Anzeige

„Perfekter Reisetrip“: Airbnb-Gründer will Angebot ausbauen

Vom Startup zum Milliardengeschäft. Jetzt will Airbnb sein Angebot ausbauen. Foto: dpa
Vom Startup zum Milliardengeschäft. Jetzt will Airbnb sein Angebot ausbauen. Foto: dpa

Das Wohnungsvermittlungs-Portal Airbnb will sein Angebot weiter ausbauen. Im Interview mit dem Focus erklärt Gründer Brian Chesky, dass sein Unternehmen gerade nach Partnern im Transport- und Reisebereich suche, um bald auch "den perfekten Reisetrip, von Hin- bis Rückflug" bieten zu können.

Anzeige
Anzeige

Derzeit vermittelt Airbnb Wohnungen und Zimmer für Reisetrips. Mieter bekommen die Gelegenheit, ihr Appartment für einige Tage an Urlauber, Geschäftstätige oder andere Unterkunftssuchende unterzuvermieten. Das Portal vermittelt weltweit Unterkünfte und wird laut Focus mittlerweile auf mehr als 10 Milliarden US-Dollar geschätzt. Den Erfolg erklärt der Kalifornier mit der guten Pflege der Community. Airbnb sei „regelmäßig mit unseren Gastgebern“ im Gespräch, so Chesky.

Das Geschäft mit den privaten Vermittlungen von Unterkünften in Deutschland wächst. Wie populär Anbieter wie Airbnb in Deutschland sind, zeigt eine Emnid-Umfrage für Focus. Obwohl die neuen Reise-Portale in Europa noch nicht so bekannt sind wie in Amerika, können sich derzeit 26 Prozent der Deutschen vorstellen, in einem nächsten Urlaub statt eines Hotels eine Privatunterkunft zu buchen. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte dafür 1003 repräsentativ ausgewählte Personen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*