Anzeige

Solider Start für ZDF-Serie „Schuld“, „Back to School“ legt leicht zu

Moritz Bleibtreu und Devid Striesow in der ersten Episode von „Schuld – nach Ferdinand von Schirach“
Moritz Bleibtreu und Devid Striesow in der ersten Episode von "Schuld - nach Ferdinand von Schirach"

Ordentlich, aber nicht gerade sensationell: 4,22 Mio. sahen am Freitagabend die erste Folge von "Schuld - nach Ferdinand von Schirach" im ZDF - ein Marktanteil von 13,3%. Den Tagessieg holte sich stattdessen die "Tagesschau" vor "Wer wird Millionär?", Thomas Gottschalk lockte danach ein paar mehr Leute zu "Back to School".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Schuld“ mit ordentlichen Marktanteilen – im jungen Publikum schwächer

4,22 Mio. sahen also „Der Andere“ – die erste Folge der neuen Ferdinand-von-Schirach-Serie „Schuld“. Der Marktanteil lag damit bei 13,3% – exakt auf dem 12-Monats-Durchschnitt des ZDF also. Im Vergleich zum „Staatsanwalt“, der direkt davor lief, verlor die neue Serie aber deutlich an Zuspruch. „Der Staatsanwalt“ kam noch auf 5,16 Mio. Seher und 15,9%, in etwa eine Million schalteten „Schuld“ also ab. Vor allem im jungen Publikum lief es nicht rund für die Serien-Premiere: 670.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 6,0%. Allerdings steht die komplette Serie ja auch schon seit Wochen frei in der ZDFmediathek zur Verfügung. Die erste Folge sahen laut ZDF-Kreisen rund 200.000 Leute auf diesem Weg – eine Zahl, die die Quote der TV-Ausstrahlung ein bisschen, aber nicht grundlegend verbessert hätte.

2. Boris Becker und Felix Neureuther bescheren „Back to School“ mehr Publikum

3,44 Mio. Leute sahen unterdessen „Back to School“ bei RTL. Damit steigerte sich die Show von Thomas Gottschalk im Vergleich zur Vorwoche um 250.000 Seher und erzielte einen Marktanteil von 13,3%. Für einen Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt inzwischen bei nur noch 10,2% liegt, ein schöner Erfolg. Im jungen Publikum waren die Gäste Boris Becker und Felix Neureuther offenbar aber kein so großer Publikumsmagnet: Bei den 14- bis 59-Jährigen ging es im Vergleich zur Vorwoche von 2,18 Mio. auf 2,03 Mio. herunter, bei den 14- bis 49-Jährigen von 1,44 Mio. auf 1,32 Mio.

3. ARD-Komödie „Der Kotzbrocken“ erstaunlich stark im jungen Publikum, „Wer wird Millionär?“ siegt bei Jung und Alt

Anzeige

Für eine Überraschung sorgte der Film „Der Kotzbrocken“ im Ersten. 4,83 Mio. sahen insgesamt zu – ein guter Marktanteil von 14,9%. Überraschend sind allerdings die Zahlen im jungen Publikum. So schlug die Tragikomödie mit 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährigen und tollen 12,3% alle Sender bis auf RTL. Dort kamen „GZSZ“ und „Wer wird Millionär?“ auf 1,54 Mio. und 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige. „Wer wird Millionär?“ war auch im Gesamtpublikum das stärkste 20.15-Uhr-Programm: mit 5,22 Mio. Sehern und 16,1%.

4. „Star Wars“ kein großer Hit, Vox punktet mit „Law & Order: SVU“

Abseits von RTL war ProSieben der stärkste Privatsender. Die 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,4% für „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“ waren allerdings keine sonderlich guten Zahlen – sie liegen ziemlich genau auf dem ProSieben-Normalniveau der jüngsten 12 Monate. Sat.1 kam mit „Ocean’s 13“ aber nur auf 870.000 junge Zuschauer und 8,1%. Zufriedener kann Vox sein: Der „Law & Order: Special Victims Unit“-Marathon startete um 20.15 Uhr diesmal zwar mit unterdurchschnittlichen 5,9%, um 21.15 Uhr gab es aber schon ordentliche 7,4%, um 22.10 Uhr 7,9% und um 23.05 Uhr starke 9,9%. Bei kabel eins kam „Elementary“ nicht über 5,2% und 4,3% hinaus und bei RTL II floppte „Wolfman“ mit 4,4%.

5. Dortmund siegt vor Rekord-Millionenpublikum, auch „SpongeBob“ knackt die Mio.-Marke.

Erneut lockte Borussia Dortmund eine große Zahl von Fußball-Fans zu Sky. 1,03 Mio. sahen das Freitagabend-Match in Stuttgart – ein toller Marktanteil von 3,3% und ein neuer Alltime-Rekord für Freitagabend-Spiele. Sprich: Seit Start der Sky-Quotenmessung vor fast vier Jahren erreichte nie ein Freitags-Match ein Millionenpublikum. Über die Mio.-Marke sprang auch „Der SpongeBob Schwammkopf Film“ bei Super RTL: 1,03 Mio. entsprachen 3,2%. Später war noch die „NDR Talk Show“ stark: Sie sahen im NDR Fernsehen 1,29 Mio. Neugierige – 5,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*