Anzeige

„Medicus“ siegt trotz Verlusten souverän, Vox punktet mit „Rütters tierischem Jahresrückblick“

„Der Medicus“ – Teil 2.
"Der Medicus" - Teil 2.

Im Vergleich zum Vortag gingen zwar fast 1 Mio. Zuschauer abhanden, doch mit 6,61 Mio. Sehern und 20,2% gewann auch der Abschluss des "Medicus"-Zweiteilers" klar. Auch in den jungen Zielgruppen lag der ARD-Film vorn. Bei den Privatsendern tat sich Vox hervor: mit "Martin Rütters tierischem Jahresrückblick".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Der Medicus“ verliert 900.000 Zuschauer, siegt aber dennoch bei Jung und Alt

Teil 1 sahen am Montag noch 7,51 Mio. Leute, den Abschluss des „Medicus“-Zweiteilers am Dienstag nur noch 6,61 Mio. Ein deutliches Minus von 900.000 Zuschauern. Offenbar fand also eine große Menge die „Medicus“-Geschichte nicht mehr spannend genug, um auch am Dienstag einzuschalten. Für die ARD ist das aber ein Jammern auf hohem Niveau, denn die 6,61 Mio. reichen natürlich dennoch für einen hohen Sieg gegen die Konkurrenz. Und: Auch bei den 14- bis 59-Jährigen (3,46 Mio. / 19,3%) und den 14- bis 49-Jährigen (1,88 Mio. / 16,3%) gewann „Der Medicus“ den Dienstag.

2. ARD punktet auch mit Mittelalter-Medizin-Doku, ZDF holt ordentliche Quoten mit Götz George und Urban Priol

Das Erste war auch nach dem „Medicus“ die Nummer 1: Die Begleit-Doku „Kräuter, Kruzifixe, Quacksalber – Medizin im Mittelalter“ sahen ab 21.45 Uhr noch 4,70 Mio. Menschen – gute 14,9%. Um 22.15 Uhr ging es mit den „Tagesthemen“ dann aber herunter auf 3,04 Mio. und 10,8% und hinter das ZDF zurück. Dort lief um 22.15 Uhr Urban Priols traditioneller Rückblick „Tilt! Tschüssikowski 2014“, den 3,35 Mio. (13,1%) sahen. Auch um 20.15 Uhr landete das ZDF über dem Soll, wenn auch klar hinter dem „Medicus“: 4,34 Mio. (13,2%) entschieden sich für den Thriller „Tod einer Polizistin“. „Hassknecht live“ kam ab 23.15 Uhr noch auf 2,07 Mio. Seher und 11,9%

3. Martin Rütter besiegt für Vox ProSieben und Sat.1

Anzeige

Freude dürfte am letzten Tag des Jahres auch bei den Vox-Verantwortlichen herrschen. Mit „Martin Rütters tierischem Jahresrückblick“ lockte der Sender 2,18 Mio. Leute an, darunter 1,02 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 7,3% und 9,2% liegen deutlich über den Sender-Normalwerten und die Zuschauerzahl reichte, um sogar Sat.1 und ProSieben bei Alt und Jung zu besiegen. RTL II kam mit „Zuhause im Glück“ nur auf 610.000 14- bis 49-Jährige und 5,3%, kabel eins mit „Die letzte Festung“ auf 560.000 und 4,9%.

4. Die drei großen Privatsender bleiben allesamt unter dem Soll

Das, was Vox gelungen ist – eine überdurchschnittliche Prime-Time-Quote – verfehlten die drei großen Privatsender klar. RTL war bei den 14- bis 49-Jährigen zwar mit „Bones“ die Nummer 2 hinter dem „Medicus“, doch 1,30 Mio. und 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur für schwache 11,7% und 11,3%. Sat.1 blieb mit „Männerherzen“ nur bei 910.000 und 7,9% hängen, ProSieben kam mit „Two and a half Men“, „2 Broke Girls“ und „Friends with better Lives“ nur auf 6,5% bis 8,4%.

5. BR stark mit Monika Gruber, mdr mit „Show-Highlights“, Super RTL mit „Alvin und die Chipmunks“ und Sport1 mit der Darts-WM

Die Nummer 1 der kleineren Sender war in der Prime Time „Monika Gruber live 2013“ im Bayerischen Fernsehen. 1,26 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – 3,8%. Direkt dahinter folgen „Die Show-Highlights 2014“ im mdr Fernsehen, die 1,23 Mio. (3,8%) einschalteten. „Alvin und die Chipmunks 2“ sahen 1,01 Mio. (3,1%) bei Super RTL, noch stärker war der Film bei den 14- bis 49-Jährigen mit 410.000 und 3,5%. Damit blieb man allerdings hinter Sport1, wo 450.000 junge Menschen ab 20 Uhr die Darts-WM verfolgten – ein glorreicher Marktanteil von 4,3% für den Sender, für den ansonsten 0,8% normal sind.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*