Anzeige

Der NDR trauert um Fritz Klein

Fritz Klein ist tot. Der ehemalige Sportchef des NDR ist nach langer Krankheit am 2. Dezember im Alter von 77 Jahren in Hamburg verstorben.

Anzeige
Anzeige

Über mehr als drei Jahrzehnte hinweg berichtete der Journalist zunächst fürs Radio, später im Fernsehen über Sportereignisse. Zuschauern des Ersten dürften ihn vor allem durch seine Reportertätigkeit bei diversen Olympischen Spielen und Fußball-Weltmeisterschaften kennen. Zudem führte Klein durch die „Sportschau“. Im NDR gründete und moderierte er die Sendung „Sport III“, den heutigen „Sportclub“.

„Fritz Klein hat die Sportberichterstattung im NDR und in der ARD maßgeblich mitgeprägt“, erklärt NDR-Intendant Lutz Marmor. „Er war stets fair und kritisch und galt als Vorbild für viele Sportjournalisten.“

Anzeige

Der Journalist kam 1958 in die Sportredaktion des NDR. 1967 übernahm er in der Hauptabteilung Sport die Leitung der aktuellen Fernseh-Berichterstattung, 1976 wurde er Chef der Hauptabteilung. Ab 1987 war der gebürtige Hamburger ARD-Sportkoordinator. 1991 machte er sich mit der von ihm gegründeten Agentur RTV Sport Sales Promotion GmbH selbstständig.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*