Anzeige

Pressesprecher Christian Merl verlässt Gruner + Jahr

Sagt nach 14 Jahren bei G+J Servus: Christian Merl scheidet aus dem Unternehmen aus
Sagt nach 14 Jahren bei G+J Servus: Christian Merl scheidet aus dem Unternehmen aus

Nach 14 Jahren am Baumwall ist Schluss: Christian Merl, Gruner + Jahr-Pressesprecher und seit 2010 Leiter Externe Kommunikation und stellvertretender Leiter der Unternehmenskommunikation, verlässt das Medienhaus auf eigenen Wunsch. Seine Aufgaben übernimmt G+J-Chefkommunikator Claus-Peter Schrack.

Anzeige
Anzeige

Der gebürtige Österreicher begann seine Karriere bei G+J im Jahr 2000 als Referent Veranstaltungen. 2003 gründete er die Abteilung Events, 2006 übernahm er zusätzlich die Funktion des Leiters Interne Kommunikation und wurde später unter dem Vorstandsvorsitzenden Bernd Buchholz Pressesprecher von Gruner + Jahr. In der ersten Jahren setzte Merl im Veranstaltungsbereich neue Maßstäbe und schuf mit seinen Teams eine ganze Reihe von innovativen Event-Formaten, die die Zeitschriften-Marken zu neuem Glanz verhalfen. Ein Meilenstein seiner Arbeit in diesem Umfeld war die Neupositionierung der Henri-Nannen-Preis-Verleihung als journalistische „Oscar-Gala“. Der Nannen-Preis hat sich auch dadurch als wichtigster Preis für Journalisten in Deutschland etabliert. In seiner Funktion als Pressesprecher und Leiter Externe Kommunikation war Merl für die Kommunikation von G+J, G+J International, die Marktbereiche G+J Media Sales und DPV, sowie interimistisch für die stern–Markenfamilie verantwortlich.

Medienjournalisten wird der geradlinige Kommunikator fehlen. Auf ihn war immer Verlass, und wenn er die Berichterstattung mal kritisierte, dann nie ohne Grund und stets mit Augenmaß und Respekt für sein Gegenüber – ein Fair-Play, das in den Jahren des Umbruchs am Baumwall und in der Branche keine Selbstverständlichkeit ist. Und dennoch ließ er nie locker, wenn es darum ging, den Journalisten die Sichtweise „seines“ Unternehmens zu vermitteln. Der Leiter der G+J-Unternehmenskommunikation, Claus-Peter Schrack, mit dem Merl ein über Jahre erprobtes Vertrauensverhältnis verbindet, sagt über Merl: „Als Pressesprecher war Christian Merl ein äußerst verlässlicher, kompetenter und vertrauenswürdiger Gesprächspartner für alle Medienkontakte. Er überzeugte er als Führungskraft durch sein vorbildliches Engagement, seine Motivationsfähigkeit sowie seine hohe fachliche und soziale Kompetenz. Stellvertretend auch für das gesamte Team der Unternehmenskommunikation danke ich ihm für seine exzellente Arbeit und seine Loyalität.“

Vorstandschefin Julia Jäkel: „Christian Merl hat dem Verlag Gruner + Jahr in vielen Events ein Gesicht gegeben – viele Kolleginnen und Kollegen bei Gruner + Jahr verbinden damit unvergessliche Momente. Christian Merl hat unser Haus in unterschiedlichen Funktionen, als Leiter der Internen und Externen Kommunikation, nach außen und innen bestens repräsentiert, kommunikativ begleitet und sich mit fast grenzenloser Energie für uns eingesetzt. Dafür danken wir ihm sehr herzlich. Wir bedauern, dass Christian Merl unser Haus verlässt.“

Anzeige

Merl selbst sieht nach „einer sehr spannenden Zeit bei G+J“ für sich „Zeit gekommen, mich neuen Herausforderungen zu stellen“. Gut möglich, dass die künftig an verantwortlicher Stelle im Event-Bereich liegt, den er bei Gruner maßgeblich geprägt hat.

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*