Anzeige

Neue kluge Köpfe: Ingo Müller wechselt zur FAZ

Ingo-Mueller-Hannes-Ludwig.jpg

Das ging fix: Am Freitag verkündete die Frankfurter Allgemeine Zeitung die Trennung von Verlagsgeschäftsführer Andreas Formen. Jetzt ist bereits die Nachfolge geregelt. Ab sofort übernimmt der langjährige Focus-Anzeigenleiter Ingo Müller den Bereich „Werbemärkte/ Media Solutions“. Zudem kümmert sich jetzt Hennes Ludwig um „Neue Geschäftsfelder“.

Anzeige
Anzeige

Ludwig übernimmt die Aufgaben von Josef Krieg, der aus persönlichen Gründen aus der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH ausgeschieden ist. Der 38-Jährige kommt vom mexikanischen Joint Venture Editorial Motorpress Televisa. Der gebürtige Bremer begann seine Laufbahn bei Gruner + Jahr und arbeitete zudem unter anderen für die Motor Presse Stuttgart in Ungarn und Rumänien.

Müller folgt auf Forman. Von dem Verlagsgeschäftsführer erfolgte die Trennung aufgrund „unterschiedlicher Auffassungen“ über die künftige Vermarktungsstrategie. Vor seinem Wechsel nach Frankfurt war Müller 14 Jahre für Burda tätig. Zuletzt kümmerte sich der 39-Jährige um den Aufbau und die Führung des Marketing Departments der Burda News Group.

Anzeige

„Ich freue mich, mit Ingo Müller und Hannes Ludwig zwei dynamische Verlagsmanager begrüßen zu können, die mit ihren vielfältigen Erfahrungen die zukünftige Entwicklung der FAZ maßgeblich mitgestalten werden“, kommentiert FAZ-Geschäftsführer Thomas Lindner.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*