Anzeige

Samsung-Chef Lee Kun Hee erleidet Herzinfarkt

Samsung CEO Lee Kun Hee verkauft Unternehmensanteile, um liquide Mittel locker zu machen
Samsung CEO Lee Kun Hee verkauft Unternehmensanteile, um liquide Mittel locker zu machen

Schlimme Nachricht aus Seoul: Samsungs CEO Lee Kun Hee hat am Wochenende einen Herzinfarkt erlitten und musste sich einer Notoperation unterziehen. Der Zustand wurde von einer Sprecherin des südkoreanischen Techriesen als „sehr stabil“ bezeichnet. Unterdessen scheint sich bei Samsung eine Führungskrise abzuzeichnen. Erst vorherige Woche wurde der Designchef der Mobil-Sparte entlassen.

Anzeige
Anzeige

Apple-Herausforderer Samsung steht möglicherweise vor einer Führungskrise, wie sie der Kultkonzern aus Cupertino vor einigen Jahren in der Endphase der Steve Jobs-Ära durchlebte. Gestern wurde bekannt, dass der langjährige Vorstandschef Lee Kun Hee einen Herzinfarkt erlitten hat und sich infolgedessen einer lebenserhaltenden Notoperation unterziehen musste.

Samsungs Erfolg ist ähnlich eng mit Lee Kun Hee verbunden wie Apples Aufstieg, Fall und Wiederaufstieg mit Steve Jobs. Der inzwischen 72-jährige leitet die Familiendynastie Samsung seit 1987, als er die Führung von seinem Vater übernommen hat, der den heute wertvollsten Konzern Koreas 1938 einst als Handelsunternehmen gegründet hatte.

Schattenseite: In Prozesse um Bestechung und Steuerbetrug verwickelt 

Lee Kun Hees Biografie ist legendenumwittert. „Verändert alles, bis auf Eure Frau und die Kinder“, hatte Lee Kun Hee den Top-Managern in einer mehrtägigen Tagung zur strategischen Neuausrichtung des Konzerns 1993 mitgeteilt. Wenig später war Samsungs Chef jedoch in mehrere Verfahren wegen Wirtschaftskriminalität verwickelt: 1996 schützte ihn nach einem Bestechungsversuch die Begnadigung des Präsidenten vor einer Verurteilung, doch 2008 musste Lee Kun Hee wegen Steuerbetrug von seinem CEO-Posten zurücktreten.

Anzeige

Doch Kun Hee kam zurück – schon 2010 übernahm er nach erneuter Begnadigung  von höchster Stelle wieder Samsungs Amtsgeschäfte. Auch gesundheitlich musste Kun Hee Rückschläge, wie eine schwere Kresbdiagnose, verkraften. Doch der reichste Mann Südkoreas überwand die Krankheit.

Vergangene Woche wurde der Galaxy-Designchef entlassen 

In einem ersten Statement teilte Samsung nun nach dem Herzinfarkt mit, der Gesundheitszustand sei „sehr stabil“. Angesichts des fortgeschrittenen Alters erscheint eine Nachfolgediskussion indes von alleine aufzukommen.

Außerdem machte der Smartphone-Champion in der vergangenen Woche mit einem Abgang Schlagzeilen. Der Designchef der Mobilsparte, Chang Dong-hoon, der maßgeblich für das Design des Galaxy S5 verantwortlich war, trat zurück. Samsungs Smartphone-Flaggschiff verkauft sich unterdessen dennoch stark: Die ersten 10 Millionen Geräte wurden binnen nur 25 Tagen abgesetzt – Rekord.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*