Anzeige

„Promis sind Menschen“: Rhein-Zeitung macht E-Books

Rhein-Zeitung.jpg

Die Rhein-Zeitung in Koblenz steigt in den E-Book-Markt ein und setzt zukünftig verstärkt auf die digitale Zweitverwertung von Inhalten. Am Wochenende erschien das E-Book "Promis sind Menschen – 20 Stars vor dem Diktiergerät", das den Auftakt für eine ganze neue Reihe von Publikationen bildet.

Anzeige
Anzeige

Michael Defranesco, Ressortleiter „Journal, Leben und Reise“ bei der Rhein-Zeitung, führte Interviews mit Stars wie David Hasselhoff, Miss Piggy, Bud Spencer und Udo Lindenberg. Diese Gespräche sind jetzt als elektronisches Buch zum Preis von 3,99 Euro erhältlich. „Promis sind Menschen“ soll erst der Anfang sein: Die Rhein-Zeitung will mit regelmäßigen Publikationen in den E-Book-Markt einsteigen.

Die Rhein-Zeitung setzt dabei auf eine Partnerschaft mit epubli aus Berlin. Der Dienstleister, eine Tochter von Holtzbrinck Digital, veröffentlicht die E-Books sowohl im eigenen Shop als auch bei Amazon, Apple, Google und Co.

Anzeige

„Mit diesem E­-Book eröffnen wir unseren Lesern eine neue Möglichkeit, Inhalte aus unserer Zeitung, die sie besonders interessieren, in gebündelter Form nachzulesen“, sagt Chefredakteur Christian Lindner. Es soll nicht bei Interviews bleiben: „Über diesen für unser Haus neuen Weg werden wir unseren Lesern viele spannende, unterhaltsame Geschichten und nachlesenswerte Informationen zukommen lassen“, erklärt er.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*