Anzeige

„Eine Gute weniger“: Twitter-Trauer um Zielina-Abgang beim stern

Zelina-Stern.jpg
Anita Zielina, die Digitalchefin vom stern, verlässt G+J

Am Freitag wurde bekannt, dass stern.de-Chefin Anita Zielina Gruner + Jahr verlässt. Via Twitter bekam die 34-Jährige Journalistin auffällig viele Rückmeldungen, fast ausnahmslos positiv. Tenor: "Eine Gute weniger". Personalwechsel gehören zur Tagesordnung in der Branche - einerseits. Andererseits sollte vor allem G+J die Reaktion zu denken geben.

Anzeige
Anzeige

Es gab sehr viele Kommentare, die die Arbeit der Digitalexpertin von außen verfolgt haben und ihr nun alles Gute wünschen:

— Tilo Jung (@TiloJung) 19. September 2014

Auch Zielinas Mitarbeiter und Kollegen aus der Print-Redaktion verabschiedeten sich via Twitter von der Chefin:

Anzeige

Nicht gut weg kam dabei der Arbeitgeber Gruner + Jahr. Ihre Kündigung sei ein "konsequenter Schritt" und für G+J ein Rückschlag:

ProQuote mokierte sich über die Senkung der Frauenquote:

Und dpa-Innovationsexperte Meinolf Ellers leitet ab:

Eine ganz eigene Sichtweise kolportierten die Kollegen von turi2. Demnach habe der neue Stern-Chef Christian Krug die Vize-Chefredakteurin geschasst. Nichts ist unmöglich, natürlich. Nach MEEDIA-Infos hat Zielina allerdings aus freien Stücken gekündigt, nachdem Dominik Wichmann von G+J in hohem Bogen aus dem Haus geworden wurde, ohne nähere Angabe von Gründen.

Die Flut vor allem an Twitter-Kommentaren lässt jedenfalls erahnen: Anita Zielina scheint bei stern.de etwas richtig gemacht zu haben. Sie selbst twitterte am Nachmittag:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Da ist ja das Problem der Medienbranche. Alle drehen sich nur um sich selber…
    Sicher ist der Abgang traurig. Aber in jeder anderen Branche ist das ganz normal. Da wird nicht hundertfach gezwitschert.
    Leute, bitte konzentriert Euch doch endlich wieder auf die Leser!!! Das sind die Kunden! Ihr seid Dienstleister, keine Stars & Promis.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*