Anzeige

Spiegel punktet mit D-Day-Titel, Focus floppt mit Versicherungs-Check

Spiegel-Chef Wolfgang Büchner und sein Heft 22/2014
Spiegel-Chef Wolfgang Büchner und sein Heft 22/2014

Licht und Schatten im neuesten MEEDIA-Cover-Check: Während Der Spiegel mit einem D-Day-Titel - auch wegen der beigelegten DVD - klar über seinen Normalwerten landete, fiel der Focus mit einem "Versicherungs-Check" auf den viertschlechtesten Kiosk-Verkauf der Historie. Der stern holte mit seinem Deutschland-Cover solide Zahlen.

Anzeige
Anzeige

276.441 Abnehmer fand Der Spiegel 22/2014 mit dem Titel „D-Day – Amerikas letzter Sieg – 6. Juni 1944, Normandie“ im Einzelverkauf in Kiosken, Supermärkten, etc. Damit landete das Magazin mehr als 52.000 über dem Wert der Vorwoche und übertraf auch die Normalwerte der vergangenen drei (248.500), bzw. 12 Monate (263.500). Der entscheidende Grund für den Erfolg war mit Sicherheit die beigelegte DVD, denn solche Beilagen sind weiterhin ein großes Kaufargument für manchen potenziellen Leser, auch wenn sie die Auflagen nicht mehr so stark beflügeln wie noch vor wenigen Jahren. Insgesamt, also inklusive Abos, Bordexemplaren, etc. kam das Heft auf eine Verkaufszahl von 898.603, darunter 48.851 ePaper.

Der Focus landete mit seinem Heft 22 und der Titelgeschichte „Der große Versicherungs-Check – Experten prüfen Ihre Verträge“ unterdessen weit unter dem Soll. Nur 58.801 griffen im Einzelverkauf zu – ein Minus von 16.500 gegenüber der Vorwoche. Der 3-Monats-Durchschnitt des Magazins wurde um rund 20.000 Einzelverkäufe verfehlt, der 12-Monats-Durchschnitt um mehr als 21.000. In der Historie des Focus gab es bisher nur drei Hefte, die am Kiosk noch schlechter liefen. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag bei 476.627 Exemplaren, inklusive 2.124 ePaper.

Der stern landete mit seinem aufmerksamkeitsstarken Titel „100 Gründe, Deutschland zu lieben“ und „Topmodel“-Kandidatin Aminata auf dem Cover bei 212.530 Einzelverkäufen und damit über dem 3-Monats-Durchschnitt von 210.500, aber unter dem 12-Monats-Normalwert von 221.000. Der Gesamtverkauf der Ausgabe 23/2014 lag bei 757.298 Exemplaren.

Anzeige

Spiegel_2014_22 Focus_2014_22 stern_2014_23

Kennen Sie schon unser neues Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus für derzeit über 70 Wochen analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*