Anzeige

Anzeigenstatistik: BamS größter Oktober-Verlierer, rtv und Vogue größte Gewinner

nielsen.jpg

Nun ist auch die Bild am Sonntag wieder ins Minus gerutscht: Mit einem heftigen 30%-Rückgang beim Brutto-Werbeumsatz war das Springer-Blatt im Oktober der größte Verlierer in der Nielsen-Anzeigenstatistik. Deutlich nach oben ging es für rtv und Vogue, ganz vorn bleibt der stern, der seinen Vorsprung auf Spiegel und BamS ausbaute.

Anzeige
Anzeige

91,34 Mio. Euro setzte der stern in den ersten zehn Monaten des Jahres brutto mit Reklame um – ein deutliches Minus von 10,3%. Dennoch bleibt das G+J-Magazin vorn, denn Der Spiegel und die Bild am Sonntag liegen ebenfalls unter den Vorjahreszahlen. Der Vorsprung des stern vergrößerte sich im Oktober sogar ein Stück, denn während die BamS im Einzelmonat 30,8% einbüßte und Der Spiegel 10,7% blieb der stern mit einem Minus von 4,0% etwas stabiler.

Die beiden einzigen Titel innerhalb der Top Ten, die über den Zahlen des Vorjahres liegen, sind derzeit die West-Ausgabe des TV-Suppplements rtv und die Wochenzeitung Die Zeit, die von PZ Online mit in der Publikumszeitschriften-Statistik aufgeführt wird. rtv war mit einem Plus von weiteren 1,14 Mio. im Einzelmonat Oktober auch der größte Gewinner vor der Vogue und der West-Ausgabe des zweiten großen TV-Supplements prisma. Im Gesamtjahr verbesserten sich alle – also rtv, Vogue und prisma im zweistelligen Prozentbereich, nach unten ging es um mehr als 10% neben dem stern auch für die ADAC Motorwelt, der der Imageschaden des Automobilclubs weiter zu Schaffen macht.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Januar-Oktober 2014 absolut in %
1 stern 91,34 -10,53 -10,3%
2 Der Spiegel 89,90 -4,97 -5,2%
3 Bild am Sonntag 85,61 -1,05 -1,2%
4 Focus 78,11 -1,71 -2,1%
5 Brigitte 72,21 -3,48 -4,6%
6 rtv Ausgabe West 64,89 7,06 12,2%
7 Die Zeit 57,35 3,68 6,9%
8 freundin 56,34 -2,69 -4,6%
9 Bunte 53,67 -0,95 -1,7%
10 Bild der Frau 49,21 -1,13 -2,2%
11 Auto Bild 48,31 -2,25 -4,4%
12 ADAC Motorwelt 48,01 -6,67 -12,2%
13 Gala 45,33 2,18 5,0%
14 InStyle 40,50 -2,02 -4,7%
15 auto motor und sport 40,09 -4,03 -9,1%
16 TV Digital 38,80 1,82 4,9%
17 Vogue 37,33 3,78 11,3%
18 Sport Bild 34,57 2,98 9,4%
19 Glamour 34,23 -2,80 -7,5%
20 TV Movie 32,03 -2,06 -6,0%
21 Elle 31,66 -1,28 -3,9%
22 prisma Gesamt West 30,02 6,28 26,4%
23 Wirtschaftswoche 29,61 -2,97 -9,1%
24 tv14 27,02 -1,17 -4,1%
25 Cosmopolitan 26,67 1,18 4,6%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Die beiden größten Gewinner in der zweiten Hälfte der Top 50 sind die Ost-Ausgaben von rtv und prisma, mehr als 10% zugelegt haben zudem Grazia und Superillu, deutlich verloren haben hingegen Schöner Wohnen, c’t und vor allem TV Spielfilm, das um 24,8% nach unten gekracht ist. Der einstige Liebling der Anzeigenkunden ist inzwischen auf Platz 27 angelangt.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Januar-Oktober 2014 absolut in %
26 Für Sie 26,61 0,54 2,1%
27 TV Spielfilm 26,09 -8,59 -24,8%
28 rtv Ausgabe Ost 24,84 4,77 23,7%
29 Hörzu 24,28 -0,81 -3,2%
30 Schöner Wohnen 24,05 -2,83 -10,5%
31 Grazia 22,25 2,56 13,0%
32 tina 20,33 -0,40 -1,9%
33 Apotheken Umschau A 19,40 -0,03 -0,2%
34 Zeitmagazin 18,10 1,35 8,0%
35 prisma Gesamt Ost 17,87 4,50 33,6%
36 GQ 17,83 1,10 6,6%
37 Computer Bild 17,58 1,28 7,9%
38 c’t magazin für computer technik 17,35 -2,25 -11,5%
39 Superillu 16,37 2,29 16,2%
40 kicker Montag 15,56 0,56 3,7%
41 InTouch 14,40 1,30 9,9%
42 tv Hören und Sehen 14,21 -0,01 -0,1%
43 Apotheken Umschau B 14,12 0,67 5,0%
44 Lisa 14,09 -0,28 -1,9%
45 Bravo 13,86 1,24 9,9%
46 myself 13,79 -1,20 -8,0%
47 Joy 12,74 0,11 0,9%
48 AD Architectural Digest 12,25 0,78 6,8%
49 Geo 12,20 -0,33 -2,6%
50 Auto Zeitung 11,85 0,94 8,6%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Auch das Gesamt-Ranking der größten Aufsteiger im bisherigen Jahr 2014 wird von rtv und prisma dominiert. Alle vier Ausgaben finden sich auf den Plätzen 1 bis 4. Stärkste am Kiosk erhältliche Titel sind Vogue und Die Zeit, auch die Sport Bild ist – wohl u.a. wegen der WM – weit oben.

Anzeige
Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Ten Gewinner*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Januar-Oktober 2014 absolut in %
1 rtv Ausgabe West 64,89 7,06 12,2%
2 prisma Gesamt West 30,02 6,28 26,4%
3 rtv Ausgabe Ost 24,84 4,77 23,7%
4 prisma Gesamt Ost 17,87 4,50 33,6%
5 Vogue 37,33 3,78 11,3%
6 Die Zeit 57,35 3,68 6,9%
7 Sport Bild 34,57 2,98 9,4%
8 Grazia 22,25 2,56 13,0%
9 Superillu 16,37 2,29 16,2%
10 Gala 45,33 2,18 5,0%
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Am deutlichsten nach unten ging es in den Monaten Januar bis Oktober für den stern, TV Spielfilm und die ADAC Motorwelt. Der größte Oktober-Verlierer Bild am Sonntag findet sich nicht in dieser Liste, er lag in den ersten neun Monaten des Jahres ja noch im Plus.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Flop Ten Verlierer*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Januar-Oktober 2014 absolut in %
1 stern 91,34 -10,53 -10,3%
2 TV Spielfilm 26,09 -8,59 -24,8%
3 ADAC Motorwelt 48,01 -6,67 -12,2%
4 Der Spiegel 89,90 -4,97 -5,2%
5 auto motor und sport 40,09 -4,03 -9,1%
6 Brigitte 72,21 -3,48 -4,6%
7 Wirtschaftswoche 29,61 -2,97 -9,1%
8 Das Haus 3,90 -2,91 -42,8%
9 Schöner Wohnen 24,05 -2,83 -10,5%
10 Glamour 34,23 -2,80 -7,5%
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Unter den Titeln, die vor einem Jahr noch nicht von Nielsen asusgewertet wurden, führt der Business Punk weiter die Tabelle an, mit 1,45 Mio. Euro gehört er aber wie die anderen Neulinge nicht zu den großen Umsatzbringern der Branche.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Five Neulinge
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Januar-Oktober 2014 absolut in %
1 Business Punk 1,45 neu
2 viva! 1,21 neu
3 P.M. History 1,06 neu
4 Auto Zeitung Classic Cars 0,98 neu
5 Mercedes-Benz Magazin 0,96 neu
*Publikumszeitschriften + Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Insgesamt lagen die Publikumszeitschriften im Oktober bei einem Brutto-Werbeumsatz von 333 Mio. Euro – ein Jahr zuvor waren es noch 348 Mio. Im Gesamtjahr kam die Branche bisher auf 2,794 Mio. Euro – 1,3% weniger als 2013.

Wie immer muss an dieser Stelle noch erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Titel und den Werbedruck sind sie dennoch.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*