Anzeige

Studie behauptet: „iWatch und Google Glass sind eine Totgeburt“

iwatch-concept-belm-designs.jpg

Wearables - ob Smartwatches oder Fitness-Gadgets - sind der große Technologie-Trend. Doch offenbar lehnen die Deutschen den angeblichen Hype mit großer Mehrheit ab. Laut einer aktuellen Umfrage halten 96 Prozent der Verbraucher die Wearables für "technischen Schnickschnack, den man nicht benötigt".

Anzeige
Anzeige

Um das herauszufinden, hat das Global Mobile Forum des Diplomatic Council im Auftrag der Rhino Inter Group eine Umfrage unter 1.100 Verbrauchern in Deutschland durchgeführt. „Laut unserer Umfrage sind Produkte wie Apples iWatch oder Google Glass Totgeburten“, erklärt Raimund Hahn, CEO der Rhino Inter Group. „In den frühen Anfängen des Mobile-Marktes lehnten ebenfalls über 90 Prozent der Verbraucher Handys völlig ab – bis sie mal eines in die Hand bekamen und die Vorteile für sich entdeckten. Eine ähnliche Entwicklung mag es bei Wearables geben: Die Verbraucher sind erst einmal skeptisch, bis sie damit vertrauter werden.“

Wearables Umfrage

Smartwatch trifft auf größte Akzeptanz
Anzeige

Falls sie sich für ein Gerät aus der neuen Generation entscheiden müssten, steht die Smartwatch laut Umfrage an erster Stelle. 51 Prozent der befragten Verbraucher würden eine smarte Uhr wählen, wenn sie sich ein Geschenk aus dieser Produktpalette aussuchen dürften. 32 Prozent würden sich für ein Fitness-Armband entscheiden. Die Datenbrille findet lediglich bei 17 Prozent der Befragten Anklang. „Summa summarum lässt die Umfrage den Schluss zu, dass sich die neuen Wearables nur langsam durchsetzen werden, und dass bei dieser Entwicklung die Smartwatch an erster Stelle steht“, so Hahn.

Kann das stimmen? Bislang sind die Verkaufszahlen für Smartwatches noch verhalten. Allerdings befindet sich die Technologie immer noch in den Kinderschuhen und hat erst mit Googles neuem Smartwatch-Betriebssystem Android Wear die Möglichkeit, als sinnvolle Ergänzung zu Smartphones zu funktionieren. Wearables, wie etwa das Fitbit Flex oder das Jawbone Up erfreuen sich großer Beliebtheit und erscheinen bereits in der zweiten Generation.

Ob und wann Apple eine eigenen Smartwatch auf den Markt bringt, ist unklar. Bislang hat sich der Konzern nicht offiziell geäußert. Experten gehen davon aus, dass der iPhone-Bauer das Wearable zusammen mit der neuen Smartphone-Generation im September vorstellt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*