Anzeige

Springer kauft französisches Autoportal für 72 Millionen Euro

springer-leCentralefr-axelspringer.jpg

Springer investiert weiter in sein Kerngeschäft. Allerdings nicht mehr in gedruckte Zeitungen, sondern in Online-Rubrikenmärkte. Für 72 Millionen Euro übernehmen die Berliner 51 Prozent an Car & Boat Media, dem Betreiber des französischen Autoportals LaCentrale.fr. Damit steigen die Berliner erstmals in das Segment der PS-Plattformen ein.

Anzeige
Anzeige

In Frankreich gilt Car & Boat Media als der führende Spezialanbieter von Gebrauchtwagen im Internet. Wichtigste Plattformen sind LaCentrale.fr, der Neuwagen-Marktplatz Promoneuve.fr und die auf Boote spezialisierte Plattform  Annoncesbateau.com. Zudem ist das Unternehmen auch im Bereich von Versicherungsleistungen rund um Automobile aktiv.

Zur Zeit sollen rund 200 Mitarbeiter bei dem Pariser Unternehmen beschäftigt sein. François Couffy, Gründer und CEO soll weiter an Bord bleiben. Springer übernimmt die Anteile von Spir Communications.

Anzeige

„LaCentrale ist eine dynamische Plattform und Car&Boat Media ein Unternehmen mit großem Potential und einem leidenschaftlichen Team“, kommentiert Andreas Wiele, Vorstand Vermarktungs- und Rubrikenangebote Axel Springer SE. „Das Unternehmen passt daher perfekt zu unserem wachsenden internationalen Rubriken-Portfolio. Gleichzeitig erweitern wir das Portfolio von Axel Springer Digital Classifieds um den sehr wichtigen Automobilbereich.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*