Anzeige

Torpediert ARD die gute Sache? Pleitgen kritisiert Sendetermin von „Sing wie dein Star“

Der Quizonkel vom Ersten macht Musik: Jörg Pilawa. Foto: Das Erste
Der Quizonkel vom Ersten macht Musik: Jörg Pilawa. Foto: Das Erste

Gut einen Monat vor ihrer Ausstrahlung sorgt die neue ARD-Musikshow "Sing wie dein Star" mit Jörg Pilawa für Unmut bei den öffentlich-rechtlichen Kollegen vom ZDF. Die Mainzer senden nämlich am selben Abend die Live-Gala "40 Jahre Deutsche Krebshilfe". Laut Spiegel fürchtet das Zweite nun um Zuschauer für die gute Sache. Die ARD sieht keine Probleme: Gesangsshow und Charity-Gala seien nicht vergleichbar.

Anzeige
Anzeige

Fritz Pleitgen, der Präsident der Krebshilfe und ehemaliger ARD-Vorsitzender, betrachtet die beiden Shows als Konkurrenten. Er ist sauer: „Ich finde die Programmierung der ARD höchst ärgerlich und wenig verantwortungsbewusst. Die Show soll die Bevölkerung über die Volkskrankheit Krebs aufklären. Das hilft auch Menschenleben retten. Wenn die ARD dem gleichen Publikum nachjagt, ist dieses Ziel schwer zu erreichen.“ Wie es heißt, habe das ZDF die ARD gebeten, einen anderen Termin für die Musikshow mit Jörg Pilawa zu finden. „Wir hätten schon erwartet, dass sich die ARD hier bewegt“, habe Pleitgen gesagt.

Die ARD sei jedoch anderer Meinung, schreibt der Spiegel: Eine Gesangsshow könne genretypisch nicht mit einer Charity-Gala verglichen werden. Den Sendetermin der neuen Samstagabend-Show hatte das Erste vergangene Woche bekanntgegeben. Die Planung allerdings sei langfristig angelegt und eine Verschiebung nicht möglich, heißt es weiter.

Anzeige

„Sing wie dein Star“ ist eine Musikshow, in der sechs Prominente ihren Popstars nacheifern. Zuvor bekommen alle Teilnehmer ein professionelles Tanz- und Gesangstraining. Bewertet werden die Auftritte von einer Jury, über den Sieger entscheiden darf das TV-Publikum. Als Musik-Experten hat Das Erste Yvonne Catterfeld, Ben Becker und Rolando Villazon verpflichtet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*