Anzeige

„Topmodels“ stabil, kabel eins jubelt über Europa-League-Quoten

Germanys-next-Topmodel.jpg

Aufatmen bei kabel eins: Nach dem Aus von Borussia Mönchengladbach hat sich immerhin der VfL Wolfsburg für die nächste Europa-League-Runde qualifiziert - und bescherte dem Sender dabei grandiose 12,5% im Gesamtpublikum. Tagessieger war "Der Bergdoktor", bei den 14- bis 49-Jährigen "Germany's next Topmodel".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quote vom Donnerstag wissen müssen:

1. kabel eins holt 12,5% mit Europa League und kann sich auf nächste Runde freuen

2,86 Mio. Fans sahen ab 22.05 Uhr die zweite Halbzeit des Wolfsburger Spiels in Lissabon – das entsprach dem erwähnten grandiosen Marktanteil von 12,5%. Durchgang 1 kam ab 21.05 Uhr immerhin auf 2,26 Mio. und 7,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Partie 6,4% und starke 9,5%. Wichtiger für den Sender: Durch das 0:0 stehen die Wolfsburger im Achtelfinale – und zwei weitere Spiele für kabel eins stehe fest. Wichtig angesichts des Ausscheidens von Borussia Mönchengladbach. Ohnehin befindet sich die Europa-League-Ära bei kabel eins ja erst einmal auf der Zielgeraden – ab der kommenden Saison finden die Spiele bei Sport1 statt.

2. „Topmodels“ siegen mit stabilen Zahlen bei 14-49, „Newtopia“ verliert erneut leicht

Die Staffel ist zwar so schwach gestartet wie nie zuvor, doch seitdem erreicht sie immerhin sehr stabile Zahlen. So auch diesmal: Mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann „Germany’s next Topmodel“ den Tag und erreichte 15,0% – ein Marktanteil fast auf identischem Niveau der beiden Vorwochen. Damit schlug man auch die RTL-Serien „Der Lehrer“ und „Männer!“. „Der Lehrer“ verbesserte sich mit 1,65 Mio. jungen Zuschauern immerhin auf 13,7%, „Männer“ hängt mit 1,04 Mio. und 9,4% weiter unter der 10%-Marke – ein Staffel-Finale, das wohl keine weiteren Folgen ermöglicht. Sat.1 erzielte mit „Criminal Minds“ 11,4% und 12,0%, mit „Stalker“ 11,9%. Am Vorabend sahen diesmal noch 2,10 Mio. Leute „Newtopia“, darunter 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile fielen auf 8,0% und 12,5%.

3. ZDF triumphiert mit „Bergdoktor“, ARD chancenlos mit „Alles Verbrecher“

Anzeige

Die klare Nummer 1 des TV-Tages war „Der Bergdoktor“ des ZDF. 6,52 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – stolze 20,2%. Der schärfste Konkurrent der Serie war die ARD-Krimikomödie „Alles Verbrecher – Leiche im Keller“ mit ganzen 3,03 Mio. und 9,4% – also nicht einmal der Hälfte des ZDF-Publikums. RTL und Sat.1 blieben mit ihren Serien noch hinter der zweiten Europa-League-Halbzeit auf kabel eins.

4. Vox stark mit „Nachts im Museum 2“ und Robin-Williams-Doku

Zu den Gewinnern des Abends gehört eindeutig Vox. Das Duo aus der Komödie „Nachts im Museum 2“ und der Doku „Robin Williams – Seine letzten 24 Stunden“ stieß auf großes Interesse. So sahen den Film um 20.15 Uhr 1,11 Mio. 14- bis 49-Jährige (9,6%), die Doku ab 22.15 Uhr noch 730.000, was grandiosen 12,2% entsprach. Auch RTL II kann zufrieden sein: „Kochprofis“ und „Frauentausch“ erreichten in der jungen Zielgruppe 7,3% und 7,7%.

5. sixx punktet mit Serien-Abend, WDR mit Borowski

Über einen erfolgreichen Neustart kann sich sixx freuen: Die US-Serie „Reign“ kam um 21.10 Uhr auf immerhin 260.000 14- bis 49-Jährige und 2,2%. Damit konnte sie aber nicht mit den 2,5% der „Vampire Diaries“ um 20.15 Uhr – und schon gar nicht mit den 3,4% von „Grey’s Anatomy“ um 19.20 Uhr mithalten. Im Gesamtpublikum hieß das stärkste Prime-Time-Programm der kleineren Sender „Tatort“. 1,35 Mio. schalteten „Borowski und die Frau am Fenster“ ein – tolle 4,2%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*