Anzeige

Reus & Co.: Panini druckt wegen verletzter Profis neue WM-Sticker

Panini.jpg

Jogi Löw nominiert und Panini druckt nach: So wie der Bundestrainer und andere seiner Auswahl-Coaches reagiert auch der italienische Sticker-Verlag auf die vielen verletzten Kicker kurz vor dem Start der Fußball-WM. So bringt Panini erstmals eine Box mit 71 neuen WM-Sammelbildern von nominierten Spielern auf den Markt, die wegen des frühen Drucktermins im Stickeralbum nicht berücksichtigt werden konnten.

Anzeige
Anzeige

Die Idee hinter dem Ergänzungsset ist nicht ganz neu. Das gab es bereits zur WM 2010 in Südafrika. Damals kommunizierte der Verlag die Produktion der Box jedoch nicht und brachte sie auch nie in den offiziellen Handel. Nur Insider wussten, dass man sie direkt bei den Sticker-Profis bestellen konnte. „In diesem Jahr wollen wir das Ergänzungsset allen Sammlern aktiv zugänglich machen, weil die Nachfrage nach diesem Sonderprodukt sehr groß ist“, sagt Hermann Paul, Geschäftsführer des Panini Verlags GmbH mit Sitz in Stuttgart. „Zudem ist das Set ein sehr kostengünstiger Weg für Sammler, das Album mit den tatsächlich nominierten Spielern zu vervollständigen.“

Anders als die normalen Bilder gibt es die Nachrücker nicht in den klassischen Tütchen, sondern nur in einer Box für 6,99 Euro.

Panini-Text

Anzeige

Panini reagiert – nach eigenen Angaben – lediglich auf den großen Wunsch der Sammler, ein exaktes Abbild der WM-Fahrer auch im Sammelalbum wiederzufinden. „Dieses Update ist besonders leicht realisierbar, weil Panini erstmals bei einer WM statt Namen nur Nummern ins Album eingedruckt hatte“, heißt es in einer Mitteilung des Verlages.

Ganz konkret bedeutet dies, dass Marcel Schmelzer, die Nummer 495 im Panini-Album, durch die Nummer 495x, Benedikt Höwedes, ersetzt werden kann. Marco Reus, Nummer 502, kann mit Kevin Großkreutz, Nummer 502x, überklebt werden. Panini will „in Kürze“ eine Liste der Austauschbilder online stellen.

Nicht ohne einen gewissen Stolz merkt der Verlag an: „Mit einer Austauschquote von rund zehn Prozent hat Panini eine über- durchschnittlich hohe Trefferquote bei dieser WM erzielt.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*