Plöchinger, Diekmann, Engel, Lindner: die nackten Gesichter der „Lügenpresse“

lindner_ploechinger_diekmann_engel.jpg

Gemeinsam mit sieben Kollegen visualisiert der Darmstädter Fotograf Stefan Daub jedes Jahr das Unwort des Jahres. 2014 wurde "Lügenpresse" zum Unwort gekürt. Daubner bereiste die Medienrepublik und zeigt in einer Ausstellung die wahren Gesichter der "Lügenpresse". MEEDIA dokumentiert einige der beeindruckenden Porträtaufnahmen von bekannten Chefredakteuren.

Anzeige

Für Stefan Daub ließen sich u.a. die Chefredakteure Kai Diekmann (Bild), Christian Lindner (Rhein-Zeitung), „Stefan Plöchinger (sueddeutsche.de), Dagmar Engel (Hauptstadtstudio Deutsche Welle) und Sebastian Matthes (deutsche Huffington Post) mit nacktem Oberkörper fotografieren. Die Fotografierten werden auf den Bildern teilweise mit Statements zum Unwort des Jahres zitiert. Die Bilder und die von Daubs Kollegen sind derzeit in einer Ausstellung in der Galerie Bismarckstraße 133a, 64293 Darmstadt (Ecke Bismarckstraße/Kirscheallee, Bahngelände) zu sehen. Öffnungszeiten: Freitag, 27.Februar bis Sonntag, 1. März, jeweils 12 bis 18 Uhr. Hier geht es zur Website der Fotografen. Die anderen „Unwort-Fotografen“ sind Christoph Kelz, Julia Essl, Rahel Welsen, Andreas Zierhut, Albrecht Haag, Jens Steingässer und Jan Nouki Ehlers

Hier vier Porträt-Aufnahmen aus der Serie von Stefan Daub, die MEEDIA mit freundlicher Genehmigung des Fotografen zeigt:
Diekmann_Neu

Lindner Engel Ploechinger

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. was will uns das sagen: der kaiser ist nackt und die doofenpresse ist fakt. alle sehen es ausser dem kaiser. ziemlich ddr.

  2. Die verlogene Heuchelei eines Diekmann und Konsorten widert mich ebenso an, wie die plumpe Naivität irgendwelcher Sesselfurzer die sich darüber beschweren Sie würden von der Presse angelogen und sich wundern, dass die Presse nun doch nicht dafür da ist sie zu „informieren“.

    Wahrheit musste man sich schon immer selbst besorgen.

  3. Lächerliches Rumgejammere.
    Man tut gerade so, als käme das Wort ‚Lügenpresse‘ einfach so vom Himmel gefallen, und hätte die ach so heiligen Qualitätsjournalisten beschmutzt.

    Diese feinen Damen und Herren werden ihre Integrität wieder ganz von Neuem beweisen müssen. Dazu muss man erst mal vom hohen Ross in den Staub.

    Es lebe das Wort des Jahres.

  4. Na von mir aus nennen wir sie eben:
    Scheinpresse, Erfindungspresse, Täuschungspresse, Betrugspresse, Märchenpresse oder Heuchelpresse.
    Besser so ? Ändert aber nix.

  5. Alles sehr interessant, aber wer ist tiog, wer ist P.K.?
    Wer mit mir weiter diskutieren möchte, für den stehe ich gern zur Verfügung.
    Bin im Internet gut zu erreichen.

  6. Herr Finzelberg, wenn Sie wüssten, was das Wort „gleichgeschaltet“ – generell und im historischen Kontext – bedeutet, wüssten Sie ebenfalls, warum dies mit Blick auf die heutigen Medien falsch ist. Egal, ob die Berichterstattung im Einzelnen gefällt oder nicht.

    1. Das ist mir schon bewußt. Darüber wird ja viel diskutiert oder gespottet, dass natürlich nicht jeden Tag das Kanzleramt den Redaktionen sagt, wie sie berichten sollen. Aber ich registriere einen „vorauseilenden Gehorsam“, es gibt wie zu DDR- Zeiten wieder die „Schere im Kopf“ und es gibt die Angst um den Arbeitsplatz unter Journalisten bei immer mehr sinkenden Auflagen und dem Verlust der Glaubwürdigkeit der Presse in der Bevölkerung.

      1. Ja,
        genau der Arbeitsplatzverlust ist das Problem für die Damen und Herren. Da sind ja auch schon genug Leute gefeuert worden.
        Diese haben aber eine Lösungsorientierte Strategie gefahren.
        Die haben sich selbstständig gemacht, haben mit dem Volk kommuniziert und tun das immer noch. Und wir, wir nehmen das dankbar auf! Wir, das Volk haben es da etwas einfacher, wir hören uns das an oder lesen uns das durch und bilden uns unsere Meinung.
        Ich selbst war einmal selbstständig und bin jetzt in Rente.
        Mein Erfolg war stets, dass ich bei meinen Kunden (dem Volk) war und Hinweise, Kritik, Lob aber auch die Sorgen der Menschen hautnah mitbekommen habe. Da lernt man am Besten zu menscheln und Vertrauen zu schaffen.
        Diese Chancen haben alle, auch die die jetzt angst haben.
        Je mehr sie die Angst zeigen desto weniger Akzeptanz erfahren die mit dem vorauseilenden Gehorsam, bei den Sklaventreibern.
        Und sind die ängstlichen nicht schon jetzt Sklaven?
        Ich an deren Stelle würde mir die positiven Beispiele bei den Alternativen Medienvertretern mal anschauen.
        1. Da kann man auch von lernen.
        2. Da kann man eventuell eine Zusammenarbeit anstreben.
        3. Das muss man einfach den Mut haben anders zu sein.
        4. Da kann mann beim Volk wieder punkten.
        5. Man sieht im Spiegel wieder anders aus.
        Da muss man einfach ehrlich und nicht verkrustet agieren.
        6. Wenn Sie uns ihre Veränderung mitteilen, wer weiß vielleicht kommt es wie 1989 und das Volk, also wir unterstützen sie.

        Übrigens: Wenn man den Arbeitsplatz verliert bekommt man zum Essen und wohnen noch genug Geld (Sozialleistung).
        Wenn erst Krieg kommt????

        Noch einen Spruch dazu, der gehörte zu meiner Philosophie:
        Alle sagten das geht nicht. Da kam einer der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.
        Angenehmes Wochenende
        und danke für die Reaktion
        P.K.

  7. Wieso eigentlich Unwort?

    Durch die Spiegelaffäre vor Jahrzehnten habe ich als sehr junger Mensch Vertrauen zur Presse gewonnen. Mit der konzertierten Hetzjagd auf Christian Wulff habe ich es wieder verloren. Wenn man dann noch das Buch von Ulf Wullkotte gelesen hat . . .

    1. Christian Wulf musste gehen weil er den ESM-Vertrag nicht unterschreiben wollte.
      Schauen sie mal Youtube: ZDF Warum musste Christian Wulf wirklich gehen? ESM!
      oder Klagemauer TV: 15.11.2013 Christian Wulf – ein Mann der nichts zu sagen hat!
      Alles Andere ist wie sie es beschrieben haben.
      Ich sage: Menschenunwürdige Hetze vom Mainstream, der Boulevard-Presse und den hochgradigsten Politikern. Jedoch ist es klar, Christian Wulf hat recht behalten, die Zeche werden zukünftige Generationen ausbaden müssen.
      Die Medien und die Presse hat es sich zur Pflicht gemacht uns zu belügen und uns dumm zu halten.
      Gott sei dank gibt es die Alternativen im Internet. Schauen Sie sich die an. Verabschieden Sie sich von der Lügenpresse und bilden Sie sich ihr eigene unzensierte Meinung.
      Die Politik kann keinen Präsidenten gebrauchen, der eine eigene Meinung hat und dann auch noch die Wahrheit spricht. Und dafür haben wir ja jetzt den Regierungs-, Nato und USA hörigen Nationalgauckler-und Prediger.
      Der ist auch noch Pastor.
      Vielleicht kann man Herrn Gauckler zu den Beerdigungen bestellen wenn die ersten deutschen Soldaten dann in dem von den USA gelenkten Krieg verheizt wurden?

      Schönes Wochenende
      P.K.

  8. Zitat: „Wenn jemand behauptet, die Erde sei eine Scheibe, darf ich doch nicht berichten, die Form der Erde sei umstritten“
    Warum tun aber genau das die Medien in abgewandelter Form?
    Warum kann Julian Reichelt von „Bild“ kommentieren, in der Ukraine würde man die Gefahr erleben, wenn Russland an die NATO heranrückt..Hallo, wer ist seit 1990 an wen „herangerückt“?
    Warum diese uneingeschränkte Unterstützung der Hegemoniebestrebungen der USA, der Bruch internationaler Gesetze (Folter, Drohnen) und die Präsenz auf über 150 Auslandsstützpunkten.
    Bin ich jetzt ein Putinversteher oder ein Internetkrieger Russlands? Nein, das bin ich nicht. Aber ich empfinde eine Scheinheiligkeit der Medien Deutschlands und mich stört ihre gleichgeschaltete Berichterstattung.

    1. Hallo Herr Finzelberg,

      es gibt die Trilaterale Kommission (alles im Internet zu recherchieren) eine selbsternannte Gruppe von Größenwahnsinnigen wie zum Beispiel auch die Bilderberger die es immer gibt wenn Kriege bevorstehen weil diese Neros der Welt die „Einen Neue Weltordnung“ wollen. Deren Strategie ist es, die Welt-Bevölkerung von derzeit rund 7Milliarden auf 500Millionen zu reduzieren.
      Diese 500 Millionen sollen dann am Ende des einen großen Krieges versklavt werden. Die Geier sind nämlich der Meinung, das uns, dem gemeinen Mob kein Eigentum zusteht und das wir für Brot und spiele und für die Malochen sollen. Ich rate Ihnen youtube ohne Ende zu schauen um die Antwort auf Ihre Fragen zu finden.
      Schreiben Sie auf Youtube:
      -Obama wir müssen den Ländern den Arm umdrehen
      -Bilderberger von Andreas Rehti
      -Seehofer sagt die Wahrheit
      -Merkel und die Neue Weltordnung
      -Steinmeier und die Neue Weltordnung
      -Schäuble sagt die Wahrheit
      -Klaus Kleber – Lügenpresse
      Und schauen Sie unbedingt: Andreas Popp spricht Klartext
      Wenn Sie das alles gesehen haben schauen Sie:
      -Klagemauer TV -„mpfprojekt der Bill Gates Stiftung“ da sehen sie wie schon jetzt die Weltbevölkerung reduziert wird.
      Sie werden zunehmend mehr feststellen das die Welt von ganz anderen Leuten regiert wird, als von denen, die Sie glauben oder kennen.
      Unsere Politiker sind die Erfüllungsgehilfen dieser perfiden Macher hinter den Kulissen und sind zu feige uns dem Volk das mitzuteilen.
      Die Meisten Chefredakteure ob bei Medien oder Presse gehören zur Atlantikbrücke. Wenn Sie wissen, was das ist, dann wissen Sie, das die uns belügen von vorne bis hinten. Am besten ignorieren. Schauen die Alternativen Medien und bilden sich ein unvoreingenommenes, eigenes Urteil.
      Nicht wir, sondern die Politiker haben die schnauze von uns voll, deswegen schaffen sich die Beteiligten über die Medien ein neues, anderes, doofes Volk. Bauer sucht Frau, DSDS, Frauentausch, Trovatos, Verklag mich doch, Rote Rosen, die Big Bang Theorie und den ganzen anderen Scheiß.
      Um zu verstehen was da abgeht muss man:
      – Zwingend hinter die Kulissen schauen
      -Alle Informieren die sie nur informieren können
      -Und wir müssen auf die Straße bevor es zu spät ist
      Schauen sie bei Yotube:
      -Der Lissabonvertrag und die Todesstrafe
      -Was uns die Medien verschweigen
      -Nigel Farage
      -Wie uns die Medien austricksen
      Ich behaupte spannender als jeder Mainstream-Scheiß. Zudem ist das eine gehörige Portion Bildung.

      Die Amerikaner haben sich das Thema Wirtschaftsmacht von den Asiaten vor allem den Chinesen wegnehmen lassen.
      Ihre einzige derzeit noch bestehende Macht ist der Dollar. Jedoch immer mehr Völker wenden sich vom Dollar ab.
      Der Euro war auf dem Weg Weltwährung zu werden. Das haben die Amis schon mal sauber verhindert. Jetzt müssen Sie den Russen und den Asiaten, die nicht mehr in Dollar abrechnen wollen den Arm umdrehen. Wenn Sie das nämlich nicht tun, dann war`s das mal mit der USA Weltherrschaft. Also destabilisieren sie die ganze Welt und sind auch bereit den Thermonuklearen Krieg zu führen.
      Die Vorbereitung läuft auf vollen Touren. Nato-Ost Erweiterung – Ukraine, sage ich da nur. Sie die USA müssen sich in die Lage versetzen den Erstschlag durchführen zu können. Die EU ist dabei nur eine Lachnummer, und Deutschland wird dabei als erstes weggepustet, stehen doch bei uns die Atomwaffen der USA die nach Osten schauen. Und glauben Sie die Russen gucken sich das an oder haben Mitleid mit uns?
      Wenn ich Sie jetzt angesteckt, nicht aufgehetzt habe, dann sind wir beide schon mal einer Meinung.
      Ob das reicht bezweifle sicher nicht nur ich.

      Wussten Sie das alles schon?
      Dann ignorieren Sie einfach meine Antwort auf Ihr dankenswerten Hinweise bzw. Fragen.
      Gruß
      P.K.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige