Anzeige

Komplett-Übernahme: Daimler-Tochter Moovel stockt Anteile an MyTaxi auf

Im Umbau zum Mobilitätskonzern übernimmt Daimler-Tochter Movel die App MyTaxi.
Im Umbau zum Mobilitätskonzern übernimmt Daimler-Tochter Movel die App MyTaxi.

Daimler-Vorstand Dieter Zetsche will nicht mehr nur Autos verkaufen, sondern Mobilität. Innerhalb des Konzernwandels hat nun die Daimer-Tochter Moovel die Taxi-Vermittlungs-App MyTaxi zu 100 Prozent übernommen. Mit einem weiteren Zukauf der RideScout LLC, einer Mobilitäts-App aus den USA, wolle das Unternehmen die Entwicklung zum Global Player beschleunigen.

Anzeige
Anzeige

Die Anteile zur Komplett-Übernahme hat Moovel unter anderem der Telekom-Tochter T-Venture abgekauft. Das Mobilitätsunternehmen will mit MyTaxi die internationale Expansion vorantreiben und die Produktentwicklung ausbauen. Das Unternehmen soll weiterhin eigenständig von seinem Sitz in Hamburg agieren. Die Konzerntochter hält bereits seit 2012 Anteile am MyTaxi-Betreiber Intelligent Apps GmbH. Damals firmierten die Schwaben noch unter car2go GmbH. Der CarSharing-Betreiber ist ebenso eine 100-prozentige Tochter des Unternehmens, das verschiedene Mobilitätsangebote im Portfolio hält.

MyTaxi wurde 2009 gegründet und ist auf die Vermittlung von Taxifahrten spezialisiert. Fahrgäste können via App ihren Standort freigeben und einen Fahrer bestellen, der sie dort abholt und zum gewünschten Ziel chauffiert. „Mit der Übernahme von MyTaxi und RideScout investieren wir in die Weiterentwicklung der urbanen Mobilität in Deutschland, in Nordamerika und in anderen Teilen der Welt“, so CEO Robert Henrich. RideScout ist vor allem im amerikanischen Markt vertreten und zeigt Nutzern in Städten den besten Weg auf, um an den gewünschten Ort zu kommen.

Anzeige

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*