Anzeige

Trotz Box-Niederlage: großer Quoten-Erfolg für Felix Sturm bei Sat.1

107036622226_1024x683.jpg

Seine Karriere steht nach der Niederlage im WM-Kampf gegen Sam Soliman zwar vor dem Aus, doch dem Sender Sat.1 hat der Fight am Samstagabend noch einmal Top-Quoten beschert. 3,58 Mio. Fans sahen ab 23.15 Uhr insgesamt noch zu, bei den für Sat.1 wichtigen 14- bis 59-Jährigen gab es sogar den Tagessieg.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Felix Sturm mit deutlich mehr Zuschauern als zuletzt

Die starken Zahlen für Felix Sturm kommen etwas überraschend: In seinen drei Kämpfen 2013 hatte er nie mehr als 3 Mio. Fans zu Sat.1 gelockt, nun waren es gleich 3,58 Mio. Das entsprach zu später Stunde um 23.15 Uhr einem grandiosen Marktanteil von 20,7%. Bei den 14- bis 59-Jährigen, der offiziell wichtigsten Zielgruppe für Sat.1, entaprachen 1,98 Mio. Zuschauer 19,1% und dem ersten Platz der Tages-Charts. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen lief es hervorragend für die Box-Übertragung: 1,17 Mio. reichten hier für 17,3%. Ob es jemals wieder solch tolle Quoten für einen Kampf von Felix Sturm geben wird – und ob überhaupt jemals wieder einen Kampf von Felix Sturm – das steht nach der Niederlage von Samstag allerdings in den Sternen.

2. „Quiz-Champion“ gewinnt die Prime Time

Die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens war am Samstag „Der Quiz-Champion 2014“. 4,64 Mio. sahen die Show mit Johannes B. Kerner insgesamt – ein toller Marktanteil von 18,6%. Damit wurden die Werte vom Mittwoch noch getoppt. Das Erste landete mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ und dem „Sommerfest am See“ deutlich dahinter: Die Nachrichten sahen 3,80 Mio. (19,3%), die Silbereisen-Show 3,63 Mio. (14,7%). Stärkstes Programm der Privatsender war der Boxkampf bei Sat.1, der mit 3,58 Mio. Fans Platz 4 belegt. „Der Quiz-Champion“ war auch bei den jüngeren Zuschauern ein Erfolg: bei den 14- bis 59-Jährigen belegt er mit 1,80 Mio. und 13,9% Platz 2 hinter dem Boxkampf, bei den 14- bis 49-Jährigen mit 1,07 Mio. und 12,8% immerhin Rang 4.

3. „Ultimative Chart Show“ kann mit Abba nicht überzeugen

Anzeige

Da haben sich die Verantwortlichen sicher bessere Zahlen erhofft: „Die ultimative Chart Show“ blieb mit dem „erfolgreichsten Abba-Song aller Zeiten“ am Samstag klar unter den RTL-Normalwerten. Nur 2,18 Mio. sahen die Show insgesamt – enttäuschende 8,7%. Auch im jüngeren Publikum gab es unbefriedigende Zahlen: mit 1,65 Mio. 14- bis 59-Jährigen 12,7% und mit 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen 12,9%. Besser lief es danach für „Willkommen bei Mario Barth“: 10,5% im Gesamtpublikum, 14,5% bei 14-59 und 16,8% bei 14-49 – 1,22 Mio. Seher reichten dort sogar für den Tagessieg.

4. Sat.1, ProSieben, Vox & Co. um 20.15 Uhr mit soliden Zahlen

Unspektakuläre Leistungen lieferten Sat.1, ProSieben und Vox um 20.15 Uhr ab: Sat.1 erreichte mit „Terminator: Die Erlösung“ 1,78 Mio. Zuschauer, ProSieben mit „Gregs Tagebuch 2“ 1,42 Mio., Vox mit „Die Mumie“ 1,08 Mio. – Marktanteile von 7,1%, 5,7% und 4,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen setzte sich „Gregs Tagebuch“ bei diesem Kampf der Filme durch: 940.000 reichten für 11,5%. „Terminator: Die Erlösung“ kam auf 910.000 und 11,0%, „Die Mumie“ auf 630.000 und 7,6%. RTL II erreichte im jungen Publikum mit dem 27 Jahre alten „Overboard“ 450.000 und 5,5%, kabel eins mit „Navy CIS“ und „Navy CIS: L.A.“ 450.000 bis 600.000 und 6,0% bis 6,8%.

5. mdr trumpft mit erstem Münster-„Tatort“ auf, bei Sky punktet „Feuchtgebiete“

Das mit großem Abstand stärkste Programm der kleineren Sender war am Samstag der „Tatort: Der dunkle Fleck“ aus dem Jahr 2002. Der erste Fall für die Münsteraner Ermittler Thiel und Boerne lockte 1,71 Mio. Krimi-Fans zum mdr – ein Top-Marktanteil von 6,9% und ein spektakulärer Platz 13 in den Tages-Charts. Damit schlug der mdr um 20.15 Uhr sogar Sender wie ProSieben. Ein noch älterer „Tatort“ mit Manfred Krug und Charles Brauer bescherte dem NDR Fernsehen um 21.45 Uhr 1,05 Mio. Zuschauer und 4,1%, was für einen ebenfalls grandiosen Rang 30 im Samstags-Ranking reicht. Populärste Sendung im Pay-TV war am Samstag die Premiere von „Feuchtgebiete“ bei Sky: Mehr als 120.000 (0,5%) sahen aber nicht zu.

Achtung: Ab sofort finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums, der 14- bis 49-Jährigen und der 14- bis 59-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*