Anzeige

Neuer ARD-„Montags-Check“ „Wer hat Recht?“ startet äußerst schwach

ARD-Mann Frank Bräutigam in „Wer hat Recht?“
ARD-Mann Frank Bräutigam in "Wer hat Recht?"

Rückschlag für den neuen Montagabend des Ersten: Nachdem die Marken-Checks in den vergangenen Wochen erfolgreich waren, lief die Premiere von "Wer hat Recht?" um 20.15 Uhr mies. Nur 2,37 Mio. sahen zu - 7,6%. Den Tagessieg holte sich hingegen der ZDF-Thriller "Verhängnisvolle Nähe", in der jungen Zielgruppe "The Big Bang Theory".

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Montags-Check „Wer hat Recht?“ interessiert nur wenige

Mit der Dachmarke „Der Montags-Check im Ersten“ hat die ARD ihre Service- und Verbrauchermagazine renoviert und gebündelt. Künftig laufen um 201.5 Uhr Formate wie „Der Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer“, „Der Haushalts-Check mit Yvonne Willicks“, „Vorsicht, Verbraucherfalle!“, „Der Gesundheits-Check“ und eben „Wer hat Recht?“ mit ARD-Rechts-Experte Frank Bräutigam. Das Thema „Kampf ums Erbe“ interessierte dabei nur eine kleine Minderheit: 2,37 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – ein unschöner Marktanteil von 7,6%. Deutlich besser lief es im Anschluss für die „Hart aber fair“-Diskussion „Auf Streife für Allah – vor welchem Islam müssen wir Angst haben?“: 3,14 Mio. entsprachen immerhin 10,5%.

2. ZDF holt Tagessieg mit Thriller-Premiere und punktet mit „James Bond“

Einen starken Montagabend erlebte hingegen das ZDF. Die Thriller-Eigenproduktion „Verhängnisvolle Nähe“ schalteten bei ihrer Premiere 6,33 Mio. Leute ein – grandiose 20,3%. Nach dem „heute-journal“ (3,86 Mio. / 13,7%) holte auch „James Bond – Der Morgen stirbt nie“ Top-Quoten: 2,51 Mio. Seher reichten ab 22.15 Uhr für 15,2%. In den jungen Zielgruppen liefen die beiden Filme ebenfalls toll: „Verhängnisvolle Nähe“ gewann bei den 14- bis 59-Jährigen mit 2,70 Mio. 14- bis 59-Jährigen und 15,4% und holte mit 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen immerhin 11,3% und Platz 8, „James Bond“ kam in den beiden Zielgruppen auf 13,2% und 11,2%.

3. Blasser „Restauranttester“, starke „Big Bang Theory“

Anzeige

Bei den Privatsendern hieß die Nummer 1 im Gesamtpublikum wie so oft „Wer wird Millionär?“. Mit 5,06 Mio. Zuschauern erreichte die Show Platz 2 und einen tollen Marktanteil von 16,3%. Günther Jauch profitierte dabei vor allem von älteren Zuschauern, denn bei den 14- bis 49-Jährigen gab es nur 13,2%. Deutlich weniger Zuspruch fand im Anschluss „Der Restauranttester“ Steffen Henssler: 3,28 Mio. Seher reichten nur für 11,0%, bei den 14- bis 59-Jährigen gab es 12,3% und bei den 14- bis 49-Jährigen 13,0%. Zufrieden wird auch Sat.1 nicht sein: Die drei Folgen „Hawaii Five-O“ erzielten ab 20.15 Uhr in der Zielgruppe 14-49 mittelmäßige 9,1%, 9,0% und 9,8%. Deutlich besser lief es für ProSieben – und hier vor allem für „The Big Bang Theory“. Mit 2,09 Mio. und 1,78 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewannen die beiden Folgen die Tageswertung und holten sich Marktanteile von 17,4% und 16,1%. „Die Simpsons“ kamen vorher auf sehr ordentliche 12,8% und 13,7%, der „Circus Halligalli“ um 22.15 Uhr auf solide 11,1%.

4. Desaster-Quoten für „Die Promi-Lektion“ auf RTL II, gute Zahlen für „Arrow“ auf Vox

Eine Katastrophe war unterdessen die Pilotfolge der RTL-II-Doku-Soap „Die Promi-Lektion“. Ganze 380.000 sahen sie um 22.20 Uhr, darunter 220.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile waren mit 1,9% und 2,9% so mies, dass eine Fortsetzung wohl ausgeschlossen ist. Auch „Wir sind die Mirs!“ waren davor mit 4,1% im jungen Publikum kein Erfolg, „Die Wollnys 2.0“ kamen um 20.15 Uhr immerhin auf solide 6,7%. Gute Zahlen erreichte hingegen die Vox-Serie „Arrow“: Mit 1,01 Mio. und 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen sprang sie auf 8,8% und 9,5%. kabel eins kam mit dem Schrott „Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee“ um 20.15 Uhr auf 620.000 14- bis 49-Jährige und 5,4%, mit „Sharknado“ um 22.20 Uhr auf 390.000 und 6,2%.

5. „Inspector Barnaby“ katapultiert zdf_neo wieder über die 5%-Marke

Größter unter den Kleinen war am Montagabend wieder zdf_neo. Die beiden „Inspector Barnaby“-Filme kamen ab 20.15 Uhr auf 1,00 Mio. und 1,20 Mio. Zuschauer, sowie Marktanteile von 3,2% und 5,5%. Die Krimireihe erweist sich damit wieder als Quotenhit Nummer 1 des ZDF-Ablegers, dessen 12-Monats-Durchschnitt bei 1,2% liegt. Ebenfalls wie an jedem Montag stark: SWR-Show „Sag die Wahrheit“ mit 1,13 Mio. Sehern und 4,5% um 22 Uhr. Jeweils 3,0% bei den 14- bis 49-Jährigen erzielten die „Steel Buddies“ bei DMAX und die „Anwälte der Toten“ bei RTL Nitro.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*