Anzeige

„Die Toten vom Bodensee“ schlagen Jauch und „Bauer sucht Frau“

Nora von Waldstätten und Matthias Koeberlin in „Die Toten vom Bodensee“
Nora von Waldstätten und Matthias Koeberlin in "Die Toten vom Bodensee"

Schöner Erfolg für den als Reihe geplanten ZDF-Krimi "Die Toten vom Bodensee": 6,60 Mio. sahen den Film am Montag - tolle 20,0% und ein Sieg gegen RTLs "Wer wird Millionär?" und "Bauer sucht Frau". Inka Bauses Landwirte wiederum triumphierten im jungen Publikum - mit etwas besseren Zahlen als in den beiden Vorwochen.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. ZDF-Krimi stark, Yvonne Willicks punktet nur bei den jungen Zuschauern

6,60 Mio. Zuschauer und 20,0% sind ein tolles Ergebnis für „Die Toten vom Bodensee“. Das ZDF werden die Zahlen darin bestärken, eine Reihe aus dem Film zu machen. Auch im jungen Zielgruppen landete der Film weit über Soll: mit 2,93 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 16,0% gab es Platz 2, mit 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,5% immerhin Rang 8. Im Ersten blieb „Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks“ unterdessen erneut unter dem Soll. 3,47 Mio. sahen zu – zu blasse 10,5% für ein solches Format. In der jungen Zielgruppe lief es hingegen besser: 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für gute 8,6%. Dennoch: Ein Erfolg sind die „Montags-Checks“ des Ersten bei Weitem noch nicht.

2. „Bauer sucht Frau“ legt zu und knackt dreimal die 20%-Marke

Trotz der Niederlage gegen den ZDF-Krimi im Gesamtpublikum wird RTL zufrieden mir dem Montagabend sein. Vor allem „Bauer sucht Frau“ lief wieder hervorragend. Mit 6,28 Mio. Gesamt-Zuschauern, 3,55 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 2,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte die Kuppel-Soap in den drei Zuschauergruppen erstaunlich ähnliche Marktanteile von 20,1%, 20,2% und 20,2%. „Wer wird Millionär?“ erreichte im Gesamtpublikum mit 6,22 Mio. (18,8%) eine ähnlich tolle Zuschauerzahl, blieb aber insbesondere bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,72 Mio. und 14,2% deutlich hinter „Bauer sucht Frau“.

3. „Big Bang Theory“ gut, Sat.1-Film und -Serie miserabel

Anzeige

Klar über dem Soll landete auch der Montagabend bei ProSieben. „Die Simpsons“ erreichten ab 20.15 Uhr mit 1,54 Mio. und 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen schon 13,0% und 12,1%, „The Big Bang Theory“ kletterte danach mit zwei Folgen und 1,81 Mio. bzw. 1,67 Mio. jungen Zuschauern auf jeweils 14,5%. Der „Circus Halligalli“ konnte das Niveau danach nicht halten, erreichte mit 940.000 14- bis 49-Jährigen aber immerhin solide 11,5%. Alles andere als solide waren hingegen die Zahlen von Sat.1. Der 20.15-Uhr-Film „The Descendants“ blieb mit 820.000 14- bis 49-Jährigen bei miserablen 7,1% hängen, das Staffel-Finale von „Almost Human“ erzielte danach sogar nur 5,4%, um 23.30 Uhr wenigstens 8,0%.

4. „Grimm“ und „Dracula“ machen Vox nicht glücklich

In der zweiten Privat-TV-Liga erreichten am Montagabend vor allem „Die Geissens“ von RTL II erfolgreiche Zahlen. 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen guten 8,9%. Nur im Mittelmaß landete danach „Der Trödeltrupp“ – mit 680.000 und 6,7%. Vox startete mit „Arrow“ noch ordentlich in den Abend: 930.000 14- bis 49-Jährige reichten für 7,7%. Danach ging es aber deutlich bergab und unter die Sender-Normalwerte. So blieb der ehemalige Hit „Grimm“ bei 760.000 und 6,4% hängen, „Dracula“ mit 530.000 bei 6,5%. Ordentlich sind die 6,6% für den kabel-eins-Film „Fantastic Four – Rise of the Silver Surfer“.

5. „Catch the Millionaire“ startet allenfalls mittelmäßig bei sixx, „The Walking Dead“ weiterhin ein Hit bei Fox

sixx setzt seit Montag die bei ProSieben nach Desaster-Quoten schnell beendete zweite Staffel von „Catch the Millionaire“ fort – mit überschaubarem Erfolg. Nur 60.000 14- bis 49-Jährige waren ab 22.40 Uhr dabei – ein mittelmäßiger Marktanteil von 1,2%. Enttäuschend sind diese Zahlen, wenn man bedenkt, dass „Sex and the City“ direkt davor 1,9% bis 2,2% erreichte. Auch die neue DMAX-Doku-Soap „Hamemrteile – Lotto gibt Gas“ mit Lotto King Karl war bei der Premiere kein Erfolg: 90.000 14- bis 49-Jährige reichten nur für 1,2%, 110.000 Gesamt-Zuschauer für 0,5% – beides sind Werte unter DMAX-Normalniveau. Exzellente 3,4% erzielte im jungen Publikum hingegen RTL Nitros „Anwälte der Toten“ um 22 Uhr, im Gesamtpublikum hieß die Nummer 1 der kleineren Sender in der Prime Time „Inspector Barnaby“: 1,04 Mio. und 1,17 Mio. sahen die beiden Folgen – 3,1% und 5,3%. Im Pay-TV bleibt die Fox-Serie „The Walking Dead“ ein Hit – diesmal mit 230.000 Zuschauern und 0,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*