Anzeige

Guter Staffelstart: „Let’s Dance“ schlägt „The Voice Kids“

„Let’s Dance“ – die Jury der RTL-Show
"Let's Dance" - die Jury der RTL-Show

Da wird man bei RTL zufrieden sein: Die neue Staffel von "Let's Dance" blieb zwar leicht unter den Zahlen des Vorjahres, schlug aber den Konkurrenten "The Voice Kids" - und das im Gegensatz zu 2013 auch im jungen Publikum. Larissa Marolt dürfte einen Anteil daran haben. Im Gesamtpublikum gewann ebenfalls eine Staffel-Premiere: die der ZDF-Serie "Der Alte".

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Let’s Dance“ startet leicht schwächer als 2013, gewinnt aber gegen „The Voice Kids“

4,94 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr bei RTL den Staffel-Auftakt von „Let’s Dance“, darunter 2,06 Mio. 14- bis 49-Jährige. Bei der Premiere der 2013er-Staffel waren es noch 5,05 Mio., also ein paar weniger. Die 2,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen aus dem Vorjahr wurden allerdings getoppt. Und: Damals verlor die RTL-Tanzshow im jungen Publikum klar gegen „The Voice Kids“: mit 2,00 Mio. zu 2,49 Mio. Das passierte diesmal nicht, denn die Sat.1-Casting-Show blieb mit 2,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen hinter „Let’s Dance“. Zufrieden kann Sat.1 allerdings dennoch sein, denn 17,5% sind für den Sender ein Top-Marktanteil.

2. „Der Alte“ gewinnt im Gesamtpublikum klar, ARD-Komödie ohne Chance

Insgesamt war „Let’s Dance“ mit den 4,94 Mio. Zuschauern und 16,6% zwar ebenfalls ein Erfolg, den Tagessieg musste man hier aber der ZDF-Serie „Der Alte“ überlassen. Auch die startete in eine neue Staffel, kam dabei auf 5,54 Mio. Seher und damit auf 500.000 mehr als die RTL-Tanzshow. Der Marktanteil des „Alten“ betrug 17,2%. Auch „Letzte Spur Berlin“ holte danach gute Quoten: 4,69 Mio. Krimifans reichten ab 21.15 Uhr für 14,9% und Platz 3 der Tages-Charts. Klar unter dem Soll blieb die ARD-Komödie „Meine Mutter, meine Männer“: 3,44 Mio. reichten nur für unbefriedigende 10,7%. „The Voice Kids“ erreichte im Gesamtpublikum 3,32 Mio. Leute und 10,8%.

3. Auch „Jungen gegen Mädchen“ startet gut, ProSieben bleibt klar unter Soll

Anzeige

Auch nach „Let’s Dance“ hielt RTL viele Zuschauer: Immerhin 1,27 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 23.05 Uhr die Show „Jungen gegen Mädchen“ – ein Marktanteil von 17,4%. Auch Sat.1 war nach „The Voice Kids“ erfolgreich: Den „Knallerfrauen“ sahen um 22.35 Uhr 1,38 Mio. junge Menschen (14,4%) zu, um 23.05 Uhr noch 1,24 Mio. (14,7%). Keine Chance auf gute Zahlen hatte hingegen ProSieben: Um 20.15 Uhr blieb der Film „Forbidden Kingdom“ mit 950.000 14- bis 49-Jährigen bei 8,3% hängen, um 22.15 Uhr kam „The Warrior’s Way“ sogar nur auf 7,3%.

4. kabel eins kommt mit „Castle“ ProSieben nah, Vox-Freitag bleibt ein Problem

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich in der Prime Time erneut die kabel-eins-Serie „Castle“ durch. 1,37 Mio. sahen sie um 20.15 Uhr insgesamt (4,3%), darunter 830.000 14- bis 49-Jährige (7,2%). Damit kam die Serie sogar dem ProSieben-Film „Forbidden Kingdom“ gefährlich nah. „Beauty and the Beast“ konnte die Zahlen im Anschluss aber nicht halten, fiel im jungen Publikum auf miserable 4,0% und 3,8%. Vox kam in der Prime Time ebenfalls nicht an seine Normalwerte heran: „CSI: NY“ kam bei den 14- bis 49-Jährigen nicht über 5,1% und 5,8% hinaus. Einen Tick besser lief es für den „Lord of War“ bei RTL II: 690.000 junge Zuschauer entsprachen 6,1%.

5. Super RTL punktet mit „Dragons“, der WDR mit dem „Vorkoster“

Bei den kleineren Sendern setzte sich im Abendprogramm diesmal kein Drittes der ARD an die Spitze, sondern Super RTL. 1,03 Mio. sahen dort zwischen 20.15 Uhr und 22.10 Uhr „Dragons – Die Wächter von Berk“ – ein schöner Marktanteil von 3,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 500.000 sogar 4,3%, 450.000 Kinder entsprachen 27,8%. Über die Mio.-Marke sprang ansonsten kein kleinerer Sender in der Prime Time. Das WDR Fernsehen kam ihr mit zwei Programmen aber nah: „Der Vorkoster“ sahen um 21 Uhr 920.000 (2,9%), den „Kölner Treff“ später ebenfalls 920.000 (3,5%).

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen und eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit finden Sie immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*