Anzeige

Dortmund-„Tatort“ holt neuen Zuschauerrekord, stärkstes „Terra X“ seit elf Monaten

Der „Tatort: Hydra“ mit den Dortmunder Ermittlern Bönisch (Anna Schudt) und Faber (Jörg Hartmann)
Der "Tatort: Hydra" mit den Dortmunder Ermittlern Bönisch (Anna Schudt) und Faber (Jörg Hartmann)

"Hydra", der neueste Fall der Dortmunder "Tatort"-Ermittler, hat dem Team eine neue Bestleistung beschert. Erstmals sahen mehr als 9 Mio. zu - der Krimi gewann damit bei Jung und Alt. Am Vorabend sahen 5,15 Mio. "Terra X: Klima macht Geschichte" - keine "Terra X"-Ausgabe seit Februar 2014 lief so gut.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Dortmunder „Tatort“ so stark wie nie

„Hydra“ war der fünfte Fall der Dortmunder Ermittler um Kommissar Faber – und gleichzeitig der meistgesehene. Erreichten die ersten vier Filme zwischen 8 und 9 Mio. Zuschauer, sprang „Hydra“ mit 9,11 Mio. Sehern nun erstmals über die 9-Mio.-Marke. Der Marktanteil lag bei 25,0%, der Tagessieg war dem ARD-Krimi natürlich nicht zu nehmen. Auch in den jungen Zielgruppen siegte der „Tatort“: mit 5,46 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 25,5%, sowie 3,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,2%. Günther Jauch, der aus aktuellen Anlass – Stichwort Paris – eine Woche früher aus der Weihnachts-Pause zurück kam, fand mit seinem Talk im Anschluss 4,23 Mio. Interessierte – 15,3%.

2. „Terra X“ mit bester Quote seit elf Monaten die Nummer 1 am Vorabend, „Rosamunde Pilcher“ trotz „Tatort“ sehr stark

Die stärkste „Tatort“-Konkurrenz kam am Sonntag wie so oft vom ZDF. 6,37 Mio. entschieden sich für „Rosamunde Pilcher: Ghostwriter“ – ein toller Marktanteil von 17,4%. Äußerst gut lief es für die Mainzer auch am Vorabend: 5,15 Mio. schalteten den Auftakt des „Terra X“-Zweiteilers „Klima macht Geschichte“ ein – 15,3%. Keine „Terra X“-Ausgabe seit Februar 2014, also seit elf Monaten, erreichte ein so großes Publikum. Zudem war „Terra X“ damit die Nummer 1 am Sonntagvorabend, besiegte auch RTLs „Vermisst“ (4,91 Mio. / 16,1%).

3. ProSiebens „In Time“ erfolgreich, RTLs „72 Stunden“ erfolglos

Anzeige

Auch im jungen Publikum war Das Erste das Maß aller Dinge: Die ersten drei Plätze gehen auch hier an „Tatort“ (3,07 Mio. 14- bis 49-Jährige), „Brennpunkt“ (2,47 Mio.) und „Tagesschau“ (2,24 Mio.). Das stärkste Programm der Privatsender war der ProSieben-Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“. 1,92 Mio. junge Menschen schalteten ihn ein – gute 14,5%. Auch Sat.1 sprang über die Sender-Normalwerte: mit drei Folgen „Navy CIS“ und „Navy CIS: L.A.“, sowie Werten von 1,00 Mio. bis 1,75 Mio. und 10,4% bis 12,7%. Mies lief der Abend hingegen für RTL: 1,43 Mio. reichten dem Film „72 Stunden – The next three Days“ nur für 11,1%, bei den 14- bis 59-Jährigen gab es mit 2,06 Mio. nur 10,3%.

4. Ordentliche „Promi Shopping Queen“, schwaches RTL II und kabel eins

Die klare Nummer 1 in der Prime Time der zweiten Privat-TV-Liga war die Vox-Reihe „Promi Shopping Queen“. Immerhin 880.000 14- bis 49-Jährige schalteten sie um 201.5 Uhr ein – ordentliche 7,4%. RTL II und kabel eins blieben hingegen weit unter ihrem Soll. So kam „Ironclad“ auf RTL II mit 610.000 jungen Zuschauern nur auf miese 4,6%, bei kabel eins floppte die „K1 Reportage Spezial“ mit 500.000 und 3,7%. Die „Game of Thrones“-Wiederholungen sind bei RTL II weiterhin erst zu sehr später Stunde erfolgreich: Um 22.25 Uhr gab es mit 350.000 14- bis 49-Jährigen miserable 4,1%, um 23,40 Uhr mit 310.000 halbwegs solide 6,2% und erst um 0.40 Uhr mit ebenfalls 310.000 starke 9,9%.

5. 3sat und arte punkten mit Comedy und „Kuckucksnest“

Dass trotz der großen Sonntagabend-Konkurrenz auch bei kleineren Sendern überdurchschnittliche Quoten möglich sind, zeigten diesmal u.a. 3sat und arte. Bei 3sat entschieden sich 870.000 für das Comedy-Programm „Schmitz‘ Mama“ mit Ralf Schmitz – ein toller Marktanteil von 2,4%. 730.000 sahen parallel dazu den Klassiker „Einer folg über das Kuckucksnest“ auf arte – ein ebenso deutlich überdurchschnittlicher Marktanteil von 2,1%. Über die Mio.-Marke sprang um 20.15 Uhr das NDR Fernsehen mit der „Landpartie – Pommersche Bucht“ – 3,0%. Im Pay-TV erkämpfte sich die Sky-Cinema-Premiere des Stallone-de-Niro-Films „Zwei vom alten Schlag“ den ersten Platz – mit immerhin 210.000 Zuschauern und 0,6%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*