Anzeige

„You have been redirected to the Europe Edition“: Das deutsche WSJ geht vom Netz

Das deutsche Wall Street Journal wird nun auf die europäische Website umgeleitet.
Das deutsche Wall Street Journal wird nun auf die europäische Website umgeleitet.

Das deutsche Wall Street Journal ist Geschichte. Rund fünf Wochen nach der Verkündung des Endes leitet die Adresse WSJ.de nun auf die europäische Ausgabe um. Die Redaktion verabschiedete sich mit zahlreichen Tweets und Ralf Dreschers Text "WirSchließenJetzt.de".

Anzeige
Anzeige

„Die These, dass das Internet den Verlagen das Informationsmonopol genommen hat, ist trivial. Umso drastischer jedoch sind die Konsequenzen: Mit einem neuen journalistischen (Online-)Angebot tritt man heute nicht nur in einen Wettbewerb mit etablierten Medien ein, sondern konkurriert auch mit einer Vielzahl alternativer Angebote wie Blogs und Spezial-Nachrichtendiensten“, schreibt Chefredakteur Drescher in seinen Abschiedsworten, die mit direktem Link weiterhin abrufbar sind. Und zieht das Fazit: „Der Internetleser ist flexibel und liebt die Wahlfreiheit. Das ist eine Chance für Neulinge wie WSJ.de – aber auch eine Bürde – vor allem dann, wenn man seine Inhalte gegen Geld anbietet.“

Nicht nur Dreschers Artikel, sondern auch alle anderen des deutschen Wall Street Journals sind unter ihren direkten Links bis auf Weiteres abrufbar. Zu finden u.a. über die Google-Suche. Die WSJ.de-Homepage wird hingegen nun direkt auf die europäische Version des Wall Street Journals umgeleitet – mit den Worten: „You have been redirected to the Europe edition of wsj.com as wsj.de is no longer available.“ Dem deutschen WSJ-Team widmet newsroom.de zum Schluss eine lesenswerte Porträtserie unter dem Motto „Sie waren WSJ.de“.

Die Redaktion selbst verabschiedet sich vor allem auf Twitter von ihren Lesern und den Kollegen. Eine Auswahl der Abschieds-Tweets:

Anzeige

Und auch im offiziellen WSJ-Deutschland-Account gehen nun die Lichter aus:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*