Anzeige

Xing übernimmt Jobbörse.com für 6,3 Millionen Euro

Thomas-Vollmoeller.jpg

Das größte deutsche Online-Business-Netzwerk schluckt die größte Jobsuchmaschine im deutschsprachigen Raum. So lässt sich die Übernahme der Intelligence Competence Center AG, die Jobbörse.com betreibt, durch die Hamburger Xing AG zusammenfassen. Das TecDax-Mitglied überweist mindestens 6,3 Millionen Euro an den Portalbetreiber – ein Nachschlag in Millionenhöhe könnte fällig werden.

Anzeige
Anzeige

Eine Großübernahme ist es nicht, aber vielleicht ja das Puzzlestück, das Xing-CEO Thomas Vollmoeller bei einer Fortsetzung der Wachstumstory hilft: Für ganze 6,3 Millionen Euro übernehmen die Hamburger die Intelligence Competence Center AG rückwirkend zum 1. Januar; weitere Zahlungen in Höhe von maximal ca. 2,4 Millionen Euro können bei Erreichen bestimmter operativer Ziele bis 2017 anfallen. Die zehn Jahre alte Intelligence Competence Center AG betreibt  u.a. Jobbörse.com, der nach eigenen Angaben mit 2,5 Millionen Stellenanzeigen größten Jobsuchmaschine im deutschsprachigen Raum.

„Wir können unseren Nutzern künftig ein deutlich höheres Volumen und eine noch größere Vielfalt an Stellenanzeigen anbieten. Damit erhöhen sich die Chancen und Möglichkeiten für unsere Mitglieder, den Job zu finden, der zu ihrem Leben passt. Aber auch Nicht-Mitglieder werden über unseren XING Stellenmarkt künftig profitieren“, rechtfertigt Vollmoeller die Akquisition des Aschaffenburger Internet-Unternehmens.

„Hochentwickelte Suchtechnologie“ auch ein Übernahmegrund
Anzeige

Doch es dürfte das TecDax-Mitglied nicht nur um das Jobportal, sondern auch um die „hochentwickelte Suchtechnologie“ der Intelligence Competence Center AG gegangen sein, die rund 15 Millionen Domains untersucht, darunter mehr als 1,5 Millionen Unternehmensseiten. „Wir werden die durch die heutige Übernahme erworbene Technologie so einsetzen, dass sie XING-Mitgliedern und -Nutzern nicht nur eine Fülle von Stellen anzeigt, sondern das in gewohnt transparenter und in dieser Form nur bei uns möglichen Art und Weise geschieht“, so der Xing-CEO.

Mit der Umsetzung haben die Hamburger sofort begonnen: Jobbörse.com wird bereits als „Ein Service von Xing“ ausgezeichnet. An der echten Börse reagierten Aktionäre größtenteils achselzuckend auf die im späten Handel verkündete kleine Akquisition, die rund ein Prozent des Börsenwertes von Xing entspricht. Das größte Online-Business-Netzwerk der Republik  bringt es inzwischen auf eine Marktkapitalisierung von über einer halben Milliarde Euro.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*