Anzeige

Ranking: die Nachrichten-Websites mit den meisten Stammlesern

Die Top 3 nach Homepage-Nutzern: Bild.de, Spiegel Online und Die Welt
Die Top 3 nach Homepage-Nutzern: Bild.de, Spiegel Online und Die Welt

Aufregende Entwicklungen gab es jüngst bei den AGOF-Zahlen: Focus Online zog erstmals an Spiegel online vorbei. Doch woran liegt das? Haben die Münchner inzwischen so viele Stammleser? Oder generieren sie kurzfristigen Traffic über SEO? MEEDIA zeigt mit Hilfe von AGOF-Zahlen, dass Bild.de und Spiegel Online in Sachen Stammlesern weiterhin konkurrenzlos sind.

Anzeige
Anzeige

Google, Social Networks, RSS – Die Wege, auf denen Leser auf eine Website gelockt werden können, sind zahlreich. Doch besonders wertvoll sind die Stammleser, die regelmäßig ihre Lieblings-Nachrichtenseite besuchen, um sich zu informieren. Sie rufen ihre Stammseite meist über Bookmark auf, oder tippen sie direkt in die Browserzeile – besuchen jedenfalls erstmal die Homepage, um sich einen Überblick über das Weltgeschehen zu verschaffen. Da auch die Werbepreise auf der Homepage einer Website am höchsten sind, sind diese Leser besonders wertvoll.

Mit Hilfe der aktuellen AGOF-Zahlen für die jeweilige Belegungseinheit Homepage haben wir untersucht, welche der Konkurrenten die dieser meisten Stammleser haben. Nicht alle Nachrichten-Website lassen auch die Zahlen für einzelne Belegungseinheiten ausweisen, aus der Top 50 liegen beispielsweise nur für 20 Anbieter Homepage-Zahlen vor. Von den ganz großen sind allerdings alle dabei, aus der Top 15 fehlt nur DerWesten.

Das Ergebnis: Bild.de und Spiegel Online liegen hier noch meilenweit vor der Konkurrenz. 7,51 Mio. Unique User erreichte die Bild.de-Homepage im Januar, 5,45 Mio. waren es bei Spiegel Online. Damit besuchten 46,4% bzw. 47,6% der jeweiligen Leser auch die Homepage, lasen also nicht nur einen Artikel, den sie über Google oder Facebook fanden, sondern beschäftigten sich ausführlicher mit der Website.

Dahinter folgt interessanterweise auch noch nicht Focus Online, sondern Die Welt: Mit 2,52 Mio. Unique Usern liegt die Welt-Homepage relativ klar vor der des Focus, die 2,00 Mio. Leser anlockte. Verglichen mit der Focus-Online-Gesamtzahl von 11,98 Mio. Unique Usern bedeutet das, dass nur 16,7% der Focus-Online-Nutzer im Januar auch die Homepage besuchten. Der Rest kam über soziale Netzwerke und vor allem Google. Denn beim Suchmaschinen-Traffic hängt Focus Online laut Zahlen von SimilarWeb die Konkurrenz deutlich ab. Massiver SEO-Bemühungen sei Dank. Die besseren Zahlen der Welt könnten im Übrigen auch damit zusammen hängen, dass die Springer-Website bekannt für ihren Kampf um jeden Homepage-Visit ist. So führt Die Welt Abonnenten des Haupt-RSS-Feeds z.B. immer erst auf eine eigens generierte Homepage-Variante, auf der der Leser dann den Artikel anklicken muss, den er eigentlich direkt lesen wollte.

Anzeige

Hohe Anteile beim Homepage-Traffic hat im Vergleich zu den Gesamt-Nutzern n-tv.de: Immerhin 33,0% der Unique User besuchten auch die Homepage. Bei über 20% liegt der Anteil noch bei FAZ.net und dem Handelsblatt. Allesamt also traditionsreiche Medienmarken, die auch im Netz ihr Stammpublikum haben. Minimal sind die Homepage-Zahlen hingegen bei tagesspiegel.de, manager-magazin.de und news.de. tagesspiegel und manager-magazin lassen bei der AGOF fremde Websites mitrechnen, sodass ihre Homepage-Anteile automatisch geringer sind, news.de generiert seinen Traffic ganz einfach fast nur über Google.

Insgesamt sind die Anteile der Homepage-Leser aber erstaunlich gering – und sie schrumpfen noch. Im Vergleich zu einer ähnlichen Analyse vor drei Jahren, bei der Bild.de und n-tv.de noch bei Homepage-Anteilen von über 50% lagen – und Spiegel Online bei 49,7% – sind die Zahlen noch einmal deutlich zurück gegangen. Google und Facebook sind die Trafficbringer im Jahr 2014 – die Spezies des Stammlesers, der über die Homepage kommt, wird zur Rarität.

AGOF Januar 2014: Homepages von Nachrichten-Websites
Homepage* Gesamt* Anteil
1 Bild.de 7,51 16,17 46,4%
2 Spiegel Online 5,45 11,44 47,6%
3 Die Welt 2,52 10,14 24,9%
4 Focus Online 2,00 11,98 16,7%
5 Süddeutsche.de 1,57 8,32 18,9%
6 n-tv.de 1,45 4,39 33,0%
7 Zeit Online 1,19 6,56 18,1%
8 FAZ.net 1,15 4,81 23,9%
9 stern.de 1,09 6,55 16,6%
10 Handelsblatt Online 0,73 3,20 22,8%
11 RP Online 0,45 4,06 11,1%
12 N24.de 0,39 3,37 11,6%
13 Abendblatt.de 0,28 2,28 12,3%
14 Berliner Morgenpost 0,23 1,73 13,3%
15 BZ-Berlin 0,22 1,59 13,8%
16 tagesspiegel.de 0,18 2,73 6,6%
17 manager-magazin.de 0,15 2,30 6,5%
18 WirtschaftsWoche Online 0,14 1,30 10,8%
19 freiepresse.de 0,10 0,64 15,6%
20 news.de 0,07 0,97 7,2%
*: Unique User in Mio.                          Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*