„Wer empört sich eigentlich über Islamisten?“ – Alice Schwarzer sorgt für Entrüstungs-Welle im Web

alice-schwarzer.jpg

"Alle empören sich über Pegida. Aber wer empört sich eigentlich über Islamisten", twittert das Magazin Emma und verlinkt auf einen Artikel von Alice Schwarzer, in dem sie sich fragt, wer gegen "diese neuen Faschisten" demonstriert. Die Empörung ist wahrhaftig groß – über Schwarzer.

Werbeanzeige

Auch Alice Schwarzer lässt es sich nicht nehmen, ein Statement zur Pegida-Bewegung abzufeuern und verkündet auf ihrer Webseite: „Wer den Flüchtlingen wirklich helfen will, muss auch die Gottesstaatler bekämpfen – in Syrien wie in Deutschland. Denn vor ihnen fliehen sie. Die Flüchtlinge in Deutschland sind den Islamisten in ihren Heimatländern entkommen.“

Sie schreibt weiter, ohne den Terror des islamischen Fundamentalismus hätten wir heute kein Flüchtlingsproblem in Europa und „selbstverständlich müssen wir diese Flüchtlinge aufnehmen und ihnen beistehen! Aber: Wir müssten gleichzeitig die Ursachen des Horrors bekämpfen“. Die Mehrheit der Muslime, die sich in Deutschland wohl fühlen, hätten verdient, dass „wir zu ihnen halten. Und auf die restlichen müssten wir offensiv zugehen“.

Der dazu gehörige Tweet ist (kalkuliert?) provokant:

Auf Twitter häufen sich entrüstete Kommentare:

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. …Frau Schwarzer ist nicht mein Favorit. Doch Ihre Aussage trifft ins Ziel. Was mir Sorge bereitet, sind die vielen unqualifizierten Äußerungen -hier- zur Sache. Noch bedenklicher ist es, dass diese Äußerungen dann von „unserer PRESSE“ als die Meinung des Volkes gewürdigt wird.

    1. Richtig Erwin. Dabei weiß doch jeder, dass die Meinung des Volkes doch nur das ist, was 25 arbeitslose Pegiditioten den ganzen Tag in die Kommentarspalten von SpOn, Bild und Meedia hacken

      1. Die ELFRIDA (elitäre linksfaschisten für radikale Islamisierung des Abendlandes) MenschInen können mit ihren islamophilen Freunden gerne eine kleine Syrienreise unternehmen, dann löst sich das Problem von selber. Ja auch eine Alice Schwarzer kann mal Recht haben. Während ELFRIdioten hyperventilieren und Hartz-IV TV konsummieren und mein RTL schreien, bleibt Dresden als einzige Stadt Deutschland demokratisch.

        Wer weiss vielleicht sind da proooooooorusische rääääächtspopulistInen bei PEGIDA unterwegs.

      2. Eigentlich sollten wir alles dafür tun, das Pegida keine Chancen hat. Denn dann, in einigen Dekaden, besteht die lustige Aussicht, daß die Refugees- welcome- Fraktion islamisiert/ beschnitten wird. Dann ist nix mehr mit bunt, dann gibt`s nur noch die „Kultur des Friedens“ – wie in VAE und Katar.

      3. Hallo Ernie, Du solltest Erwin nochmal lesen, und dann richtig! Vielleicht zur Erklärung, falls es mit dem Lesen und Verstehen doch nicht so richtig klappt! – Erwin meint tatsächlich, die Einstellungen in der Presse, die fälschlicherweise als Volkes Meinung dargestellt werden.

    2. Angesichts des Attentats von Paris von heute morgen wäre es zu begrüßen, wenn man dazu auch mal „kritische und harsche Worte“ der Schwarzer-Kritiker/innen/ex hören würde.

      Allein ich denke, darauf wird man lange warten müssen….

  2. …30 Kommentare im Web zu Alice Schwarzer (das erste mal, dass sie an sich was vernünftiges gesagt hat) und die täglichen Geschichten in unseren Medien über heroische Gegendemos und „Promis gegen Pegida“ (Bild) reichen dann aus, dass außer den 18.000 „verpeilten“ in Dresden und eine Handvoll in anderen Städten es in ganz Deutschland natürlich kein Problem gibt, welches Pegida anspricht.
    Ich habe hier aber einen ganz anderen Eindruck gewonnen, als den, den die Medien uns vorgaukeln wollen..und ich bin kein „Rechter“.

    1. „… ich bin kein Rechter“.
      -> Sie sind mit Sicherheit ein „Rechter“, nur Sie wissen es noch nicht, den die Deutungshoheit liegt nicht bei Ihnen.

      1. Aber Sie haben die Deutungshoheit momentan inne, Gargelkark? Wurde Ihnen diese Funktion von einer höheren Macht zugewiesen?
        Gut zu wissen, das der Rest der Menschheit nicht einzig auf die alternativlose Entität aus der Uckermark angewiesen ist.
        Gehaben Sie sich wohl, Eure Hoheit Gedankenquark!

      2. Was wäre so schlimm daran ein „Rechter“ zu sein?

        Es ist erschreckend, wie die „K(r)ampf-gegen-Rechts“-Gehirnwäsche Früchte getragen hat. Ziel dieser Aktion war von Anfang an nicht die Bekämpfung rechtsextremer oder rechtsradikaler Strömungen, sondern die Diffamierung, Diskreditierung und schlußendlich die Vernichtung des gesamten politischen Sprektrums auf der rechten Seite. Und dazu gehören auch Konservative, Bürgerliche, etc.

        Als der Spuk in der Schule anfing, habe ich grundsätzlich die Teilnahme an diesen „Aktionen“ verweigert, mit dem Hinweis, daß man, wenn man pauschal „Rechts“ bekämpft auch mich bekämpft.

      3. Mindestens zwölf Menschen starben am heutigen Mittwoch (7. Januar) bei einem Anschlag in der Pariser Redaktion des Satiremagazins „Charlie Hebdo“. Vermutet wird ein religiöser Hintergrund. Das Heft hatte in der Vergangenheit mehrmals Mohammed-Karikaturen gedruckt und sich über den Islam lustig gemacht. Man kann auch sagen: Das haben die jetzt davon. Von wegen Pressefreiheit – das müssen doch auch die Franzosen langsam einsehen, dass es nicht angeht, sich über den Islam oder Mohammed lustig zu machen.

        In Deutschland wäre das wohl nicht passiert. Schon vor einigen Jahren, als eine dänische Zeitung lustige Mohammed-Karikaturen abdruckte, wussten die deutschen Medien sich artig zu benehmen. Während fast alle dänischen Zeitungen die Karikaturen nachdruckten, um ihren Anspruch auf Erhalt der Presse- und Meinungsfreiheit deutlich zu machen, fanden sich in Deutschland kaum Nachdrucker. Stattdessen wurde in unserem Land Verständnis für die auch gewalttätigen Proteste der Muslime geäußert. Das wird auch jetzt auch wieder passieren – und das Duckmäusertum wird wieder siegen.

        Die ganze Diskussion um Pegida und insbesondere die Gegenkampagnen machen mir Angst, schlicht Angst. Denn sie zeigt, dass ganz viele in Deutschland von demokratischen Umgangsweisen nichts halten:
        Da nehmen einige zehntausend Menschen ihr Recht auf Demonstrationen und eine freie Meinungsäußerung wahr und schon generiert sich ein Mob, der genau dieses Recht beschneiden will. In Köln haben Gegendemonstranten verhindert, dass Pegida-Anhänger ihr Demonstrationsrecht wahrnehmen und das wird dann als Erfolg gefeiert. Ist es wirklich ein Erfolg, wenn eine freie Meinungsäußerung verhindert wird? Immerhin handelt es sich bei Pegida weder um eine verfassungsfeundliche und schon gar nicht um eine verbotene Gruppe.

        Wie würde wohl berichtet werden, wenn eine Islamistenfreundliche Gruppe eine Demonstration veranstaltet und Gegendemonstranten deren Zug durch die Stadt verhindern? Ob dann auch von Altkanzler Schröder zu einem „Aufstand der Anständigen“ aufgefordert würde. Schröder ist, für die jüngeren unter uns, der Kanzler, der den russischen Präsidenten Putin für einen lupenreinen Demokraten hält und auf der Gehaltsliste des russischen Energiekonzerns Gazprom steht, wobei das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

        Da ich für Demokratie und Meinungsfreiheit eintrete, muss ich wohl in Kauf nehmen, als „rechts“ abgestempelt zu werden. Ja, auch das ist Deutschland. Es weiß zwar kaum niemand, was „rechts“ ist, aber mit dem Begriff diffamierend um sich werfen, das mag man schon. Dafür sind die Gegendemonstranten zu Pegida selbstverständlich automatisch „links“, was ein ebensolcher Unsinn ist.

        Abgesehen von diesem allem: Deutschland dürfte keine Probleme haben, wenn in diesem Jahr 200.000 oder auch 500.000 Menschen aus anderen Regionen der Welt hier um Aufnahme nachsuchen. Sie sollten herzlich aufgenommen und schnell integriert werden: Sprache lernen und zwar so, dass sie sich auch in dieser Sprache unterhalten können. Wer die Sprache spricht, sollte entsprechend auch die Möglichkeit erhalten, seinen Lebensunterhalt durch eigener Hände (oder Kopf) Arbeit zu verdienen. Auch arbeiten zu dürfen ist ein Menschenrecht! Und dass die Umgangsformen, Sitten und Gebräuche hier zu respektieren sind, versteht sich von selbst. Wer von den Flüchtlingen genau das nicht möchte, kann ein anderes Grundrecht in Anspruch nehmen, das es in unserem Land gibt: er kann ja einfach wieder gehen.

      4. Oh Gargelkark, ich wohne 25 Autominuten von Dresden entfernt. Hier gibt es nur Rechte, Massenweise, alles Nazis, wir fahren mit Panzern auf Arbeit. Ich hab die Stiefel von Opa an und Bildung im Tal der Ahnungslosen liegt mir natürlich auch fern. Deutungshoheit ??? Mach Deinen Kopf mal auf !!! Mach mal die Augen und Deinen Verstand auf und schau Dich um im Lande Deutschland ! Ich bin und war und werde nie Rechts sein – aber bei den Zuständen im Land lebe ich lieber als von Dir „‚Rechts“ gedeuteter, ich lasse Dir gern die Deutungshoheit – solange ich mit Pegida Deine Lebensumstände und Dein Lebensumfeld nicht bekomme !

  3. Frau Schwarzer stellt die richtige Frage. Sie erntet dazu fast nur dumme Kommentare die durchweg am zur Diskussion gestellten Thema vorbeigehen. Die meisten verraten einen binnenperspektivisch-reflexgesteuerten und insgesamt mangelnden Wahrnehmungshorizont selbstgerechter Gutmenschen mit Hexenverfolgungs-Attitüde.
    Was bringt denn Hunderttausende dazu, ihre Heimat und ihre Familien zu verlassen und sich quer durch die Welt auf Wanderschaft zu machen? Schlechtes Wetter? Abenteuerlust? Nein, es ist der Krieg und seine Folgen wie Hunger, Not und Perspektivlosigkeit.
    Für diesen Krieg sind nicht nur die Islamisten verantwortlich – aber auch nicht zuletzt diese. Verantwortlich sind natürlich auch die Mächte, welche die Islamisten finanzieren, ausrüsten und sonst auch umfassend unterstützen. Und da muß sich der sogn. „Westen“ an die eigene Nase fassen und überhaupt vor Scham im Boden versinken.
    Die USA, Ihre arabischen und europäischen Satrapen sponsern seit vielen Jahren genau die, die nun massenweise Menschen massakrieren und Millionen in die Fluch schlagen.
    Also, erst denken, dann schreiben. Sonst trollt euch!

    1. In der Tat zeigen die Kommentare, wie dämlich Deutschland mittlerweile geworden ist. Generation der Selbstsüchtigen Hauptsache das iPhone funktioniert. Was in 5, 10, 30 Jahren aus diesem Land und der Gesellschaft wird, interessiert die doch einen Scheiß. Die können ja nicht mal mehr 10 Minuten in die Zukunft denken. Das wird für einige ein böses Erwachen.

    2. Sehr treffender Kommentar, den ich wie folgt ergänzen möchte. Die Pegida-Bewegung ist zunächst ein verständlicher Reflex der Bürger in einer Demokratie, die einen Mitbestimmungswunsch zum Ausdruck bringen. Ursache für „Volkes-Stimmung“ ist nichts anderes als der schon länger verlorene Glaube der Bürger, dass ihre Politiker es schon gut machen werden. Die politischen Parteien haben sich aber als unfähig erwiesen, die Politiker zu generieren, die dieses Vertrauen auch verdienen. Stattdessen ist Langzeitschlaf und Egoismus an der Tagesordnung. Die Wahlbeteiligung ist seit vielen Jahren immer geringer geworden, ohne dass dies die Politik veranlasst hätte gegen die sich hier ausdrückende Verdrossenheit der Bürger gegenzusteuern.
      Die kläglichen Erklärungsversuche und Reaktionen der Politik und Boulevardpresse auf Pegida beweisen, dass der demokratische Prozess, den die Bürger anstreben noch nicht einmal bei Null angefangen hat. Sicher sind bei den Demos auch Bürger, die ihre diffusen Frustrationen los werden wollen. Es sind aber auch viele Bürger dabei, die Angst um die Zukunft deshalb haben, weil Salafisten-Hasspredigten seit mehr als 20 bekannt sind, ohne dass die Politik etwas dagegen getan hätte. Hier werden unsere Mörder von morgen in unserem eigenen Land rekrutiert. Wenn die Bilder der ISIS-Grausamkeiten nicht Anlass genug sind im eigenen Land zu verhindern, dass unsere Kinder für diesen Krieg rekrutiert werden, dann gehen noch längst nicht genug auf die Strasse. Und wer als Politiker in dieser Situation nichts anderes zu tun hat, als diese Bürger als fremdenfeindlich zu pauschalieren, der hat seine Aufgabe verfehlt. Fremdenfeindlichkeit hat seine Ursache in der Angst. Die Politik muss schnellstens klar machen, dass in unserem Land religiöse Fanatiker nichts zu suchen haben. Unser Leitbild ist u.a. Toleranz gegenüber den Bedürftigen, nicht gegenüber denen, die nur ihren religiösen Fanatismus durchsetzen wollen. Unsere Gesellschaft fußt noch immer auf christlichen Grundlagen und ich möchte nicht, dass wir eines Tages darum in unserem Land kämpfen müssen. Also wehrt den Anfängen, die leider schon längst begonnen haben.

  4. Zur Not würde man zukünftig auch zu einer Emma greifen, wenn man dabei zuverlässig der pädagogischen Indoktrinationstechnik unsere Mainstream-Medien aus dem Weg gehen könnte.

    Es ist wirklich erschreckend, welche Manipulations-Macht den Medien zukommt. Aber wirklich zerstörerisch wird dies erst dadurch, weil die Medien sich bei uns allesamt auf einer Seite wiederfinden.

    Dasselbe darf man auch für unsere Parteien konstatieren, deren politische Gegnerschaft sich – wie es eigentlich sein müßte – nicht gegeneinander, sondern gegen Teile einer dadurch ausgegrenzten Bevölkerung richtet.

    Parteien, welche – und das ist nun die gesellschaftliche Katastrophe – sich dabei dieser Medien bedienen kann.

    Dann also ist auch Frau Schwarzer jetzt eine Rassistin.

    Mal sehen, wann wir die Litanei der Diskriminierungen der Linken durch haben: Nazi, Rechtspopulist, Rassist.

    Da es um Delegitimierung des Anderen gehen muß, werden wir dann wohl in die Phase der offenen Gewalt gegen die Diskriminierten eintreten.

    Keine Bange, es gibt hierbei kein Entrinnen. Es ist nur die Frage, wer die ersten, und wer die letzen sein werden.

    Das konnten wir Deutsche zuletzt bei Niemöller nachlesen. Aber wahrscheinlich war der auch Rassist.

  5. Über Euch alle hier im Chat und eure grenzenlose Toleranz sollte man sich empören. Zwischen Muslimen und Islamisten könnt Ihr wohl nicht mehr unterscheiden.

    1. haben uns den linksgrünen Herrenmenschen angepasst, is am einfachsten, alle Dissidenten alles Nazis, alle Moslems alle Islamisten … merkste selber ne!?

  6. Worum geht es hier eigentlich inzwischen? Einerseits haben wir rechtsradikale Deppen, andererseits linkradikale Idioten. Die Diskussion geht inzwischen unerträglich sowas von am Thema vorbei, dass einem angst und bange wird. Wo bleibt die Toleranz der angeblich so Toleranten gegenüber anders Denkenden? Gilt Toleranz nur noch, wenn alle die gleiche Meinung haben, die zwar politisch korrekt sein mag, aber dafür nicht weniger bescheuert ist? Diese Scheinheiligkeit und Verlogenheit der sogenannten Tolernaten (wobei Toleranz auf deutsch erleiden heißt) ist inwzischen nicht besser als plumper, dumpfer Ausländerhass. Man muss nicht jede Meinung gutheißen, aber wer glaubt, Ängste von Menschen mit der Vorschlaghammermethode beseitigen zu können, irrt sich gewaltig. Wirft man Leute mit Angst vor Wasser auch einfach mal in den See und schreit: schwimm gefälligst, deine Ängste sind widerlich??? In der Türkei demonstrieren Millionen Moslems gegen Islamisierung und hier werden Menschen gnadenlos beschimpft, weil sie Tatsachen offen ansprechen??? Können die Deutschen wirklich nur schwarz oder weiß sehen? Bekloppt, bekloppter, Deutschland.

  7. Diese Diskussion offenbart einmal mehr ein interessantes Phänomen: Twitter ist die Essenz der Sprech-Diarrhoe – Ansichten und Befindlichkeiten auf 140 Zeichen beschränkt. Genug Platz für jeden Beschränkten, das Vakuum im Kopf über die Finger abzuleiten. Was für eine zynische Erfindung.

  8. Nun, Alice Schwarzer war nie mein Fall. Aber wo sie recht hat, hat sie recht.
    Danke, Frau Schwarzer!

  9. Ich habe Frau Schwarzers Kommentaren zu all möglichen Themen nie viel abgewinnen könne, aber dieser hat voll ins Schwarze getroffen ! Hoffentlich „widerruft“ sie nicht – wenn von allen Seiten der Politik, Medien Kirchen und der allzeit beliebten Antifa auf sie eingeprügelt wird !

  10. Wenn das die Argumentationskraft der meisten Stellungnahmen ist, bewegen sie sich auf dem gleichen dümmlichen Niveau wie die Pegida-Anhänger. Mit solchen Leuten – auf beiden Seiten – muss man nichts zu tun haben. Einmal Biertisch rechts – einmal Biertisch (scheinbar) links. Na dann Prost!

  11. Pediga Gegner sind in Wahrheit echt nur Blind das Merkt man sollte erst die 19 Schriftliche aufgelegten Positionspapier lesen und wer das nicht Lesen will kann dann woll nicht Lesen oder hat dabei keine Lust und das weiß man das es in Wahrheit unwissend Schützt nicht vor Dummheit nicht wie Medien und andere Politiker alles Manipulieren das ist genau so ……..http://www.i-finger.de/pegida-positionspapier.pdf

    1. Mensch Hans, deine Position kann man zwar erahnen, dass Feedback dazu muss aber sein: „Finger weg von der Tastatur in Zukunft!“ Sorry

      1. Hans, der gute Wille zählt!
        Lass dich nicht anmachen, die Wahrheit wird auch schlechtgeschrieben nicht unwahrer!

        Aber ich fürchte, da ich unsere Qualitätsmedien kenne, käme noch der eine oder andere Schimpfbegriff dazu, solltest du den Rat, betreffend Tastatur nicht befolgen! 🙂

        War nur Spass!!!!

      2. Mensch jan h, drüben im ‚Forum‘ vom irgendwie linken derFreitag gibts jede Menge Legastheniker. Mach dich dort mal lustig und du bekommst ordentlich verbale Prügel von wegen Ableismus.

    2. versuchen Sie fehlerlos Ihren Schwachsinnskommentar zu schreiben, ansonsten erkennt man Ihre Dummheit noch deutlicher

      1. Vielleicht ist „Hans“ ja nur ein Nickname und der Schreiber bemüht sich in Deutsch seine Meinung zu artikulieren? Da kommen doch gleich wieder dumme Sprüche recht rassistischer Art aus dem Hinterhalt á la CSU! Oder da ist eine Lese- Rechtschreibschwäche vorhanden? Merkt ihr nicht, wie intolerant ihr seid?

  12. Ich kann die Schwarzer auch nicht ab. Aber im Gegensatz zu den Gutmenschen akzeptiere ich auch richtige Aussagen von mir unliebsamen Menschen.
    An Schwarzers Stelle würde ich mich schon fragen: was bleibt von ihrem langen Kampf für die Emanzipation übrig, wenn der Islam sich in DE noch mehr breit macht? Nix. Oder sie definiert ihre Emanzipation ist nur für nicht-moslemische Frauen gültig. Würde aber nicht so richtig überzeugen. Insofern wundert es mich, dass von ihrer Seite nicht schon längst hier Stellung bezogen wurde. Den gordischen Knoten von Islam und Frauenrechte wird sie allerdings auch nicht zerschlagen.

    1. So sehe ich das auch! Es ist nur zwangsläufig und logisch!
      Und obwohl Schwarzer eindeutig von Islamismus spricht, löst sie ein Beissreflex der bekifften, harzenden, Schulabbrecher aus, die im radikal linken Spektrum, vom bedingungslosen Grundeinkommen (Kommunismus für Faule) träumend, immer öfter der Gutmenschenpresse die Stichworte diktieren wollen!
      Klar ist Deutschland ein reiches Land, und natürlich ist jedem der zu uns kommt, weil er oder seine Familie, in einem nichtdemokratischen Land aus welchen Gründen auch immer verfogt, und gegen sein Leben bedroht wird, politisches Asyl zu gewären!
      Dafür steht auch PEGIDA! Nur wer davon träumt , ein Einkommen ohne Arbeit zu bekommen der ruft auch:“ Her mit allen
      Flüchtlingen ohne Regeln!“ Diese Leute wollen Deutschland überfordern und letztlich zerstören!
      In Ihren Schlachtrufen: “ Nieder mit Deutschland! Nie wieder Deutschland!“, machen diese Leute auch keinen Hehl daraus! Inmitten eine ähnlichen „Mischpoke“ sah man kürzlich auch den Innenminister Maas, der mit seinen imaginären Scheuklappen nicht gesehen haben will, welche Radikalen ihn umgeben!

      Aber wenn es gegen den vermeintlichen braunen Bürger geht, halten „Linksgestrickte“ eben die Reihen fest geschlossen!
      Sollte die Umfrage stimmen, daß fast 30% der Gesamtbevölkerung mit einigen Zielen von PEGIDA sympatieren und denkt man an die hohe Zahl der Wahlverweigerer, könnten zukünftige Wahlen einige Überraschungen mitbringen!

      Oder spekuliert man in Politik und Medien auf eine spätere Amnesie der beschimpften Bevölkerungsteile? Insofern kann man der Bild für Ihre „Doppelseite der Promis“ dankbar sein! Sie hilft immerhin doch auch beim Erinnern und bei Rückfragen zu einem späteren Zeitpunkt in ein paar Jahren!

      Altbundeskanzler Schröder, fordert einen Aufstand der Anständigen!
      Warum nicht?

      Dieser „Spezialist für Anstand“ hat schon einmal dazu aufgerufen, anlässlich dem Brand einer Gebetstätte, nur kam später raus, daß es nicht die rechten Kreise waren, die man in konzertierter
      Geisterbeschwörung als Gefahr ausmachten wollte.

      Heute macht man also PEGIDA als eine Gefahr aus!

      Vieleicht ist sie das sogar, denn noch weiß man zu wenig über diese Bürgerbewegung. Man weiß nur: Sie wollen nicht in die Parlamente, sie wollen eine gesellschaftliche Debatte auslösen, sie wollen als Bürgerbewegung von ihren verfassungsmässigen Rechten auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen. Eine Demokratie müßte Dieses eigentlich aushalten müssen, ohne sich selbst zu demolieren!

      Also auf die Straße reiht euch ein, irgendwo wird bei PEGIDA
      schon auch ein Nazi sein! Blos schaut auch auf euren Nebenmann, der ein Antizionist sein kann!

      Liberal sein heißt für mich, je mehr die linksdominierte Presse, „haltet den Dieb“ schreit und nach rechts zeigt, schaue ich zumindest auch, was sich im Zeitraum der Ablenkung, in der linken Ecke tut!

      Eine mutige Frau die ich bewundere, hat dieses auch einmal thematisiert.

      http://ef-magazin.de/2015/01/06/6134-demonstrationen-ein-hilfsmittel-zum-rechtsbruch

  13. Die politische Elite diffamiert Pegida, anstatt inhaltlich zu agumentieren. Kein Wunder: Man hat in der verfahrenen Einwanderungspolitik keinen Plan. Der Kaiser hat keine Kleider an, und das unbotmäßige Pegida-Kind wagt es, dies laut auszusprechen. Drei Beispiele: Was tut denn die Politik gegen kriminelle Araber-Clans in Bremen, Berlin und anderswo, die Richter und Staatsanwälte bedrohen, so dass diese Polizeischutz benötigen? Was tut sie gegen die hohe Gewaltrate orientalischer Einwanderergruppen und gegen die Einbruchswelle, die z. B. in Pforzheim dazu führte, dass die örtliche Zeitung einen Hilferuf an die Politik richtete und anderswo, z. B. an der polnischen Grenze, Bürgerwehren patrouillieren? Was tut die Politik dagegen, dass Menschenrechtsaktivisten wie Serap Cileli oder Islamkritiker wie Abdel-Samad unter Polizeischutz leben müssen, bedroht von Islamisten, eine Schande für Deutschland? So lange die Politik ihren Job nicht macht, braucht es mehr Pegida.

  14. Dass ich mal in die Lage kommen würde, ausgerechnet Alice Schwarzer zu verteidigen…: „Selbstverständlich müssen wir diese Flüchtlinge aufnehmen und ihnen beistehen! Aber: Wir müssten gleichzeitig die Ursachen des Horrors bekämpfen“ – das ist die Kernaussage, und nicht der zusammengequirlte Murks von meedia.de über Gemeinsamkeiten der Feministin und Pegida.

    Alice Schwarzer mag schon lange ihre Glaubwürdigkeit verloren oder eine solche niemals besessen zu haben. Mit ihrer Verurteilung des Islamismus trifft sie trotzdem ins Schwarze, zumal sie die Verantwortung für die Flüchtlinge betont.

    Allerdings ärgerlich: Alice Schwarzer macht es ihren Kritikern und Feinden leicht, denn ihr Text ist durchaus mit Pleiten, Pech und Pannen gespickt. Da nervt die Floskel vom „Faschismus“, die in diesem Zusammenhang wieder mal nicht passt. Da läuft die Galle über bei der Verharmlosung der Deppen von Pegida. Da wundert die Abgrenzung zwischen „Deutschen“ und „Muslimen“ – als ob es keine muslimischen Deutsche gäbe. Da entgeistert die himmlische Botschaft, dass Fremdenfeindlichkeit sogar bei Pegida nur bei einer unbedeutetenden Minderheit vorkomme und „kein Unbehagen am türkischen Nachbarn oder an der türkischen Kollegin“ die breite Bevölkerung beherrsche.

    Zu allem Überfluss schenkt meedia.de den Schwaflern der Rechtspopulisten eine Steilvorlage, indem der Branchendienst Kernaussagen verschiebt und von einer angeblichen „Entrüstungs-Welle“ phantasiert, die bei Twitter tatsächlich bislang recht klein ausfällt: Jetzt kann Pegida mit seinen Fans wieder mal hysterisch „Lügenpresse, Lügenpresse“ schreien.

    1. Frau Schwarzer zeigt, dass sie noch eine eigene Meinung besitzt und die Dinge beurteilen sowie bewerten kann.

      Leider ist einem grossen Teil der Bundes- Wohlstandsbuerger, die zwar fuer Reisen, Feiern, Fun (natuerlich kinderlos) auf Kosten kuenftiger Generationen die eigene Meinung aberzogen worden, da die Blockparteien des Bundestags und die Medien einzig und allein die von oben verordnete links/gruen/internationalistische Meinung vertreten und diese den Menschen auf allen Kanaelen durch pc Dauerberieslung aufzwingen.

      Wem einmal ein Licht aufgegangen ist, was in Europa tatsaechlich laeuft, der laesst sich auch durch Abschalten des Lichts bei oeffentlichen Gebaeuden oder Kirchen nicht mehr hinters Licht fuehren und das ist gut so.

      Bitte mehr Pegidas Bundesweit und verzehnfachung der Teilnehmerschar, zum Fussbal treten sie ja auch an und haben Zeit zum groelen.

  15. Pegida Gegner versuchen aus ihrer Feigheit eine Tugend zu machen. Das wird auch nicht glaubwürdiger durch noch lauteres „Nazi“ und „Rassismus“ Geschrei. Haben sie doch Jahrzehnte lang für Gleichberechtigung und gegen Unterdrückung „gekämpft“ und lieben nun den Islam?
    Ein humanes Interesse an Flüchtlingen ist es jedenfalls auch nicht was sie umtreibt, sonst würden sie privat welche aufnehmen und gerade das tun sie nicht.
    Ist bei diesen Anti-Pegida Organisationen nicht auch eine versteckte Angst vorhanden, bald endgültig zu den ewig Gestrigen zu gehören?

    1. Habe mir gerade das Video angesehen und mir ist schlecht geworden! Es ist unfassbar was jetzt schon passiert und auch noch passieren wird. Und wir steuern mit offenen Augen in diese Katastrophe – das kann doch nicht wahr sein!

  16. Ich fürchte mich auch vor der Islamisierung….meine Kinder und Enkel sollen einmal keine Kopftücher tragen müssen oder gar sich verschleiern….wieso dürfen die Muslime in Deutschland Moscheen errichten…das sollten sich die Christen einmal in islamischen Ländern erlauben. die Deutschen waren und sind immer die doofen.

    1. Es gibt zig CHRISTLICHE Kirchen in jedem(!) arabisch und sogar(!) muslimisch-islamischen Land/Staat …

      Nancy53 – 53 sagt ALLES! Vorallem wenns Geburtsjahr … 😉

      1. toll, kannst du bitte mal einen Link mit der Liste der Kirchen veröffentlichen? Ich würde gern bei meinem nächsten Wanderurlaub dort beten wollen.

    2. „wieso dürfen die Muslime in Deutschland Moscheen errichten“

      Weil der Genozid (Völkermord) von der Politik forciert wird, um eine New World Order zu installieren. Es soll eine Umvolkung stattfinden, nach der die alte Bevölkerung erstmal ausgerottet werden muss.
      Dazu dienen diese Hass-Tempel (Moscheen). Alles reine Aufstachelung. Zitat Erdogan „Die Moscheen sind unsere Kasernen“
      Zitat Cem Özdemir „Ich möchte, dass Deutschland islamisch wird“.
      Und berufen wird sich auf den Koran Sure 9 Zitat: „Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet“.

  17. Diese, zur Zeit ablaufende, Unterwerfung vor einem bestialischen Satanskult
    würde ich als „nationales Stockholm-Syndrom“ bezeichnen . Habe selbst
    jahrelang in islamischen Ländern gelebt und dort Dinge gesehen und erlebt
    die ich meinen Kindern auf keinen Fall zumuten will.
    Schon ein Blick in den Koran, sollte genügen um P E G I D A – Fan zu werden.
    PS.
    Einfach mal bei den 20 Uhr Nachrichten die Anzahl der Leichen zählen, welche
    Tag für Tag „im Namen Allahs“ ermordet werden – D A S sollte doch eigentlich
    genügen um PEGIDA zu verstehen, oder?

    1. Sie sprechen mir aus der Seele, Kammerjäger!!
      Statt sich gegen die mohamedanischen Kopfabschneider und ihre beifallklatschenden Glaubensgenossen und Sympathisanten zu engagieren, gehen diese „mutigen“ Zeitgenossen auf friedlich demonstrierende Mitbürger los. Ich schäme mich zutiefst fremd!!
      Zu der Rolle der Medien und Kirchen schreibe ich besser nichts, denn meine Meinung zu denen ist nicht mit jugendfreien Begriffen auszudrücken.

  18. bestialischen Satanskult?

    Nun würde ein Christ das alte Testament, und speziell das Gebot:
    Auge um Auge……usw…. buchstabengetreu auslegen, käme er sofort ins Gefängnis! So erging es einem Russen der seine Familie bei einem Flugzeugzusammenstoß verloren hatte. Er erstach daraufhin den Fluglotsen.

    Es geht also um die Auslegung des Korans, und die moderne Interpretation!
    Viele Stellen im Koran gebieten Friedfertigkeit und Toleranz, genauso wie zum Hass und zur Glaubensexpansion aufgerufen wird. Es ist wie ein Surenbingo, bei diesem Werk findet jede Tat die entsprechende Absolution im Koran! Die guten wie die schlechten Taten! Aber man muß diese Werke in ihrem Kontext sehen, in welcher Zeit diese geschrieben wurden! Und wenn Pegida nur schafft daß Haßprediger eingesperrt werden und Islamgläubige sich durch Unterwerfung unter unsere grundgesetzlichen Normen reformieren, wäre doch schon viel geschafft! Daß hieß nämlich auch, keine Sonderstellungen zu beanspruchen, die der Kultur und dem Gesetz der Bevölkerung des Gastlandes zuwiderlaufen. Ansonsten mache ich mal FKK in deren Dörfern!
    Toleranz ist eben keine Einbahnstraße, auch wenn es rotgrüne Dumpfbacken
    nach ihrem Cannabiskonsum,auch noch so gebetsmühlenartig vor sich hin lallen!

    1. Apropos Cannabis!
      Wie ist der Stand der Ermittlungen gegen den sauberen Herrn Özdemir bezüglich seiner Hanfpflanze auf dem Balkon?
      Hat die Meute der Journalismussimulanten diese Straftat eines grünen Bessermoralapostels noch investigativ im Blick?
      Tut die Staatsanwaltschaft, was die Staatsanwaltschaft tuen muß?
      Ich glaube, ich kenne die Antwort. Seufz!!

  19. Natürlich hat Schwarzer Recht.Was haben die Linken früher gegen Christen demonstriert aber gegen Islamisten die nur Mord in Kopf haben trauen sie sich nicht.

    Und wenn ein Deutscher ermordert wird nachdem er einigen Ms. anbot in dem von ihm bestelltzen Bus mitzufahren und er dann ermordet wird genau wie eine Angestellte im Arbeitsamt dann wird nicht gegen die Gewalt(die wir aushalten müssen so eine Politikerin)von Ms. demonstriert sondern-ja genau GEGEN RECHTS!Denn die bösen Rechten(Rechte wurden von Nazis verabscheut da Kapitalisten)könnten das ja für sich nutzen.

    Gute Nacht!

    1. Sind die Islamaussteiger, die den Islam verlassen haben und gegen den Islam demonstriertren und kritisieren, auch Nazi???

    2. Ihr Spacken demonstriert aber nicht gegen den, der mordet sondern gegen alle die seinen Glauben oder Nationalität haben. Irgendwo in Deutschland hat gerade in diesen Minuten ein deutscher Christ einen Mord begangen. Und nun? Müssen alle Christen und Deutsche das Land verlassen?

      1. Solange Ihr Spacken nicht den Unterschied zwischen Islam und Islamismus rafft werdet ihr nie begreifen das die Pegida-Anhänger nichts gegen den ISLAM haben, nur dessen übergebührliche, durch Sonderstellungen hofierte Besitznahme auf kulturelle Eigenschaften des Gastlandes, etwas eigedämmt werden soll. Und das ist richtig!
        Weil es in vielen Ländern ebenso erfolgen musste!

        Freie Presse? Fehlanzeige!

        In ihrer geifernden Wut
        wird behauptet daß Pegida-Anhänger jetzt auch gegen Juden sein! Unfassbar!

        Freie Presse?

        Eher Münchhausen mit Druckerlaubnis!

        SPON zeigt heute wieder, wie es gerade NICHT sein sollte, wenn man als Nachrichtenmagazin noch für voll genommen werden will:

        Da werden dann gezielt für die Artikelabsicht Beispiele aus der internationalen Presse herausgesucht, bruchstückhaft wiedergegeben, so als ob das ein Beweis dafür sei, wie unrecht Pegida hat. Und um dem Leser zu suggerieren: Deutschland blamiere sich mal wieder weltweit. Alle anderen Artikel, die genau das Gegenteil sagen oder differenziert berichten, werden einfach weggelassen. Das ist nicht direkt gelogen, kommt aber im Ergebnis aufs Gleiche heraus. Dabei ist die positive Resonanz im europäischen Ausland enorm. Davon kann sich dank internationaler Presse jeder selbst ein Bild machen. Überflüssig zu sagen, dass SPON den Kommentarbereich abgestellt hat – anscheinend hat man dort Muffen vor seinen eigenen Lesern, der Seiten anklicken (Werbeeinnahmen) soll, aber ansonsten doch bitte die Klappe halten soll.

        Weiter unten ein Artikel über die „blonde“ Sprecherin. Logisch, dass die Haarfarbe hier wichtig ist, weiß doch jeder, dass Nazibräute alle blond sind. Zumindest gehört das in jeden solcher Artikel, wie der „Stiernacken“ zur Rechts-Glatze gehört. Dass das Pegida-Team in Dresden auch einen dunkelhäutigen Mann in den Reihen hat, wird natürlich nicht erwähnt. Passt halt nicht ins Nazi-Schema. Usw. usw. Das ist wirklich nur noch erbärmlich, was aus dem SPIEGEL geworden ist.

  20. Nie hätte ich gedacht, das ich einmal Partei für diese ansonsten unsägliche A. Schwarzer ergreifen würde!! Nie nie, ich schwör`!! Doch jetzt ist es geschehen!
    Da sterben im Namen des Islam tausende Menschen bei Bombenanschlägen aller Art, Frauen werden zu tausenden vergewaltigt, versklavt und getötet, sogar ungezählten Kindern werden die Köpfe abgeschnitten, unzählige junge Männer werden hingeschlachtet wie Vieh. Und was machen die neuen Herrenmenschen der linksgrünen und mitgeifernden Meinungsdiktatur? Sie hyperaktivieren sich gegen friedliche Mitbürger, die ihrer Meinung öffentlich Ausdruck verleihen.
    Das Ausschalten der Lichter in Köln, Berlin und anderswo, wenn friedliche Bürger von ihrem grundgesetzlich garantierten Recht auf Versammlungsfreiheit Gebrauch machen, bedeutet nichts anderes als den Beginn des Niederganges unserer Demokratie.
    Als im Sommer 2014 in verschiedenen Städten Deutschlands ein tobender mohamedanischer und linksgrüner Mob gegen ISRAEL und die Juden geiferte, wurden keine Lichter ausgeschaltet! Das Skandieren antisemitischer und rassistischer Parolen und die Aufforderung zum nächsten Holocaust veranlasste keinen der jetzt so „mutigen“ Wortführer der Gutmenschenclique zu entschiedenem Widerstand.
    Diese Gesellschaft ist mittlerweile durch und durch krank und angefault! Wenn man widerstandslos zu Mord und Totschlag aufrufen kann, aber die Äußerung einer politisch unkorrekten Meinung einen derartigen Shitstorm auslöst, dann sind die politischen und gesellschaftlichen Gewichtungen mächtig in Schieflage geraten!!
    Dazu passen ja auch viele Urteile deutscher Gerichte, in denen Gewalt gegen Frauen und Kinder in mohamedanischen Familien ausdrücklich genehmigt wird!! Das deutsche Recht hat hier in Deutschland keine Gültigkeit mehr, wenn es im Gegensatz zu den mitgebrachten arabischen Gebräuchen steht. Ich schäme mich fremd!!! Die deutsche Justiz hat ihre Unschuld verloren. Wieder einmal!!
    @Alle: Der Letzte macht das Licht aus!!

  21. Die Medien machen für die Machteliten Propaganda……das Märchen von freien Medien sollte man zuminestens mal bei den Leitmedien….oder Mainstream Medien vergessen…….es findet eine üble Hetze gegen Pegida…statt……genau wie gegen Russland und Putin!

    Die Medien arbeiten Machteliten zu……..diese Tatsache werden übrigen gleichsam von linken und rechten….thematisiert….es ist schon erstaunlich das die LINKEN….immer gerne auf Hetze der Mainstream Medien abfahren wenn es ihnen passt!

    Im übrigen…..darf es in einer Demokratie auch sowas wie eine „neue Rechte“ geben das ist nicht verboten……..die Nazi Vergleiche sind billige Hetze!

    Übrigens hat Alice Schwarzer…..vor dem Islamisten bei Twitter gewarnt……Ja….für Linke Lesben….kann es im islamischen Deutschland böse werden….auch gibt es wieder Antisemitismus in Deutschland…aber eher aus dem arabisch stämmigen Milleu!

  22. Ob wir es wollen oder nicht….der Kosmos reagiert auf jeden Impuls mit einer Re-Aktion…
    Das ,was zur Zeit..(endlich!) geschieht…ist die Reaktion auf die Ansammlung wahnwitziger ,menschenverachtender Sätze die ein geistig verwirrte Mann in lange zurück liegender Zeit als „Koran“ auf die Welt gebracht hat.
    Nicht der von Gott gesandte Erzengel Gabriel hat ihn die Aufforderungen zu Intoleranz ,Hass und Gewalt schreiben lassen….sondern sein krankes ,durch Minderwertigkeits und Allmachtsphantasien verrücktes „Ego“.
    Das ist die Wahrheit. Und die einzige Lösung…nämlich den Koran genauso zu verbieten wie „Mein Kampf“ …und den Islam,der aus dem Koran erwachsen ist aus der Geschichte der Mensch heit zu eliminieren………diese Lösung ist nicht machbar….weil zu spät!
    Da der Islam nicht tolerant und konsensfähig ist bleibt nur die Entwicklung hin zu einem Weltenbrand. Nicht Morgen…aber denkt mal kurz 250 Jahre in die Zukunft.
    Was wir zur Zeit auf den Strassen eines erwachenden Europas sehen …ist nur das erste Wetterleuchten eines Gewitters,wie es die Welt noch nicht gesehen hat…….

    1. Weißer Ritter ,ich gebe Dir vollkommen recht… Leider erwacht der
      Deutsche Michel erst,wenn ihm der Kopf abgehackt wird, kurz davor, daß er es noch gerade mitbekommt!

  23. Deutschland ist schwul geworden.
    Ihr werdet euch noch alle wundern wenn das ganze Land, das unsere Eltern aufgebaut haben total in den A. geht.

  24. Gerade Heute haben die Anhänger dieser sogenannten „Religion“ in Paris
    bewiesen, wie sehr sie „verdient“ haben eine „Religion des Friedens“ genannt
    zu werden. Diese sogenannten Terroristen setzen einfach nur D A S um, was
    diese „Betriebsanleitung zur Bestialität“ (Koran) seit 1400 Jahren propagiert –
    nämlich die Wahnvorstellungen eines pädophilen Massenmörders ! (und ich
    befürchte DAS ist erst der Anfang . . . . vom Ende). Deshalb: PEGIDA tut Not !!!
    PS.
    Gibt es schon ein Statement (zu Paris) von Mazyek ?

  25. Zu allererst zu jenen die immer meinen mit dem alten testament zu kommen müßen um den islam zu realtivieren! es gibt einen grund warum es das alte genannt wird christen befolgen die lehren von jesus und das neue (so sollte es zu mindest sein)der gewalt verzicht predigte! Mohamed hatte kein problem damit zur gewalt aufzufodern oder zubegehen es steht ja auch geschrieben das nicht der muslim mordet sondern allah durch seine hände!

    Jetzt zu denen die meine das der koran zum teil widersprüchlich ist das ist so nicht ganz richtig ! viel mehr ist es so das wenn zwei passagen sich widersprechen die neure( das ist meist die gewaltätigere) als gelten anzusehen ist. das waren andere zeit ist auch falsch die verse sind als befehlsform(soviel zu interpretations behauptungen von manchen!)für alle zeiten gültig bis zum tag des jüngsten gerichtes wenn nach aussage des koran die bäume/felsen zu den muslimen sagen werden: oh muslim hinter mir versteckt sich ein jude komm und töte ihn!

    jedes jahr werden im mittleren osten 100 000 christen von muslimen ermodert(das sind/waren in 10 jahren !milion menschen!) nur weil sie christen sind! wo ist der protest der ANSTÄNDIGEN, wo ist der protest der politik/kirchen/medien/GUT MENSCHEN?!?! Christliche flüchtlinge werden von muslimschen flüchtlingen in deutschen asyllagern verprügelt( 1 christlicher araber gegn 50 muslimische männer, kann man das noch einzelfall nennen?)

    In ägypten sprach general asis davon das sie ihre religion(islam) revolutionieren müßen denn es kann nicht angehen das 1,6 miliarden mensche die anderen 7 miliarden menschen umbringen oder insklaven ähnlichen verhältnise stecken wollen.-das waren übrigens seine worte nicht meine!

    PS: ein moderater muslim ist ein muslim der nicht alle verse/ayats/haddithe bef9olgt aber nach dem prophet mohamed ist ein solcher muslim gar kein richtiger muslim!

  26. Ich bin einfach nur erschüttert darüber, wieviel Leid heute über soviele Menschen in Paris gebracht wurde!!
    Das aber war nicht nur eine kriminelle Barbarei, sondern soll alle freien Menschen des Westens treffen. Die Mohamedaner haben wieder ein Zeichen gesetzt gegen Freiheit, Frieden und Fortschritt.
    Der „anständige“ Mohamedaner setzt seinen Aufstand gegen die Meinungsfreiheit mit der Kalaschnikov in die Tat um! Argumente sind beim Mohamedaner des öfteren aus Metall und sich explosionsartig ausbreitenden Stoffen.
    Aber unsere uckermärkische Entität geifert gegen friedliche Bürger. Hassprediger dieser Großsekte aus der Wüste und deren willige und tollwütige Gefolgschaft aber sind dieser verwahrlosten, machtgeilen Skrupellosigkeit (Merkel) keine Erwähnung wert.
    Das ich folgendes mal schreiben würde, hätte ich nie gedacht: Oh Alice, Sie haben ja so recht! (siehe auch meinen Beitrag heute, um 0:50 Uhr)
    Bin gespannt auf die Aktionen der PEGIDA-Gegner!
    Werden die Stadtwerke heute abend die Lichter in den Brutstätten des Hasses, den Moscheen, ausknipsen? Aber das würde Mut erfordern. Und deshalb leuchten sie ungestört weiter!
    @Alle: das Licht aller E-Werke reicht nicht annähernd aus, um Licht ins Hirn der Mordbrenner und ihrer Sympathisanten zu bringen.
    P.S.: „ICH BIN CHARLIE!!!!“

  27. Das es in Europa ein Flüchtlingsproblem gibt, kann doch schwer geleugnet werden. Pegida zieht viele Extremisten an, das stimmt. Um weitere Polarisierung in der Gesellschaft zu vermeiden und den Extremisten die Luft zu nehmen müssen wir aber Mut haben die Probleme die in unserer Gesellschaft entstehen zu benennen. Deswegen ist es viel zu Einfach um die Proteste weg zu winken mit Worten wie „die haben Hass im Herzen“, „das sind nur Rechtsextremisten“ usw. Solche Aussagen irritieren und tragen nicht zu einer Lösung bei.

    Ich bin der Meinung das die Mehrzahl der ungeschulten Flüchtlinge die aus schlechten Umständen nach Europa kommen, hier nicht glücklich werden. Diese Menschen haben nicht die richtigen Kenntnisse und Möglichkeiten um in dieser Gesellschaft Erfolg zu haben. Sie finden oft nur schwer Arbeit, wodurch sie sich auch diskriminiert fühlen und auch oft tatsächlich diskriminiert werden. Da wo viele arbeitslos sind, oder über längere Zeit nichts zu tun haben entsteht Unzufriedenheit und beiläufig auch Kriminalität.

    Unsere Bürger haben das Recht um vor solchen Zuständen geschützt zu werden. Manche verspüren eine Angst, oder eine Unsicherheit, was die Zukunft angeht und sind der Meinung der Zustrom von Ausländern formt eine Gefahr. Dieses muss angesprochen werden, es muss Politik her, die dafür sorgt das Neuankömmlinge besser integrieren. Dazu muss ihnen auch die Möglichkeit dazu geboten werden. Es muss deutlich gemacht werden, dass die Immigranten die hierherkommen auch etwas für Deutschland übrig haben. Sie sollten ihr bestes zu geben um erfolgreich zu sein. Wenn sie keine Arbeit haben, dann sollte es möglich gemacht werden das sie wenigstens als Freiwilliger etwas zur Gesellschaft beitragen. Diejenigen die nicht bereit sind etwas für diese Gesellschaft zu tun, die können wir hier wirklich nicht gebrauchen. Die Aussagen von den meisten Politikern und Prominenten, die als einzigen Inhalt haben um ein Politisch korrektes Bild von sich selbst dar zu stellen, helfen dabei gar nicht weiter und finde ich sehr enttäuschend.

      1. Diese Oma macht aber wenigstens was gegen den Vormarsch des Islams in Deutschland.

        Die Gegendemonstranten von Pegida sind letztendlich Schuld an evtl. kommenden Terroranschlägen in Deutschland.

        Es ist wie immer- Erst muss was Passieren damit die Gutmenschen aufwachen…

    1. Das Problem, man will die Ursachen im Westen nicht erkennen. Wenn die sog. „westliche Welt “ mit gerade einmal 10% der Weltbevölkerung, den „Rest der Welt“ als seine Kolonie betrachtet, wird es noch mehr Flüchtlinge geben. Weltweit gibt es zur Zeit ca. 50 Mio. Flüchtlinge, die wenigstens davon fliehen vor einer sog. Religion.

      Mein Gott der sog. Westen ist mir mit seinen angeblichen auf Demokratischen Grundwerten basierenden Gesellschaft, so etwas von Suspekt, mehr geht schon nicht mehr. Die Mehrheit hinterfragt nicht mehr? es wird wieder einmal pauschal eine Religion/Minderheiten an den Pranger gestellt, welche schon den Tatbestand der Volksverhetzung und Verleumdung erfüllt. Hallo wie naiv muss man sein, ein Attentat zu planen und dann seinen Personalausweis mitzunehmen bzw. zu verlieren? So wie schon bei 9/11 ? Hat hier irgend jemand einmal hinterfragt?

      Noch einmal kann ich hier an dieser Stelle wiederholen es hat nichts mit einer Religion oder anderen Minderheiten zu tun, wenn Menschen zu Mördern werden. Siehe das Attentat von München, wurde nie aufgeklärt. Siehe das Attentat von Breivik in Norwegen, oder die vielen sog. Amokläufer an Schulen usw.

      Wie oft hat der Westen Länder destabilisiert, ohne Sanktionen fürchten zu müssen? Mal führt der Westen Völkerrechtswidrige Kriege, mal wird gefoltert, mal entführt, mal marschiert er auf Grund von Lügen in Länder ein, mit wie vielen unschuldigen getöteten ermordeten Zivilen Opfern?

      Nach Lesart des Westens, sind das ja keine Opfer, sondern zynisch Kollateralschäden? Wie viele von den sog. Terroristen waren wirklich Terroristen, und wie viele unschuldig und wurden durch sog. Drohnen ermordet bzw. durch private Söldnertruppen ermordet? Da ja kaum einer vor Gericht gestellt wird, und an Hand von Beweisen verurteilt wurden, darf man schon Zweifel haben? Siehe Guantánamo, sogar die USA sagt die meisten Insassen sind Unschuldig?
      Wie viele einseitige sog. Freihandelsabkommen, dienten und dienen nur dem Westen? Die Menschen aber vor Ort verloren und verlieren ihre Existenzen? Wie viele westliche Fischfangflotten des Westens fischen vor den Küsten von Afrika die Meere leer. Die Fischer vor Ort, können verhungern? Täglich sterben einhunderttausend Kinder an Hunger und deren Folgen von Hunger auf dieser Welt, wo ist da die Empörung des Westens? Der Westen misst mit zweierlei Maß. Eine IMPERIUM DER SCHANDE

      Das Hauptanliegen dieser Meinungsmache scheint mir zu sein, dass diejenigen, die sich abgehängt fühlen, nicht auf die Idee kommen, ihre eigene Situation mit der der deutschen Oberschicht zu vergleichen oder gar den Grund für ihre persönliche Misere in der Handhabung unseres ökonomischen Systems zu suchen. Wenn die Masse der Menschen erst einmal versteht, dass die Ausbeutung der Arbeitskraft des kleinen Mannes hierzulande die Hauptursache für den Reichtum unserer Oberschicht und das Elend in den EWU-Partnerländern und weltweit ist, könnte sich ihre Wut nämlich eine andere Zielscheibe als Flüchtlinge, Asylbewerber, EU-Migranten und andere Minderheiten suchen.

  28. Also ist Empörung über die wachsende Islamistenszene (geschweige denn Demos) nicht erlaubt? Geht´s noch??? Es ist gewaltig etwas faul in Deutschland!

  29. Soviel zu „PEGIDA besteht nur aus Faschisten“ in Verbindung mit „Die Bösen sind immer die anderen“ – das hat also alles gar nicht … mit uns zu tun.

  30. Wer empört sich eigentlich über den Westen, mit gerade einmal 10% der Weltbevölkerung, welche den Rest der Welt als seine Kolonie betrachtet?

  31. Diese Hysterie über Pegida geht mir langsam auf den Geist. Die Leute sollten sich mal lieber die dummen Sprüche der Politiker richtig durchlesen, dann werden sie erkennen, wie sie manipuliert werden. Pegida ist, wenn man sich das Programm von ihnen durchliest, eine vernünftige Ansicht und hat mit Nazi überhaupt nichts zu tun. Die Politiker haben nur Angst, man könnte ihnen nachweisen, was sie alles versäumt haben und da sie wenig Lust haben, die Bevölkerung über ihr weiteres Tun zu unterrichten, verdammen sie alles, was ihnen nicht in den Kram passt

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige