Anzeige

Die Print- und Online-Oscars: alle LeadAward-Nominierten im Überblick

Lead Awards 2014: Am Freitag stellte Academy-Chef Markus Peichl die Nominierten vor.
Lead Awards 2014: Am Freitag stellte Academy-Chef Markus Peichl die Nominierten vor.

Ab dem morgigen Samstag öffnen die Deichtorhallen Hamburg zur VisualLeaders, auf der die nominierten Arbeiten für die LeadAwards der LeadAcademy ausgestellt werden. Am Freitag gaben Academy-Chef Markus Peichl und Kurator Ingo Taubhorn die Nominierungen für die "Medien-Oscars" bekannt. Das Zeit Magazin, SZ-Magazin, Stern, Die Zeit, Monopol sowie Vice gehen mit den meisten Nominierungen ins Rennen.

Anzeige
Anzeige

Die Gewinner der diesjährigen LeadAwards stehen fest. Die LeadAcademy behält die Preisträger allerdings noch für sich und wird sie – wie bereits im vergangenen Jahr – erst in einigen Wochen verkünden. Die wohl wichtigste Kreativauszeichnung für die Print- und Online-Medienbranche wird am 12. September in den Deichtorhallen in Hamburg vergeben. Die Nominierten sind ab dem 26. Juli in den Deichtorhallen zu besichtigen.

189 Nominierungen in den Kategorien Print, Online, Fotografie und Werbung stehen auf der Liste. Mit 53 Einzeltiteln gibt es in der Hauptkategorie Print so viele Nominierungen wie noch nie in der über 20-jährigen Geschichte der Verleihung. Print-Titel hätten Kreativität als Relevanzkriterium erkannt, sagte Kurator Ingo Taubhorn bei der Vorstellung der Nominierten. „Für mich haben die Zeitungen einen Paradigmenwechsel in der Gestaltung erlebt.“ Sie hätten sich in ihrer grafischen Darstellung immer mehr den Zeitschriften angepasst. Als Beispiel nannte er die Bild-Zeitung mit ihrer Ausgabe nach dem Halbfinale der Deutschen WM-Elf.

01-bild

Das Boulevardblatt hatte für jedes der sieben Tore gegen Brasilien eine Extra-Seite gemacht und Bilder sprechen lassen. Auf dem Cover titelte sie: „Ohne Worte.“ Die Welt habe Kreativität mit einer Sonderausgabe demonstriert. Sie wurde von dem Künstler Neo Rauch zusammengestellt. Und das Hamburger Abendblatt ließ Werber ADC-Sonderausgabe gestalten.

Die meisten Print-Nominierungen hat das Zeit Magazin (21) erhalten, gefolgt von Stern und SZ-Magazin mit jeweils neun und Zeit mit sieben Nominierungen. MEEDIA hat die Ausstellung vorab besucht und nennt alle Nominierungen.

Hauptkategorie Zeitschriften

Beitrag des Jahres
032c Nr. 25 – „125 Jahre National Geographic“
Achtung Nr. 26 – „Achtung Appetit“
Beef! Nr. 4 – „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Aber was ist mit dem Tier?“
Dummy Nr. 40 – „Zum Schreien“
GQ Nr. 01 – „Mundpropaganda“
Spex Nr. 03 – „Ermittlungsakte NSU. Ein deutsches Drama“
Spiegel Nr. 25 – „Die neue Schlechtschreibung“
Spiegel Nr. 27 bis 45 – „NSA“
Stern Nr. 27 – „Freier“
SZ-Magazin Nr. 01 – „Der NSU-Prozess. Das Protokoll des ersten Jahres“
SZ-Magazin Nr. 03 – „45 Prominente befragen Joachim Löw“
Vice Nr. 09 – „The Guccione Archives Issue“

Cover des Jahres
Die nominierten Cover des Jahres finden Sie in unserer Galerie.

Zeitschriften

 

Leadmagazin des Jahres
Achtung, Verlag Neunundsechzig
Beef!, Gruner + Jahr
Brand Eins, Brand Eins Medien
Capital, Gruner + Jahr
Sleek, H&B Publishing
SZ-Magazin, Magazin Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung
Vogue, Condé Nast
Zeit Magazin, Zeitverlag

Newcomermagazin des Jahres
Das Buch als Magazin, Malus
Endless, The Gaabs,
Fahrstil, Fahrstil Medien
Flaneur, Flaneur
Flow, Gruner + Jahr
WASD, Sea of Sundries

Hauptkategorie Zeitschriften und Zeitungen

Illustration des Jahres
Berliner Morgenpost Nr. 198 bis 203 – „Die Partien“ von Christoph Schlippes
Das Buch als Magazin Nr. 02 – „Eine gewisse Härte“ von Lars Rosenbohm
Die Zeit Nr. 01 – „Time Traveling Woman“ von Miriam Miggliazzi und Mart Klein
Kölner Stadt-Anzeiger Nr. 08, 32,79, 129, 177, 229, 283 – „Gedicht des Monats“ von Elisabeth Moch
Mare Nr. 100 – „Die Jubiläumsausgabe“ von Gregory Gilbert Lodge
Monopol Nr. 09 – „Gefangen im Neuland“ von Thomas Schütte
Ramp Nr. 25 – „Island“ von Helge Jepsen
Stern Nr. 38 – „Ach was!“, Loriot

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 15.53.41
Süddeutsche Zeitung Nr. 08 – „Protokolle des Grauens“, Sebastian Haslauer
SZ-Magazin Nr. 46 – „Landscape“, David Shrigley
Zeit Magazin Nr. 01 bis 52 – „Martenstein“, Martin Fengel
Zeit Magazin International Nr. 01 – „Bedtime Stories“, Ramona Ring
Zeit Magazin Nr. 01 – „Scheitern als Chance“, Tim Lahan

Hauptkategorie Zeitungen

Beitrag des Jahres
B.Z. Nr. 01 bis 356, Die Seite-eins-Aufmacher
Berliner Morgenpost Nr. 01 bis 356 – Die Titelseiten der wöchentlichen Beilage Berliner Illustrierte Zeitung
Berliner Zeitung Nr. 01 bis 304 – Ressort Wissen & Forschen
Bild Nr. 157 – „Ohne Worte“
Bild am Sonntag Nr. 14 – „Die 1000 wichtigsten Internetseiten“
Der Freitag Nr. 52 – „Die Bunte. Eine Zeitung über mehr als tausend Farben“
Der Tagesspiegel Nr. 01 bis 356 – Rubrik Mehr Berlin
Der Tagesspiegel Nr. 01 bis 356 – Rubrik Wissenschaft am Wochenende
Der Tagesspiegel Nr. 21 – „Fluch der Demokratie“
Die Welt Nr. 253 – „Die Welt des Neo Rauch“
Die Zeit Nr. 34 – „Die Wälzer ganz dünn“
Die Zeit Nr. 03 – „Die Briten denken um“
Die Zeit Nr. 48 – „Bauchgrimmen“
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Nr. 35 – „Zwei Gehirne schaffen ein Drittes“
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Nr. 38 – „Gähnen Sie lieber nicht“
Frankfurter Allgemeine Zeitung  Nr. 299 – „Chronik 2013“
Frankfurter Rundschau Nr. 15 – „Ihre Aufgabe, Herr Minister“
Hamburger Abendblatt Nr. 110 – „Die ADC-Ausgabe“
Hamburger Abendblatt 291 – „Wunschkonzert“
Welt am Sonntag Nr. 16 – „Ein Leben mit der Lüge“
Welt am Sonntag Nr. 52 – „Porno“

Leadzeitung des Jahres
Der Tagesspiegel, Verlag Der Tagesspiegel
Die Zeit, Zeitverlag
Frankfurter Rundschau, Frankfurter Rundschau
Welt am Sonntag, Axel Springer

Hauptkategorie Online

Webmagazin des Jahres
Arte.tv, ARD und ZDF
Morgenpost.de, Berliner Morgenpost
Bild.de, Axel Springer
Bunte.de, Burda
Freitag.de, Der Freitag Mediengesellschaft
DRadio Wissen, Deutschlandradio
FAZ.net, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Harper’s Bazaar Online, Burda
Interview.de, Interview
Süddeutsche.de, Süddeutscher Verlag
Vice, Vice Media
Zeit Online, Zeitverlag
Zeit Magazin Online, Zeitverlag

Anzeige

Independent des Jahres
032c, 032c Workshop
Brut Magazin, HTW Berlin
Correctiv, Puls
Dandydiary, Dandy Diary
Das Filter, Das Filter
De:Bug, Sascha Kösch
Der Postillon, Stefan Sichermann
Edition F, Edition F
Im Gegenteil, Annelie Kralisch-Pehlke und Juliane Müller
Le Floid, Florian Mundt
Lodown, Lodown Magazine
Mediasteak, Anne Krüger und Laura Pohl
Netzpolitik.org, Netzpolitik e.V.
Uncube, Baunetz Media

Webfeature des Jahres
1914. Der Weg ins Verderben, ZDF.de
Atterwasch, Marco del Pra‘ und Frédéric Dubois
Das neue Leben in der Stalinallee, Zeit Online
Frag den Staat, Open Knowledge Foundation
Gedviz, Bertelsmann Stiftung
Geheimer Krieg, NDR und Süddeutsche.de
Pageflow, Codevise Solutions
Pressekompass, Pressekompass
Werwolf, Spiegel Online

Startup des Jahres
Iversity
Knowable
Protonet
Spritz

Hauptkategorie Fotografie

Bildschirmfoto 2014-07-25 um 16.15.39

„Stil“, Zeit Magazin Nr. 50 – Peter Langer

Architektur- und Still-Life-Fotografie des Jahres
Hans-Peter Feldmann mit „Erdbeer-Blues“, Monopol Nr. 04
Nicolai Howalt mit „Zerstörend“, Dummy Nr. 41
Nicolas Karakatsanis mit „Unnamed“, Lodown Véhicule Nr. 05
Kacper Kowalski mit „Der den frischen Schnee liebt“, Geo Nr. 01
Peter Langer mit „Stil“, Zeit Magazin Nr. 50
Ben Pier und Peter Sutherland mit „Der Adler und die Ratte“, Vice Nr. 06
Kai Senf mit „Bewegtbild“, 11 Freunde Nr. 02
Erik van der Weijde mit „Oscar Niemeyer“, Lodwon Nr. 91
Daisuke Yokota mit „Nocturnes“, Die Nacht Nr. 13
Bundeskriminalamt und Landeskriminalamt Thüringen mit „Das Banale und Böse“, Stern Nr. 17

Foto des Jahres
Taslima Akhter mit „Umarmung“, Stern Nr. 21
Anonym, „Huntermarsch“, Stern Nr. 11
Jochen Lübke mit „Nackt vor Wut“, Stern Nr. 16
Andrea Maggi mit „Kniefall“, Stern Nr. 45
Peter Schatz mit „Vorbild in Not“, Stern Nr. 23

Mood- und Modefotografie des Jahres
Nacho Alegre mit „The Taste Of Berlin“, Zeit Magazin International Nr. 01
Bela Borsodi mit „Black Hole Sun“, L’Officiel Hommes Nr. 01
Patrick Demarchelier mit „Es werde weiß“, Interview Nr. 11
Pari Dukovi mit „Im Kino“, SZ-Magazin Nr. 36
Frederike Helwig mit „Der neue Gentleman“, Zeit Magazin Nr. 39
Alexey Kiselev mit „Und das ist Moskau“, Achtung Nr. 27
Achim Lippoth mit „Erwood“, Kids Wear Nr. 38
Jim Mangan und Tadayoshi Honda mit „Terram Tenebrosam“, Vice Nr. 06
Robi Rodriguez mit „Unter Null“, GQ Style Nr. 25
Lina Scheynius mit „Naturschönheiten“, Zeit Mgazin Nr. 28
Juergen Teller mit „Elsa Schiaparelli“, 032c Nr. 25

Porträt Angela Merkel

Foto: „A.M.“, Monopol Nr. 09 – Andreas Mühe

Porträtfotografie des Jahres
Asger Carlsen und Roger Ballen mit „Alternations in Black And White“, Vice Nr. 06
Ren Hang mit „Portfolio“, Die Nacht Nr. 14
Hadley Hudson mit „Ausziehen?“, Zeit Magazin Nr. 16
Theron Humphrey mit „Meine Welt und ich“, Zeit Magazin Nr. 44
Steven klein mit „Kanye West“, Interview Nr. 4
Friedrich Kunath und Michael Schmelling mit „Bilder und Zeiten“, Zeit Magazin Nr. 14
Stefanie Maeck mit „Der Lustverwalter“, SZ-Magazin Nr. 07
Andreas Mühe mit „A.M.“, Monopol Nr. 09
Paolo Pellegrin mit „Die Überlebenden“, Zeit Magazin Nr. 49
Matthias Ziegler mit „Ai Weiwei“, Vogue Nr. 05

Reportagefotografie des Jahres
Evgenia Arbugaeva mit „Es war einmal in Sibirien“, Mare Nr. 101
Joakim Eskidlsen mit „Eine Rückkehr zu den Kindern“, Geo Nr. 11
Kirill Golovchenko mit „Frucht der heißen Nächte“, Zeit Magazin Nr. 01 bis 27
Sara Naomi Lewkowicz mit „Die Hälle daheim“, Stern Nr. 21
Steeve Luncker mit „In der Eiszeit von Jakutsk“, Geo Nr. 02
Angelo Merendino mit „Chronik eines Abschieds“, Zeit Magazin Nr. 19
Paolo Pellegrin mit „A Game Of Life And Death“, Zeit Magazin International Nr. 01
Moises Saman mit „Im Reich des Todes“, SZ-Magazin Nr. 29
Juergen Teller mit „Jenseits der Türme“, Zeit Magazin Nr. 42
Silvana Wedemann mit „Ganz schön verzettelt“, Dummy Nr. 41

Visual Leaders des Jahres
Mirko Borsche für das Grafik Design und die Art Direktion von Zeit, Zeit Magazin, Max Joseph, Weltkunst, Sepp, Tush, The Germas, Superpaper, Inspiration Lab, Bayerische Staatsoper, Platform, Saskia Diez, Rejexted und Schaustelle

The Gaabs für die Art Direktion von I Love You und Endless sowie Grafik Design und Creative Consultancy für Vitra, Stone Island, Nike und Odeeh

Thomas Kartolos für das Grafik Design und die Art Direktion von SZ-Magazin, Amore, Gomma und Charlie

Hauptkategorie Werbung

Kampagne des Jahres
Adidas, „Die Rückkehr von Stan Smith“, Lloyd 2 Co
CDU, „Megaposter Merkel-Raute“ Blumberry
Coca Cola, „Trinke ’ne Cola mit“, Scholz & Volkmer
Die Partei, „Die Europawahl-Kampagne“, Scholz & Friends und Die Partei
Die Zeit, „Ich schreibe für die Zeit“, Dorten
Diesel, „Reboot“, Inhouse
Edeka, „Supergeil“, Jung von matt
Frankfurter Allgemeine Zeitung, „Dahinter steckt immer ein kluger Kopf“, Scholz & Friends
Misereor, „PlaCard“, Kolle Rebbe
Obi, „Renovierte Oberflächen“, Jung von Matt
Opel, „Umparken im Kopf“, Scholz & Friends
Pepsi, „Die Farben der Erfriscung“, BBDO Proximity
Telekom, „Bob und Linda. The Tutu Projekt“, DDB Tribal
Vodafone, „Add Power“, Jung von Matt

Creativleader des Jahres
Stefan Kolle, Kolle Rebbe
Katrin Oeding, Studio Oeding
Eric Schoeffler, DDB Tribal

Wie bereits in den vergangenen Jahren können Besucher bis zur Preisverleihung ihre Stimme für einen Publikumspreis in der Hauptkategorie Fotografie abgeben.

Die LeadAwards gelten als Oscars der Print-Branche. Die Besonderheit des Preises ist die Zusammensetzung der unterschiedliche Expertenjurys, die teilweise aus bis zu 40 Fachleuten besteht. Für einen LeadAward kann man sich nicht bewerben, sondern muss von einer Vorjury ausgewählt werden.

Die Ausstellung zeigt zwei Sonderinstallationen – eine Ehrung des kürzlich verstorbenen FAZ-Herausgebers Frank Schirrmachers sowie eine Sondercollage des Jurymitglieds Mario Lombardo. Die Ausstellung VisualLeaders öffnet für Besucher vom 26. Juli bis zum 5. Oktober.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*