Anzeige

ARD siegt mit „Mörderhus“, scheitert mit Vorabend-Serie „Ein Fall von Liebe“

ARD/NDR MÖRDERHUS – DER USEDOM-KRIMI, am Donnerstag (30.10.14) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Karin (Katrin Sass) wird nach sechs Jahren Haft entlassen.
© NDR/Christiane Pausch, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung „Bild: NDR/Christiane Pausch“ (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
ARD/NDR MÖRDERHUS - DER USEDOM-KRIMI, am Donnerstag (30.10.14) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Karin (Katrin Sass) wird nach sechs Jahren Haft entlassen. © NDR/Christiane Pausch, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung "Bild: NDR/Christiane Pausch" (S2). NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de

Licht und Schatten in der Donnerstags-Bilanz des Ersten: In der Prime Time gewann der Sender mit tollen Quoten für den "Usedom-Krimi" "Mörderhus", doch am Vorabend scheiterte der nächste Serien-Versuch: "Ein Fall von Liebe" holte nur 7,5%. Noch einmal zulegen konnte der Abschluss der BLind Auditions bei "The Voice of Germany".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Das Erste: in der Prime Time hui, am Vorabend (wie immer) pfui

Es hätte ein so schöner Tag für die ARD werden können. 6,24 Mio. Leute sahen um 20.15 Uhr die Premiere von „Mörderhus – Der Usedom-Krimi“ – ein grandioser Marktanteil von 19,3% und der haushohe Tagessieg. Auch in den jungen Zielgruppen landete man weit über dem Soll – mit 2,38 Mio. 14- bis 59-Jährigen (13,4%) gab es Platz 4, mit 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen immerhin Rang 11 und 8,9%. Aber: Der Start der neuen Vorabend-Serie „Ein Fall von Liebe“ versaute dem Sender den schönen Tag. Die sahen nämlich ganze 1,83 Mio. Leute, der Marktanteil von 7,5% ist erneut indiskutabel und in der jungen Zielgruppe 14-49, die am Vorabend auch für die ARD nicht unwichtig ist, gab es desaströse 3,2%. Eine Woche zuvor hatte der dritte 90-Minüter der Prime-Time-Reihe „Ein Fall von Liebe“, aus der nun die Serie geworden ist, noch mit 4,33 Mio. Sehern und 13,7% den 20.15-Uhr-Slot gewonnen.

2. „Quiz-Champion“ weiter blass, „Voice of Germany“ weiter stark

Das Show-Duell zwischen ZDF und ProSieben entschied der Privatsender für sich – und das auch im Gesamtpublikum. 4,34 Mio. Leute schalteten „The Voice of Germany“ ein – tolle 14,1% und ein neuer Staffel-Rekord. Johannes B. Kerners „Quiz Champion 2014“ erreichte 4,06 Mio. und 12,6% – keine Katastrophen-Zahlen, aber auch keine, die den Sender dazu verleiten werden, sofort weitere Folgen zu bestellen. Bitter: Im Mai gab es noch bis zu 18,7% für die Show. In den jungen Zielgruppen holte sich „The Voice“ auf gewohnte Art den Tagessieg: mit 3,63 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 21,1%, sowie 2,84 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 25,2%.

3. Böhmermanns „Neo Magazin“ gewinnt weitere Zuschauer, „Lilyhammer“ startet gut bei arte

Anzeige

Zu einem kleinen Erfolg wird allmählich nun auch im herkömmlichen Fernsehen Jan Böhmermanns „Neo Magazin“. Immerhin 190.000 sahen es diesmal ab 22.25 Uhr bei zdf_neo – weitere 20.000 mehr als vor einer Woche. Der Marktanteil lag bei 0,8%, im jungen Publikum aber nur noch bei 0,7% – vor sieben Tagen waren es 1,0%. Die 1%-Marke erreicht hat hingegen der arte-Neustart „Lilyhammer“. 350.000 Leute schalteten die Premiere der tollen Serie ein – tolle 1,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 110.000 Leute 1,1%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von arte liegt im Gesamtpublikum bei 1,1%, in der jungen Zielgruppe 0,7% – beide Werte wurden also getoppt.

4. „Cobra 11“ etwas besser als zuletzt, aber chancenlos gegen „The Voice“

Der ehemalige Megahit „Alarm für Cobra 11“ zeigte sich unterdessen etwas erfolgreicher als in den vergangenen Wochen. Mit 1,76 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte die 20.15-Uhr-Folge immerhin 15,3%. Die Wiederholung einer alten Episode um 21.15 Uhr blieb hingegen bei 13,8% hängen, „Dr. House“ kam danach nur auf 11,0% und 14,1%. Sat.1 kann mit den 11,2% und 10,2% für „Criminal Minds“ zufrieden sein, „Crossing Lines“ erzielte 9,7%.

5. „Walking Dead“ wieder mit Traum-Marktanteilen

Grandiose Nachrichten für RTL II: Die Zombie-Serie „The Walking Dead“ bleibt ein gigantischer Late-Night-Erfolg. Auch am Donnerstag erzielte die Serie in der jungen Zielgruppe wieder zweistellige Marktanteile, war teilweise Marktführer. 710.000 14- bis 49-Jährige sahen um 23.15 Uhr zu, 640.000 um 0.05 Uhr – Marktanteile von 11,9% und 15,7%. „Die Kochprofis“ erzielten um 20.15 Uhr hingegen nur blasse 6,0%, der „Frauentausch“ danach gute 7,8%. Bei Vox blieb „Ocean’s Eleven“ mit 710.000 jungen Zuschauern bei 6,3% hängen, kabel eins kam mit „Erbarmungslos“ nur auf erbärmliche 350.000 und 3,3%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*