Anzeige

Gelbe Karte für volltätotwierten Zlatan: Dieser Spot geht unter die Haut

© Vereinte Nationen
© Vereinte Nationen

Zlatan Ibrahimovic ist für seine Exzentrik auf dem Rasen bekannt. Nun entblößte der Stürmer von Paris St. Germain nach dem Führungstreffer gegen den Aufsteiger SM Caen seinen Oberkörper - und gab den Blick auf 50 neue Tattoos frei. Dahinter steckt eine ungewöhnliche Aktion der Vereinten Nationen, die in einem Viral-Video dokumentiert wird.

Anzeige
Anzeige

Der Anblick ist krass: Auf dem durchtrainierten Body des Ausnahmefußballers prangen 50 Namen, darunter etwa Carmen, Mariko und Antoine, aber auch Abdullah. Damit auch alle Kameras und die Zuschauer das Gesamtkunstwerk zu Gesicht bekamen, drehte sich Ibrahimovic im Kreis – und kassierte prompt eine gelbe Karte. Denn Fußballern ist es nicht erlaubt, während des Spiels das Trikot auszuziehen.

Doch der Top-Fußballer dürfte damit gerechnet haben. Denn seine Prominenz nutzte der 33-Jährige, um auf das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen und Hungersnöte aufmerksam zu machen. Aus den Aufnahmen ist der Clip „805 Million Names“ entstanden. Denn derzeit würde genau so viele Menschen an Unternernährung leiden.

„Wo ich auch hingehe, erkennen mich die Leute, rufen meinen Namen, jubeln für mich“, erklärte Ibrahimovic. „Aber es gibt Namen, um die sich niemand schert: Diejenigen der 805 Millionen Hungernden in der heutigen Welt.“ Dauerhaft trägt der Fußballer die Tattoos aber nicht. Sie sind abwaschbar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*