Anzeige

In aller Freundschaft: Bertelsmann-Finanzchefin Judith Hartmann geht nach zwei Jahren

Knapp zwei Jahre nach ihrer Berufung in den Bertelsmann-Vorstand verlässt Judith Hartmann das Gütersloher Medienunternehmen bereits wieder. In "freundschaftlichem Einvernehmen", heißt es offiziell. Hartmann hatte u.a. das Operational Excellence-Programm von Bertelsmann verantwortet. Übergangsweise erledigt CEO Thomas Rabe den Job wieder. Derweil steigt der Personalchef Immanuel Hermreck in den Vorstand auf.

Anzeige
Anzeige

Der Verein ProQuote würde sagen: Wieder eine Frau weniger, dafür ein Mann mehr im Vorstand eines deutschen Medienunternehmens. Judith Hartmann, die bei den vergangenen Bilanzpressekonferenzen die strategischen Ausblicke von Thomas Rabe mit Zahlenwerk unterfütterte („Danke, Judith“) und jeweils versicherte, Bertelsmann sei gut gerüstet sei für das beschlossene Wachstumsprogramm, geht nach nur zwei Jahren. Über die Hintergründe wurde zunächst nichts bekannt.

Immerhin: CEO Rabe war vor Judith Hartmann der Chief Financial Officer. Nicht er, sondern Aufsichtsratschef Christoph Mohn dankt der ehemaligen Managerin von General Electric u.a. für die „erfolgreiche“ Platzierung von Aktien der RTL Group und die Leitung des Operational Excellence-Programms, das der Steigerung der Effizienz im Konzern gilt. Mit anderen Worten: dem Sparen.

Anzeige

In den Vorstand berufen wird Konzernpersonalchef Immanuel Hermreck. Den Posten „Personal-Vorstand“ gab es bisher nicht. Bertelsmann will die Entscheidung als Aufwertung der Bedeutung der Führungskräfteentwicklung verstanden wissen. Hermreck ist seit 2006 Personalchef. Er sei ein „exzellenter Botschafter unserer partnerschaftlichen Unternehmenskultur“, so Aufsichtsratschef Mohn.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Wenn man den Lebenslauf von Hartmann studiert, kann man nachvollziehen, wieso die Finanzchefin ihren Posten wieder räumen möchte. 2 Jahre lang hat sie gute Arbeit bei Bertelsmann geleistet und das bedeutet natürlich auch mehr Erfahrung, wie in den Jahren davor, wo sie viele CFO-Posten an verschiedenen Standorten weltweit innehatte. Nun darf man gespannt sein, wohin es sie als nächstes hinverschlägt. Wer mehr erfahren möchte, findet hier noch einen interessanten Artikel dazu:

    http://www.finance-magazin.de/persoenlich-personal/fuehrungswechsel/bertelsmann-cfo-judith-hartmann-geht-nach-zwei-jahren/

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*