Anzeige

Cover-Check: Putin-Titel beschert Spiegel solide Kiosk-Verkäufe

Wolfgang Büchner
Wolfgang Büchner

"Brandstifter"-Titel gehen immer: 2011 betitelte Der Spiegel die Bild-Zeitung auf dem Titel als "Die Brandstifter", diesmal war Wladimir Putin "Der Brandstifter". Die Ausgabe bescherte dem Spiegel im Einzelverkauf Zahlen, die leicht über dem 3-Monats-Durchschnitt lagen. Focus und stern blieben hingegen unter dem Soll.

Anzeige
Anzeige

248.026 griffen am Kiosk, im Supermarkt, an der Tankstelle, etc. zum Spiegel 11/2014 mit Titelfigur Wladimir Putin, die sich von Cameron, Merkel und Obama nicht beirren lässt. „Wer stoppt Putin?“ lautete daher die Unterzeile zum Titel „Der Brandstifter“. Das Heft blieb damit rund 1.000 Einzelverkäufe über dem aktuellen 3-Monats-Durchschnitt des Magazins von derzeit 247.000. Den 12-Monats-Durchschnitt von 268.800 verfehlte es allerdings deutlich. Im Gesamtverkauf inklusive Abos, Bordexemplaren, etc. fand Der Spiegel 11/2014 831.389 Abnehmer.

Der stern blieb unterdessen unter seinen Normalwerten der jüngeren Vergangenheit. Mit 203.821 Einzelverkäufen wurde die 200.000er-Marke nur knapp übersprungen, der 3-Monats-Durchschnitt (208.500) und der 12-Monats-Durchschnitt (235.900) allerdings verfehlt. Und das trotz des eigentlich höher eingeschätzten Titelthemas „10 Kilo in 7 Tagen – Die Lügen der Abnehm-Industrie“. Aber vielleicht wollten viele gar nichts über „Wunder-Diäten, Light-Getränke, Entschlackungskuren“ wissen, sondern lieber in ihrem Glauben bleiben, dass ihnen diese Dinge beim Abnehmen helfen. Der Gesamtverkauf des sterns 12/2014 lag bei 744.288 Exemplaren.

Anzeige

Auch der Focus blieb erneut unter seiner Normalform und zum achten Mal in Folge unter der 80.000er-Marke. Nur 74.050 Menschen griffen im Einzelverkauf zur Ausgabe 11/2014 mit der Zeile „Sex, Affären, Liebe: Der Klick zum Glück – Die besten Dating-Apps und Internet-Portale – so finden Millionen Deutsche einen Partner“. Der 3-Monats-Durchschnitt des Magazins liegt derzeit bei 81.900, der 12-Monats-Durchschnitt bei 82.400 Einzelverkäufen. Insgesamt, inklusive Abos, Bordexemplaren, etc. wurden 495.549 Hefte verkauft.

Spiegel_2014_11 stern_2014_12 Focus_2014_12

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*