Anzeige

Cover-Check: (zu) späte Kiosk-Erfolge für Quoos und Wichmann

IVW-Erfolge: Jörg Quoos und Dominik Wichmann, Ex-Chefs von Focus und stern
IVW-Erfolge: Jörg Quoos und Dominik Wichmann, Ex-Chefs von Focus und stern

Kaum sind die Magazin-Chefredakteure entlassen, werden starke IVW-Zahlen veröffentlicht - wohlgemerkt für Hefte, die noch von Jörg Quoos und Dominik Wichmann verantwortet wurden. Der stern landete mit dem "Crystal Meth"-Titel erneut über den Normalwerten, der Focus sprang mit "Ernährungslügen" sogar auf den zweitbesten Einzelverkauf des bisherigen Jahres.

Anzeige
Anzeige

118.576 mal verkaufte sich der Focus 31/2014 mit dem Titel „Die 50 größten Ernährungs-Lügen“ am Kiosk. Nur Ausgabe 13 mit dem Titelthema „Lauf Dich gesund!“ und beigelegter DVD lief im bisherigen Jahr 2014 noch besser im Einzelverkauf. Die 118.576 sind gleichzeitig ein Wert, der fast 40.000 über dem aktuellen 12-Monats-Durchschnitt des Focus liegt – und sogar 43.000 über dem 3-Monats-Durchschnitt. Der Gesamtverkauf der Ausgabe 31, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren, etc., liegt bei 550.719, darunter 15.746 ePaper.

Bei solchen Zahlen könnte man fast denken, dass Focus-Chef Jörg Quoos noch schnell rausgeschmissen wurde, bevor die starke IVW-Auflage verkündet wird. Denn auch beim stern sieht es ähnlich aus: Kaum musste Chefredakteur Dominik Wichmann gehen, jagt eine IVW-Erfolgsmeldung die nächste. Wohlgemerkt: Es handelt sich wie beim Focus und Quoos immer noch um stern-Ausgaben, die von Wichmann verantwortet wurden, deren Erfolge also auch auf sein Konto gehen. Mit Heft 32 und dem Titelthema „Crystal Meth: Das gefährlichste Rauschgift der Welt erobert Deutschland“ konnte das Magazin zwar nicht an die beiden Einzelverkaufszahlen der Vorwochen anknüpfen, die bei 252.603 und 260.276 lagen, allerdings liegen die 238.722 zum dritten Mal in Folge über den Normalwerten der vergangenen 12 Monate bzw. 3 Monate, die derzeit jeweils knapp über 218.000 betragen. Insgesamt verkaufte sich der stern 32/2014 laut IVW 777.758 mal.

Natürlich muss auch bedacht werden, dass die Magazin-Kiosk-Verkäufe in der Ferienzeit oft über dem Soll liegen, dennoch sind die guten Zahlen von Focus und stern ein schöner Abschiedserfolg der ungewollten Chefs. Um die erfolgreiche Cover-Check-Woche zu komplettieren, springt auch Der Spiegel über seine Normalwerte: 259.291 Interessenten fand Heft 31/2014 mit dem Titelthema „Stoppt Putin jetzt“ am Kiosk – im Durchschnitt der vergangenen 12 Monate waren es 257.500, im Durchschnitt der jüngsten drei Monate 251.000. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Der lag bei 878.258 Exemplaren, darunter – ein neuer Rekordwert – 49.404 ePaper.

Anzeige

Kennen Sie schon unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Focus_2014_31stern_2014_32Spiegel_2014_31

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*