Anzeige

Trotz Auflagenplus nach Neupositionierung: Vision Media entlässt Mädchen-Redaktion

robert-sandmann.jpg
Vision Media-Chef Robert Sandmann

Die Zeitschrift Mädchen wird künftig von einem externen Dienstleister produziert. Vision Media gibt das Blattmachen dem Vernehmen nach an die Agentur readytoshow von Jürgen Stollberg ab. Der war u.a. Chefredakteur der Bravo und von der Frauenzeitschrift Lisa. Laut Auskunft des Verlags müssen vier Mitarbeiter gehen, Chefredakteurin Verena Roskos wird Herausgeberin.

Anzeige
Anzeige

In einem Statement verweist Robert Sandmann, der Herausgeber und Geschäftsführer von Vision Media, auf einen „wirtschaftlichen Grund“ für den Schritt. Es sei davon auszugehen, „dass die Potenziale der Anzeigenvermarktung in diesem speziellen Printsegment weiterhin rückläufig sein werden“, so Sandmann. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass der Strategiewechsel weg von einem Teenie-Blatt zu „Deutschlands jüngstem Frauenmagazin“ (O-Ton) richtig gewesen sei.

Die Auflage ging im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um knapp 20 Prozent auf 134.278 verkaufte Exemplare nach oben. Aber: Mit der Neupositionierung wurde die Erscheinunsgweise von 14täglich auf monatlich umgestellt. Zu seinen Hochzeiten um den Jahrtausendwechsel – damals gehörte er einer Springer-Tochter – verkaufte der Titel über 400.000 Exemplare pro Ausgabe.

Anzeige

Zunächst hatte es geheißen, sieben Mitarbeitern werde gekündigt. Laut offizieller Auskunft betrifft die Auslagerung der Heftproduktion aber vier Mitarbeiter. Chefredakteurin Roskos solle „zusätzliche Aufgaben“ übernehmen. Die Online-Redaktion bleibe bei Vision Media. Jürgen Stollbergs Agentur sitzt in Baden-Baden, eine Website hat die Firma nicht (mehr). Mit Auslagerungen kennt sich Vision Media aus – der Jugendtitel Popcorn wird seit Mitte vergangenen Jahres von der Erdinger Agentur T & T media world produziert.

Zum Jahreswechsel gibt Robert Sandmann seinen Job auf, „auf eigenen Wunsch“. Marie-Christine Dreyfus, welche als Member of the Board der Media Group Medweth zusammen mit Robert Sandmann die Geschäftsführung von Vision Media und dem Madame Verlag seit 2011 verantwortet, wird die Gesamtverantwortung übernehmen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*