Anzeige

Deutscher Werbemarkt startet mit 8%-Plus ins zweite Quartal

nielsen.jpg

Die deutschen Medien können sich über einen starken April freuen. Um 8% wuchsen die Brutto-Werbeumsätze laut Nielsen gegenüber dem Vorjahresmonat, das Gesamt-Jahres-Plus beträgt nun 4,4% gegenüber 2013. Als größter Umsatzbringer erwies sich dabei wieder das Fernsehen, die Zeitschriften lagen im April hingegen unter dem Vorjahr.

Anzeige
Anzeige

2,408 Mrd. Euro setzten die von Nielsen erfassten und ausgewerteten Medien im April brutto mit Anzeigen, Werbespots, Bannern, etc. um – ein Plus von 8% gegenüber dem April 2013. Fast die Hälfte – 1,152 Mrd. Euro – entfiel dabei auf das Fernsehen. Hier ging es ausgehend von den 988 Mio. Euro des Aprils 2013 um sagenhafte 16,5% nach oben. Die Fußball-WM, die im Juni startet, dürfte hier schon ein Faktor gewesen sein, denn Kampagnen mit Fußball-Inhalten laufen bereits seit geraumer Zeit.

Nach oben ging es im April auch für die Online-Werbung (um 8% auf 263 Mio. Euro), die Zeitungen (um 1,3% auf 385 Mio.), sowie die Out-of-Home-Werbung und die Kino-Reklame. Unter ihren Zahlen aus dem April 2013 blieben hingegen die Fachzeitschriften (32 Mio. statt 34 Mio.), die Publikumszeitschriften (304 Mio. statt 306 Mio.), sowie das Radio (141 Mio. statt 149 Mio.).

Im Gesamtjahr, also den Monaten Januar bis April, liegt der Werbemarkt damit 4,4% im Plus – bei 8,713 Mrd. Euro statt 8,342 Mrd. Auch hier ist das Fernsehen mit einem Zuwachs von 9,3% der klare Gewinner, Fach- und Publikumszeitschriften liegen wie die Zeitungen hingegen unter den Vorjahres-Werten:

Anzeige

Mediengruppe April
TEUR
2014
Kum.* TEUR
2013
Kum.* TEUR
2014
Kum.*
Anteile In %
2014
2013
+/- %
ABOVE-THE-LINE-MEDIEN 2.408.186 8.713.125 8.342.130 100,0 4,4
FACHZEITSCHRIFTEN 31.643 132.746 137.119 5,5 -3,2
FERNSEHEN 1.152.422 4.001.653 3.662.437 166,2 9,3
KINO 7.384 28.793 26.493 1,2 8,7
OUT OF HOME 124.555 453.881 451.523 18,8 0,5
PUBLIKUMSZEITSCHRIFTEN 303.757 1.103.511 1.107.556 45,8 -0,4
RADIO 141.153 528.783 537.048 22,0 -1,5
ZEITUNGEN 384.529 1.472.124 1.487.642 61,1 -1,0
INTERNET 251.293 950.148 902.557 39,5 5,3
MOBILE 11.451 41.485 29.755 1,7 39,4

Quelle: Nielsen

Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Freispots, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Mediensegmente und des Werbedrucks sind sie dennoch.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*