keine in dieser Werbekampagne. Aber von den beschränkten Geistern, die ganz offensichtlich dahinter stecken, wäre es wohl auch komplett zu viel verlangt, den Blick so dermaßen zu erweitern, dass man weibliches Begehren von männlicher Schönheit miteinbezogen hätte. Gibt’s wahrscheinlich auch gar nicht in deren Welt. Wäre ja pfui! Frauen sind schließlich trieblos, nicht wahr? Schön finde ich, dass die Farben und die Aufmachung ebenfalls erstaunlich authentisch 50er-like sind! Da weiß man wenigstens gleich, wo man die Werbebotschaft verorten soll: im Allerwertesten der Geschichte.

  4. Bei solchen hässlichen Weibern hilft selbst der Pelz nicht.
    Also wenn ich so aussehe wenn ich Pelz trage nein danke!

  5. Haben die ihren Denkvorgang abgekürzt,einfach lächerlich bzw.traurig wenn man nicht verstehen kann das auch dieses bewerben und tragen von Pelz,andere dazu animiert Echten Pelz auch aus Qualzucht zukaufen und sich damit zu profilieren

  6. Ihr wisst schon, dass Füchse die bejagt werden einfach mehr Nachkommen in die Welt setzen? Wenn man unbedingt ihr Fell möchte ist das freilich ganz praktisch. Ein zu viel an Füchsen jedoch als Argument für die Jagd heranzuziehen ist verlogen. Ach ja, und falls es jemand wissen möchte, die Information habe ich von einem Jäger und Biologen!

    1. Widerliche und kindische Reaktion!
      Pelz tragen sollte abgeschafft werden.
      Ich schäme mich echt für die Gesellschaft.

    2. Wie machen die Füchse denn das? SIe sind immer nur zur gleichen Zeit dazu in der Lage (Ranz) und können immer nur diesen einen gesamten WUrf gebären.
      Es ist biologisch unmöglich noch mehr Zuwachs zu generieren.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*