Anzeige

Formel 1 vermasselt „Wickie“ und Sat.1 den Tagessieg

20140608wickie.jpg
Damit der Papa wieder heimkommt, ist "Wickie auf großer Fahrt"

Während die meisten anderen Sender traditionsgemäß am Feiertag auf Spielfilme setzten, stand der Pfingstsonntag bei RTL diesmal ganz im Zeichen der Formel 1. Während die "Wickie"-Fortsetzung bei Sat.1 eine unspektakuläre Premiere feierte, erwies sich "Sherlock" im Ersten einmal mehr als Hit beim jungen Publikum.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Pfingstsonntag wissen müssen:

1. Formel 1 holt sich gleich zweimal den Tagessieg

Mit 4,39 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren war der „Große Preis von Kanada“, den Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo in Montreal für sich entschied, die meistgesehene Sendung des Tages. Der Marktanteil im Gesamtpublikum lag bei 17,9%. 3,79 Mio. blieben zudem bei der Siegerehrung dran (15,1%). Aus Quotensicht erwies sich auch die Entscheidung als richtig, im Anschluss die Reportage „Michael Schumacher – Sein schwerster Kampf“ ins Programm zu nehmen, die auf 14,1% und 3,24 Mio. Zuschauer kam. Bei den 14- bis 49-Jährigen Zuschauern reichte es für 13,9% und Platz 3 in den Tages-Charts, die ebenfalls von der Formel 1 angeführt werden (1,38 Mio., 16,6%).

2. „Sherlock“ im Ersten mit mehr Zuschauern als „Wickie“ bei Sat.1

Damit vermasselte RTL unter anderem dem Konkurrenten Sat.1 die Premiere der Kino-Fortsetzung „Wickie auf großer Fahrt“, die sich nun mit Platz 2 in der jüngeren Zielgruppe begnügen muss. 1,22 Mio. wollten Wickies Fahrt zum Kap der Angst sehen, wohin sein werter Papa, Häuptling Halvar, von Sven dem Schrecklichen entführt wurde. Der Marktanteil lag bei soliden 14,1%. Insgesamt sahen gerade mal 2,09 Mio. zu – angesichts des Sommerwetters kein Wunder, aber für eine familientaugliche Spielfilmpremiere ein bisschen wenig. Fürs Erste gibt es hingegen Grund zur Freude: Der zweite Film aus der dritten „Sherlock“-Staffel kam zwar nicht ganz an die Werte der Staffelpremiere heran, erwies sich bei den 14- bis 49-Jährigen mit 13,0% Marktanteil (1,12 Mio.) allerdings erneut als äußerst stark. Das reichte für einen sehr guten 4. Platz in den Tages-Charts (und eine Platzierung vor dem „Tatort“, der auf 1,02 Mio. junge kam). Insgesamt sahen ab 21.45 Uhr 2,44 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren die „Sherlock“-Episode „Im Zeichen der Drei“ (10,7%) – und damit mehr als „Wickie“ bei Sat.1.

3. „Tatort“ mit unspektakulärem Sieg vor ZDF-Liebesdrama

Anzeige

Abgesehen von der Formel 1 holte die „Tatort“-Wiederholung „Nasse Sachen“ am Sonntagabend die meisten Zuschauer vor den Fernseher, nämlich 4,33 Mio. (17,4%). Das ZDF erreichte mit dem Film-Doppel „Lebe lieber italienisch!“ und „Bella Block: Das Schweigen der Kommissarin“ 3,35 und 3,47 Mio. (13,5% und 14,7%). Mit 1,96 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren schaffte es außerdem der „ZDF Fernsehgarten“ in die Top 15. Ab 11 Uhr vormittags sicherte sich die Musikshow 20,4% Marktanteil, „Bares für Rares“ folgte noch mit 1,64 Mio. und 16,0%.

4. ProSieben geht mit Clooney-Film „The Ides of March“ unter, Sat.1 mit „Jerry Cotton“

Dürfen’s noch ein paar Spielfilmpremieren mehr sein? ProSieben zeigte abends den durchaus spannenden Politkrimi „The Ides of March – Tage des Verrats“ mit George Clooney und Ryan Gosling, traf damit allerdings nicht den Geschmack des Pfingstpublikums: Lediglich 750.000 Zuschauer entschieden sich für die Filmpremiere, der Marktanteil lag bei enttäuschenden 8,7%. Nach „Wickie“ legte Schwestersender Sat.1 nochmal nach und brachte „Jerry Cotton“ mit Christian Tramitz und Christian Ulmen – allerdings ebenfalls ohne größeren Erfolg. 610.000 14- bis 49-Jährige schalteten ein, der Marktanteil lag bei 8,6%. ProSieben immerhin war noch ein Erfolg mit „Shutter Island“ vergönnt. Ab 22.30 Uhr reichten 0,77 Mio. wieder für gute 12,4%.

5. Keine Jahrhundertquoten fürs kabel-eins-„Jahrhundertspiel“, Vox startet „Beet-Brüder“ erfolgreich

Beim ganz unbescheiden betitelten „ran Jahrhundertspiel“ trat am Montag „das deutsche Legenden-Team“ um Lothar Matthäus, Mario Basler, Guido Buchwald und Fredi Bobic mit Otto Rehhagel als Trainer gegen Portugal an – und verlor mit 3:4. Mit bis zu 410.000 Zuschauern (und 7,6% Marktanteil) hielt sich das Interesse der 14- bis 49-Jährigen ab 19 Uhr stark in Grenzen. Richtig übel sah’s danach für das „K1 Reportage spezial – Gaumenschmaus Global“ und das „Abenteuer Leben spezial“ zum Thema Grillen aus, mit denen der Sender 3,8% und 3,7% erzielte. Auf ordentliche 6,6% kam derweil RTL II mit „Push“, „Jennifer’s Body“ holte im Anschluss sogar starke 8,2%. Und während sich „Das perfekte Promi Dinner“ bei Vox mit 0,47 Mio. und 5,5% begnügen muss, lief’s am Vorabend für „Ab ins Beet!“ deutlich besser (0,69 Mio., 11,6%). Bei den 14- bis 59-Jährigen reichte es sogar für Platz 10 in den Tages-Charts. Die Premiere der zweiten Garten-Soap „Die Beet-Brüder“ darf mit 9,4% (wieder 14 bis 49 Jahre) ebenfalls als gelungen gewertet werden.

Achtung: Ab sofort finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*