Anzeige

Letzte Keynote-Gerüchte: Beide iPhone 6-Modelle sollen am 19. September verkauft werden

Apple CEO Tim Cook
Apple CEO Tim Cook

Endlich ist es so weit – heute lädt Apple zu seiner mit Hochspannung erwarteten Keynote ins Flint Center nach Cupertino. Klar scheint: Der Techpionier wird sein neues iPhone in mutmaßlich zwei Größen, die iWatch und sein neues mobiles Betriebssystem iOS 8 präsentieren. Neue iPads, Macs und das stationäre Betriebssystem Mac OS X 10.10 dürften eher in einer gesonderten Keynote im Oktober vorgestellt werden. 


Anzeige
Anzeige

Heute um 19 Uhr deutscher Zeit schlägt für Tim Cook die Stunde null. Drei Jahre nach Übernahme der Amtsgeschäfte steht der CEO des mit Abstand wertvollsten Konzerns der Welt vor den wichtigsten Minuten seiner Karriere. Auch wenn es mutmaßlich Marketingchef Phil Schiller vorbehalten sein dürfte, die neuen Apple-Produkte zu enthüllen, schaut die Techwelt doch vor allem auf Tim Cook.

Der 53-Jährige, der 1998 persönlich von Steve Jobs zu Apple geholt wurde, muss beweisen, dass Apple mehr kann als Erfolg verwalten. Auch wenn für die Geschäftsentwicklung und Aktionäre die Vorstellung der neuen iPhones maßgeblich ist, wird der Enthüllung der iWatch doch die größte Bedeutung beigemessen – das deutet schon der historische Rahmen an.

Hauptfokus auf der iWatch

Erstmals seit 1998 lädt Apple Journalisten wieder ins Flint Center, in dem bislang erst zweimal in der Apple-Historie Keynotes abgehalten wurden, die dann aber geschichtsträchtigen Charakter hatten: 1984 die Vorstellung des ersten Macs und 14 Jahre später des ersten iMacs. “We wish we could say more”, schrieb Apple in seiner Einladung an Pressvertreter, die auch an Mode-Journalisten verschickt wurde: “Wir wünschten, wir könnten mehr sagen”.

Apples Vorzeichen deuten also auf eine iWatch-Präsentation hin. Doch viele Fragen bleiben. Was wird das Apple-Wearable eigentlich können – wird es am Ende nicht mehr als eine geschrumpfte Version des iPhones am Handgelenk sein, so wie sich das iPad bis heute nicht vom Image befreien konnte, eine Maxi-Version des Kultsmartphones aus Cupertino zu sein?  Wie viel wird die iWatch kosten? Wird sie tatsächlich erst Anfang 2015 auf den Markt kommen? Und wird sie dann wirklich iWatch heißen oder etwa, wie der Patentname angedeutet hat, iTime?

Anzeige

5,5 Zoll-Version: iPhone 6 Plus mit Split-Screen-Bildschirm?

Klar zeichnet sich unterdessen ab, wie Apple seinen Kassenschlager weiter entwickelt. Das iPhone 6 soll in zwei Größen mit einem 4,7 bzw. 5,5 Zoll großen Bildschirm auf den Markt kommen – und zwar aller Voraussicht nach bereits in elf Tagen, am 19. September. Bis zuletzt kursierten immer wieder Gerüchte, dass sich die Auslieferung der 5,5 Zoll großen Version wegen der komplizierteren Verbauung verzögern könnte.

Das Blog 9to5Mac berichtet unterdessen, dass das 5,5 Zoll große iPhone-Phablet mit zusätzlichen Funktionalitäten wie einer Split-Screen-Anzeige  daherkommen könnte. Der Boy Genius Report (BGR) will unterdessen von einer unterschiedlichen Namengebung erfahren haben: So soll das größere Apple-Smartphone als iPhone 6 Plus in den Handel kommen.

Noch etwas länger werden Apple-Fans dagegen wohl auf neue iPads und Macs warten, die wie in den vergangenen Jahren schon auf einer zweiten Keynote im Oktober vorgestellt werden könnten.  Fragen über Fragen, die spätestens ab 21 Uhr deutscher Zeit aus dem Weg geräumt sein dürften…

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*