Anzeige

Verzögert sich der iPhone 6-Launch in China auf 2015?

Bildschirmfoto-2014-09-09-um-19.49.122.jpg

Das chinesische Gespenst ist wieder da: Ewig mussten die meisten Mobilfunkkunden im Reich der Mitte auf ein iPhone warten - dann kam der Deal mit dem weltgrößten Provider China Mobile auf den letzten Metern des vergangenen Jahres doch noch zustande. Doch beim iPhone 6 schauen Chinesen zunächst wieder einmal in die Röhre – der neue Smartphone-Bestseller kommt wohl in diesem Jahr nicht mehr nach China.

Anzeige
Anzeige

Der Wahnsinn kann losgehen: 48 Stunden noch, dann ist die Jagd auf die neuen iPhones eröffnet. In den USA, Kanada, Australien, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und natürlich der Bundesrepublik werden die Apple-Fans, die bei den Vorbestellungen nicht zum Zuge gekommen sind, als „Walk-in“-Kunden das Kultsmartphone aus Cupertino zu ergattern versuchen.

Nur in Apples zweitwichtigstem Absatzmarkt der Welt müssen sich die Kunden in Geduld üben – wieder einmal. Und das, obwohl Ende 2013 der seit Jahren sehnlichst erwartete Deal mit China Mobile endlich verkündet wurde und Apple damit Zugriff auf 794 Millionen potenzielle Kunden erhielt.

21st Century Business Herald: China-Launch erst 2015

Doch wann ein Rollout des begehrten iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Reich der Mitte erfolgt, steht in den Sternen. In der vergangenen Woche wurde noch kurzzeitig ein Verkaufsstart in China am 26. September auf Apples Webseite gesichtet, wie der Streetinsider berichtet – gleichzeitig mit dem Launch in Österreich und der Schweiz.

Wenig später verschwand der Post. Dafür zirkulierten gestern Gerüchte, dass mit den neuen iPhones in China in diesem Jahr gar nicht mehr zu rechnen sei. In Umlauf gebracht hatte die Gerüchte die chinesische Tageszeitung 21st Century Business Herald, der die fehlende Zustimmung der Regulierungsbehörde anführte.

China Mobile-Aktie verliert so stark wie seit zwei Jahren nicht mehr
Anzeige

Es sei unklar, wann das iPhone 6 nach China komme, wird China Mobile beim Finanznachrichtendienst Bloomberg zitiert. Man wolle sich daher in nächster Zeit auf den Vertrieb von günstigen Smartphones konzentrieren, die keine Bezuschussung bräuchten. Aktionäre von China Mobile reagierten entsetzt auf die überraschende Neuigkeit und schickten die Aktie um vier Prozent nach unten – den größten Kursverlust seit zwei Jahren.

Die New York Times hatte bereits in der letzten Woche berichtet, dass Apples kleinerer Mobilfunkpartner China Telecom für den Launch bereitstand, dann aber von einer nicht erteilten Zulassung der Regulierungsbehörde in letzter Minute kalt erwischt wurde. „Apple hat uns im Unklaren gelassen“, wird ein Sprecher von China Telecom in der New York Times zitiert. Entsprechend wurden Webseiten, auf denen die Vorbestellungen am vergangenen Freitag hätten erfolgen können, nicht freigeschaltet.

China-Verkäufe im so wichtigen Weihnachtsquartal dürften fehlen

Der überraschend abgeblasene Verkaufsstart in China könnte beträchtliche Folgen für Apple in China haben, befürchten Anleger. Das iPhone 5 debütierte ebenfalls etwas zeitversetzt im Dezember 2012 drei Monate nach Markteinführung, doch im vergangenen Jahr gingen iPhone 5s und 5c am 20. September mit dem weltweiten Verkaufsstart von Tag eins an in den Handel.

Diese Absätze im mit Abstand größten Mobilfunkmarkt der Welt dürften Apple zum Verkaufsstart und im so wichtigen Weihnachtsquartal nun fehlen. Entsprechend panisch reagierten auch Apple-Aktionäre gestern zum Handelsstart an der Wall Street, als die Meldung aus Asien Wirkung entfaltete – die Apple-Aktie brach in der Spitze um drei Prozent ein, ehe Schnäppchenkäufer auf den Plan traten.

„China ist ein Kernmarkt für uns. Wir bemühen uns, das iPhone 6 so schnell es geht auf den Markt zu bringen“, erklärte eine Apple-Sprecherin gegenüber Bloomberg. Alles deutet darauf hin, dass Apple von der Regulierungsbehörde in Peking auf den letzten Metern ein Traumstart vermasselt wurde. Die Leidtragenden sind indes Chinas Kunden: Das Warten auf das iPhone geht weiter und weiter und weiter…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*