Anzeige

MC Fitti wird zu MC Floppi: Vox kippt „Big in L.A.“ wegen mieser Quoten

Mc-Fitti-1.jpg

Schluss mit Hip Hop: Nachdem die Quoten von "Big in L.A." mit MC Fitti am vergangenen Sonntag auf gerade einmal 2,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe kamen, nimmt Vox das Format vorzeitig aus dem Programm. Bereits ab kommendem Sonntag läuft auf dem Sendeplatz wieder "Auf und Davon – Das Auslandstagebuch." "Big in L.A." wird online versendet.

Anzeige
Anzeige

Sechs Nachwuchstalente wollten den Durchbruch als Hip Hopper in den USA schaffen. Professionelle Unterstützung sollten die sechs Jungs dabei von Rapper MC Fitti und seinen Coaches im Vox-Format „Big in L.A.“ bekommen. Doch schon nach drei Sendungen nimmt RTL die Sendung aus dem laufenden Fernsehprogramm – die Quoten waren einfach zu schlecht. Die Produktion startete schon schwach, zuletzt erreichte sie noch nicht mal mehr einen Marktanteil von drei Prozent.

Auf der offiziellen „Big in L.A.“-Facebookseite wurde verkündet, dass die Sendung online auf Vox Now weiterlaufen wird:

Anzeige

Vox bestätigte gegenüber MEEDIA: „Die drei Folgen von ‚Big in LA‘, die noch nicht ausgestrahlt wurden, sind in den kommenden Wochen jeweils ab Sonntag auf Voxnow.de abrufbar.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*