Anzeige

Neuer Rekord: 9 Millionen sehen das Staffelfinale von „Game of Thrones“

US-Serie „Game of Thrones“
US-Serie "Game of Thrones"

HBO ist mit seiner beliebten Fantasy-Serie ein Achtungserfolg gelungen: Das Finale der vierten Staffel haben in den USA rund neun Millionen Menschen gesehen. Damit brach "Game of Thrones" seinen eigenen Rekord vom 4. Mai, als 7,2 Millionen HBO-Abonnenten einschalteten.

Anzeige
Anzeige

Zum Vergleich: Das Finale der dritten Staffel sahen vor einem Jahr rund 5,4 Millionen Menschen. Doch in der vierten Season konnte „GoT“ sukzessive neue Zuschauer gewinnen. Den Auftakt sahen noch 6,6 Millionen Zuschauer – zu viel für die HBO-Server, die unter der Last zusammenbrachen. Nur am 8. Juni hatte das Fantasy-Epos einen Rückgang zu verbuchen, weil parallel die NBA das Zuschauerinteresse auf sich zog.

Auch staffelweit schrieb „Game of Thrones“ in diesem Jahr Serien-Geschichte und löste die bisherigen Rekordhalter „The Sopranos“ ab. 18,6 Millionen sahen die aktuelle Staffel im Vergleich zu 18,2 Millionen Zuschauer für die Serie um eine Mafia-Familie in den USA.

Anzeige

Tatsächlich dürften die Einschaltquoten weltweit noch viel höher gewesen sein. Schließlich gehört „GoT“ seit jeher zu den am häufigsten illegal heruntergeladenen Serien der Welt.

(via)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*