Anzeige

Mittelmäßige Premiere für die neue ProSieben-Serie „Vikings“

ProSieben-Serie „Vikings“
ProSieben-Serie "Vikings"

Da hatte sich ProSieben sicher ein paar, bzw. viel mehr Zuschauer erhofft. Die neue US-Serie "Vikings", mutig mit drei Episoden in die Freitags-Prime-Time ab 20.15 Uhr platziert, kam im jungen Publikum nicht über mittelmäßige Marktanteile hinaus. Den Tagessieg holte sich stattdessen "Let's Dance", die neue Kaya-Yanar-Show startete ordentlich und im Gesamtpublikum gewann "Der Alte".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Vikings“ startet solide, „Spartacus“ erst nach 1 Uhr richtig stark

1,91 Mio. Leute sahen die drei ersten „Vikings“-Folgen insgesamt im Durchschnitt, im Gesamtpublikum reicht das für einen gar nicht so schlechten Marktanteil von 7,0%. In der jungen Zielgruppe, den Kernpublikum von ProSieben, blieb die Serie mit 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,1% hingegen sogar leicht unter den Sender-Normalwerten der vergangenen 12 Monate. Ähnlich die Situation danach bei „Spartacus“: Um 23.05 Uhr gab es mit 1,06 Mio. Sehern 6,3%, mit 650.000 14- bis 49-Jährigen aber nur 9,4%. Nach Mitternacht erzielte eine weitere Folge schon 8,5% und 11,5% und um 1.10 Uhr bzw. 2.15 Uhr dann mit zugegebenermaßen nur noch kleinem Publikum von 530.000 bzw. 380.000 Zuschauern Marktanteile von 10,4% und 9,8% im Gesamtpublikum und 14,5% bzw. 15,3% in der jungen Zielgruppe.

2. „Let’s Dance“ siegt mit stabilen Zahlen, Kaya Yanar mit ordentlichem Debüt

Platz 1 im jungen Publikum und immerhin Rang 2 in der Gesamt-Wertung holte sich die RTL-Show „Let’s Dance“, die zwar längst kein Megahit mehr ist, aber mit stabilen Zahlen klar über dem RTL-Soll landet. 4,43 Mio. (16,1%) sahen insgesamt zu, darunter 1,63 Mio. 14- bis 49-Jährige (16,9%). Im Anschluss lief die erste Ausgabe der wenig innovativen Show „Geht’s noch?! Kayas Woche“ – und das durchaus erfolgreich. 2,25 Mio. Gesamt-Zuschauer reichten hier für 13,0%, 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige für 15,2% – ordentliche Zahlen. „Let’s Dance“ besiegte im Übrigen auch wieder „The Voice Kids“ von Sat.1, das mit 2,29 Mio. Zuschauern (8,3%) und 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährigen (12,8%) weitere Marktanteile verlor und nur noch ein Schatten vergangener Tage ist.

3. „Der Alte“ ist die Nummer 1 des Freitags, ARD und ZDF holen neun Top-Ten-Plätze

Anzeige

Im Gesamtpublikum dominierten am Freitag Das Erste und das ZDF. Neun der ersten zehn Plätze der Tages-Charts gehen an das öffentlich-rechtliche Duo, einzig „Let’s Dance“ preschte auf dem erwähnten zweiten Platz dazwischen. Den Tagessieg holte sich „Der Alte“ mit 4,61 Mio. Krimifans und 16,5%, hinter „Let’s Dance“ folgen „Letzte Spur Berlin“ mit 3,91 Mio. und 13,3%, sowie der ARD-Film „Die Frau am Strand“ mit 3,62 Mio. und 12,7%. Nachrichten, die „Tatort“-Wiederholung und die „heute-show“ ergänzen die Tages-Top-Ten.

4. RTL II stark mit „Charlie“, Vox und kabel eins mies mit Serien

Die klare Nummer 1 in der zweiten Privat-TV-Liga hieß am Freitagabend „Charlie und die Schokoladenfabrik“. 1,51 Mio. Leute entschieden sich für den Film – 5,4%. Vor allem in der jungen Zielgruppe überzeugte Johnny Depp: 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen hier grandiosen 10,7% und Platz 6 knapp hinter „Vikings“. Vox und kabel eins blieben hingegen mit ihren Serien großflächig unter dem Soll: Bei Vox holten „Law & Order: Special Victims Unit“, „CSI: NY“ und „Burn Notice“ bei den 14- bis 49-Jährigen desaströse 3,0% bis 4,6%, kabel eins kam mit „Castle“ und „Elementary“ auch nur auf 3,8% bis 4,9%.

5. Dritte stark mit Talks

Bei den kleineren Sendern überzeugten am Freitagabend vor allem die Talkshows der Dritten Programme. Die „NDR Talk Show“, das SWR-„Nachtcafé“ und das „Kölner Treff“ vom WDR waren zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht die drei stärksten Formate aller kleinen Sender. Die „NDR Talk Show“ erkämpfte sich dabei mit 980.000 Zuschauern einen grandiosen Marktanteil von 4,6%, das „Nachtcafé“ erzielte mit 850.000 3,5% und das „Kölner Treff“ sahen 810.000 (3,1%).

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*