Anzeige

Axel Springer startet Web TV-Plattform für Moderatoren-Talente

Frank-Elstner.jpg

Am kommenden Dienstag startet Axel Springer einen "Experimentiersender" im Web. Auf Zuio.tv soll ein Dutzend Nachwuchsmoderatoren das "Bewegtbild der Zukunft" machen. Der Coach der jungen Talker-Riege ist kein geringerer als "Wetten, dass..?"-Erfinder Frank Elstner.

Anzeige
Anzeige

Ein Dutzend Moderatoren schickt Springer auf die Plattform Zuio.tv. Zum Start gibt es Talkformate, Wissens- und Newssendungen und eine Late Night. Die Namen lassen mehr oder weniger gute Unterhaltung erwarten – da gibt es „Die Klugscheisserin – Hochkultur für Jedermann“, „Elles & Murielle – Das Magazin für starke Frauen“, „Letzte Runde – Der Talk im Suff“ und „Bettgeschichten – Heißer Dreier“. Von den jeweiligen Moderatoren haben vermutlich nur die allerwenigsten Menschen gehört. Sie sind Absolventen der ersten „Frank-Elstner-Masterclass“, die Springer ins Leben rief.

Nach sechs Monaten Vorbereitung durch den Formaterfinder und Moderatoren werden die Jungmoderatoren jetzt ins Web entlassen. Und Zuio.tv soll gleich aus dem Stand zur „ersten Adresse für junge Moderatoren werden“, die die Zukunft des Web-TV gestalten wollen. „Unsere Shows sind so lang, wie sie spannend sind“, sagt Zuio-Geschäftsführer Thomas Elstner, der Sohn von Masterclass-Lehrer Frank Elstner. Motto der Veranstaltung: „schnell und radikal“. Was auch heißt: günstiger und einfacher zu produzieren.

Anzeige

Claus Strunz, der sich bei Springer um TV und Video kümmert, sieht die Plattform als „Baustein in der Bewegtbildstrategie“ von Springer. Die Formate sollen durch interaktive Features erweitert werden.

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*