Anzeige

K.o. für Pocher: RTL setzt „Alle auf den Kleinen“ ab

Auch das TV-Duell mit Boris Becker hält „Alle auf den Kleinen“ nicht auf dem Bildschirm. RTL setzt Oli Pochers Sendung ab. Foto: RTL
Auch das TV-Duell mit Boris Becker hält "Alle auf den Kleinen" nicht auf dem Bildschirm. RTL setzt Oli Pochers Sendung ab. Foto: RTL

Kein Lauf für Oliver Pocher: Nachdem Sat.1 ihn als Moderator für "Promi Big Brother" ersetzt hat, wird der 36-Jährige vorerst auch bei RTL weniger Präsenz zeigen. Wie ein RTL-Sprecher der Bild-Zeitung mitgeteilt hat, wird seine Show "Alle auf den Kleinen" vorerst nicht fortgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Damit reagiert der Sender auf die zuletzt eher deprimierenden Quoten. Während die erste Show im Januar 2013 noch Marktanteile von 13,8 Prozent im Gesamtpublikum und starke 20,1 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen holte, ging es ab der zweiten Sendung bergab.

Für Aufsehen sorgte Pocher mit „Alle auf den Kleinen“ im Herbst vergangenen Jahres, als Boris Becker bei ihm aufschlug. Damals lieferten sich die beiden Ex-Lebensgefährten von Alessandra Meyer-Wölden ein Duell vor der Kamera, nachdem sie sich zuvor via Twitter gestritten hatten. Doch auch die ausgeklügelte PR-Nummer konnte die Zuschauer nicht überzeugen – und den Sender offensichtlich auch nicht. Nachdem die offenbar letzte Ausgabe im Dezember 2013 nur noch 7,9 Prozent Marktanteil im Gesamt- und 11,1 Prozent im werberelevanten Publikum holte, zog der Sender nun die Reißleine.

Anzeige

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*