Anzeige

Wie “Augstein und Blome” auf den falschen Harald Schmidt reinfielen

Es ist angerichtet!
Es ist angerichtet!

Ganz schön peinlich! Spiegel Berlin-Chef Nikolaus Blome und Freitag-Verleger Jakob Augstein sind in ihrer Phoenix-Show “Augstein und Blome” auf den falschen Harald Schmidt (alias Comedien Rob Vegas) bei Twitter reingefallen. Und dass, obwohl Jan Böhmermann Nikolaus Blome vorab gewarnt hat! Rob Vegas schlachtet die Sache nun genüsslich aus.

Anzeige
Anzeige

Der Komiker Rob Vegas ist seit Jahren als Harald Schmidt bei Twitter unterwegs und es sind schon viele auf ihn hereingefallen. Die FAZ, die Horizont, das ZDF und immer wieder gerne die Bild. Eigentlich, sollte man meinen, ist die Sache zumindest unter Medienmenschen durch. Aber nix da.

Vergangene Woche twitterte Vegas als Harald Schmidt Nikolaus Blome an. Der ist Mitglied der Chefredaktion und Büroleiter des Spiegel. Außerdem hat er zusammen mit dem Freitag-Verleger, Spiegel-Gesellschafter und Spiegel Online Kolumnisten Jakob Augstein die Sendung “Augstein und Blome” bei Phoenix, in der sich die beiden mehr oder weniger “spontan lustig” zu aktuellen Themen kabbeln. So twitterte Harald Schmidt alias Rob Vegas:

Und Blome, angefixt vom großen Harald Schmidt bei Twitter beachtet zu werden, antwortete:

Auftritt Jan Böhmermann. Der spielte den Spielverderber und verriet dem twitternden Blome, dass er hier einem Fake aufsitzt:

OK. Das war’s dann. Dachten Rob Vegas und das Twitter-Publikum. Der falsche Schmidt ist nun auch gegenüber Nikolaus Blome enttarnt. Denkste. In der jüngsten Folge “Augstein und Blome” nahmen die beiden Top-Journalisten die schon als Fake enttarnte Aufforderung des falschen Schmidt zum Anlass, ausführlich über den Tweet von “Harald Schmidt” zu flachsen und in ihrer Show ein bisschen Kochen zu spielen (ab Minute 8.15).

Das wiederum lieferte Rob Vegas wunderbares Material für seine eigene Web-Show:

Mittlerweile hat auch Nikolaus Blome gemerkt, dass Harald Schmidt auf Twitter nicht Harald Schmidt ist. und er kündigt an: #racheistblutwurst.

Wir sind gespannt, wann serviert wird!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*