„Brigitte, alles muss raus“: Die Mittags-Demo bei #GrunerundSpar

GrunderUndSpar2.jpg

Bei Gruner + Jahr werden die Mitarbeiterproteste zur Mittagspause so langsam zur Routine. Bereits mehrfach prangerten die Redakteure die immer neuen Sparwellen bei "#grunerundspar" an. Nach den harten Einschnitten bei der Brigitte und Geo, die Mitte dieser Woche bekannt wurden, war es an diesem Freitag wieder so weit. Die Angestellten trafen sich und protestierten gegen die neue "Brigitte-Diat" und das "Haus ohne Inhalte".

Werbeanzeige

Via Twitter und Instagram wurde der Protest in der „kreativen Mittagspause“ gut dokumentiert.

#steuernstattfeuern #eliteohnemoral #grunerundspar #mediengrusel #hausderhinterhalte

Ein von Lisa Buys van Houtem (@leezhar) gepostetes Foto am

Es gibt sogar ein Video von einer kurzen Protest-Ansprache. Dabei wird vor allem beklagt, dass es in dem Verlag „kein Wir mehr gebe, sondern nur noch Konfrontation.“ Entlassungen wären nicht die richtigen Antworten auf die Herausforderungen der Krise.

kundgebung #grunerundspar

Ein von Lisa Buys van Houtem (@leezhar) gepostetes Video am

Bereits am Morgen wurde ein Plakat, von der U-Bahn aus gut sichtbar, aufgehängt. Nach rund einer Stunde wurde es allerdings wieder entfernt.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige