Anzeige

Springers Bilanz: Zalando geht im Herbst an die Börse

zalando.jpg

Ob die Börsianer da vor Glück schreien? Nach Informationen von Bilanz soll Zalando im Herbst den IPO wagen. Laut Springers neuer Wirtschaftsredaktion soll dies bei einem Treffen des Managements in Berlin entschieden worden sein. Die Aktion sollen allerdings nicht in Frankfurt, sondern an der US-Technologiebörse Nasdaq gehandelt werden.

Anzeige
Anzeige

Als Konsortialbanken sind unter anderem die Schweizer Bank Crédit Suisse sowie die US-Investmentbanken Morgan Stanley und Goldman Sachs vorgesehen. Mit dem Bilanz-Bericht bestätigen sich Gerüchte und Berichte, die schon länger von einem möglichen Börsenganz des Schuh- und Modeversenders sprechen.

Völlig unklar ist noch, wie hoch das Unternehmen generell bewertet wird. Der größte Zalando-Investor, die Beteiligungsgesellschaft Kinnevik, hatte die Web-Company zuletzt mit 3,9 Milliarden Euro bewertet. Der Umsatz des Online-Versenders lag im Jahr 2013 bei knapp 1,8 Milliarden Euro. Das bedeutete ein Wachstum von 52 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*